Das aktuelle Wetter Duisburg 11°C
Brandstiftung

Elfjähriger aus Duisburg zündelte aus Langeweile

18.05.2012 | 17:02 Uhr
Elfjähriger aus Duisburg zündelte aus Langeweile
Das Feuer an der Schwartzkopfstraße, bei dem eine Gartenlaube ausbrannte, geht genauso auf das Konto des Jungen wie die Kellerbrände an der Halskestraße in Duisburg-Marxloh. Foto: Stephan Eickershoff/WAZFotoPool

Duisburg.  Weil ihm langweilig war, hat ein Elfjähriger aus Duisburg mehrere Feuer im Norden der Stadt gelegt. Der Junge hatte zu Hause erzählt, dass er den Brandstifter kenne, der in Marxloh in zwei Kellern und einer Laube gezündelt habe. Seine Mutter brachte ihn daraufhin zur Polizei, die das Jugendamt einschaltete.

Ein elfjähriger Schüler aus Walsum hat bei der Polizei gestanden, am vergangenen Samstag (12. Mai) in Marxloh in zwei Kellern auf der Halskestraße sowie an einer Laube auf der Schwartzkopfstraße gezündelt zu haben .

Wegen der Brände an der Halskestraße hatte die Feuerwehr einen Großeinsatz ausgelöst, weil gleichzeitig mehrere Keller in einigen Häusern an der Halskestraße brannten und eine Gartenlaube im Hinterland zur Schwartzkopfstraße ebenfalls in Flammen stand. Die Feuerwehr musste mit 60 Einsatzkräften aus vier Wachen und der Freiwilligen Feuerwehr in Hamborn ausrücken.

Weil der Junge zu Hause erzählte, dass er den Brandstifter kenne, brachte ihn seine Mutter zur Polizei. Die Kripobeamten fanden schnell heraus, dass der Elfjährige die Brände selbst gelegt hatte. Motiv: Langeweile. Bei seiner Befragung räumte der Feuerteufel auch noch einen Kellerbrand in Walsum sowie zwei angesteckte Papiercontainer in Walsum und Marxloh ein. Bei einem der Kellerbrände hatte ein Anwohner leichte Rauchgasvergiftungen erlitten. Die Ermittlungen dauern an – die Polizei hat Verbindung mit dem Jugendamt aufgenommen.

Kommentare
18.05.2012
20:44
Jo,
von eagle | #8

als unsere Wiese brannte, haben wir doch Schiess bekommen und alles aber noch mit Müh und Not löschen können. Wären wir erwischt worden, hätte unser...
Weiterlesen

Funktionen
Aus dem Ressort
Duisburger Retter wollen Erdbebenopfern in Nepal helfen
Erdbeben
Ein Erkundungsteam der Duisburg Hilfsorganisation I.S.A.R. Germany ist noch am Samstag in das von einem Erdbeben betroffene Nepal geflogen.
Patient Duisburger A40-Brücke - Befund: Kurz vor dem Kollaps
Rheinbrücke
Noch mehr Risse und tiefer als gedacht - das macht die Autobahnbrücke zum Sorgenkind. Brückenexpertin will ihr trotzdem noch zehn Jahre abringen.
Duisburger Regatta-Bahn wird zur Anglermeile
Fishing Masters Show
Die „Fishing Masters Show“ verwandelte Duisburgs Wassersport-Strecke zu einem großen Treff für Petri-Jünger. Profis und Promis warfen die Angel aus.
Busfahrer half Schwerverletztem, als andere nur hinschauten
Unfall
Rolf Schober beobachtete einen Unfall, bei dem ein Radfahrer lebensgefährlich verletzt wurde. Er stoppte und half im Gegensatz zu vielen Passanten.
Handy-Abzocke in Duisburg endet in Gruppenschlägerei
Schlägerei
Zu einer Gruppenschlägerei weitete sich auf dem Kometenplatz in Walsum eine Auseinandersetzung aus, die als Handy-Abzocke begonnen hatte.
Fotos und Videos
Weisse Bescheid – Was ist ein Bergmannsbraten?
Video
Ruhrgebietssprache
Fast 5000 Radler machen mit
Bildgalerie
Radwanderung
article
6670153
Elfjähriger aus Duisburg zündelte aus Langeweile
Elfjähriger aus Duisburg zündelte aus Langeweile
$description$
http://www.derwesten.de/staedte/duisburg/elfjaehriger-aus-duisburg-zuendelte-aus-langeweile-id6670153.html
2012-05-18 17:02
Brandstiftung,Kind,Langeweile,Duisburg,Walsum,Marxloh,Kellerbrand,Gartenlaube
Duisburg