Das aktuelle Wetter Duisburg 6°C

Prozess

Spediteur stahl Elektronik im Wert von 2,6 Millionen Euro

17.01.2013 | 17:58 Uhr

Ein 43-jähriger Spediteur machte bei einem Riesen-Betrug mit und schaffte vier Sattelschlepper mit Elektronikartikeln im Wert von 2,6 Millionen Euro auf die Seite. Sechs Jahre nach dem gigantischen Betrug hatte sich der Mann nun vor dem Duisburger Landgericht zu verantworten.

Kontaktdaten
Nachrichteneingabe
Captcha Captcha

Bitte übertragen Sie den Code in das folgende Feld:

Wort unleserlich?

Mit der Inanspruchnahme des Services willigen Sie in folgende Vorgehensweise ein: Ihre E-Mail-Adresse und die E-Mail-Adresse des Empfängers werden ausschließlich zu übertragungszwecken verwendet - um den Adressaten über den Absender zu informieren, bzw. um im Fall eines übertragungsfehlers eine Benachrichtigung zu übermitteln. Um einen Missbrauch dieses Services zu vermeiden, wird DerWesten die Identifikationsdaten (IP-Adresse) jedes Nutzers der versandten E-Mail in Form eines E-Mail-Header-Record (X_Sent_by_IP) beifügen und für einen Zeitraum von zwei Monaten speichern. Sofern Dritte glaubhaft machen, dass sie durch die Versendung eines Artikels im Rahmen dieses Services in ihren Rechten verletzt wurden, wird DerWesten die Identifikationsdaten zur Rechtsverfolgung herausgeben.

Frage der Woche
Osnabrück ist die fitteste Stadt Deutschlands und in Duisburg leben laut eines neuen Rankings angeblich die meisten Sport- und Fitnessmuffel . Wie halten Sie es mit Sport?

Osnabrück ist die fitteste Stadt Deutschlands und in Duisburg leben laut eines neuen Rankings angeblich die meisten Sport- und Fitnessmuffel . Wie halten Sie es mit Sport?

 
Fotos und Videos
Streetfood-Festival
Bildgalerie
Kulinarisches
Halay-Weltrekord in Duisburg
Bildgalerie
Fotostrecke
Aus dem Ressort
Flüchtlingsplätze im Duisburger Landesasyl werden verdoppelt
Flüchtlinge
Der Flüchtlingsstrom stellt Duisburg vor Schwierigkeiten. Die Unterbringungs-Kapazitäten sind fast erschöpft. Auch Wohnungen werden beschlagnahmt.
10.53 Uhr – auch Duisburg gedenkt der Opfer von Flug 4U9525
Gedenken
Trauer und Fassungslosigkeit vielerorts, aber nicht jeder nimmt sich die Zeit zum Innehalten. Ein Stimmungsbild aus der Innenstadt zur Schweigeminute.
Duisburger "Pro NRW"-Stadträte zu Republikanern gewechselt
Rechtsextreme
Die beiden rechten Stadtverordneten von Pro NRW haben die Partei gewechselt und den Namen der Fraktion. Sie nennt sich „Fraktion Die Republikaner“.
Milde Strafen für die Kronzeugen gegen den „Paten“
Prozess
Das Trio hatte im Auftrag des Unterweltbosses Drogen verkauft und half, ihn zu verurteilen. Dafür dankte ihnen der Staatsanwalt in seinem Plädoyer.
Hier landeten die Klima-Millionen von 1300 Duisburgern
Erneuerbare Energie
2010 legten 1300 Duisburger 10 Millionen Euro für erneuerbare Energien vor Ort an. Realisiert wurde vom Programm „e²KlimaSparen“ fast nichts.
article
7492846
Spediteur stahl Elektronik im Wert von 2,6 Millionen Euro
Spediteur stahl Elektronik im Wert von 2,6 Millionen Euro
$description$
http://www.derwesten.de/staedte/duisburg/elektronik-im-wert-von-2-6-millionen-euro-umgeleitet-id7492846.html
2013-01-17 17:58
Duisburg, Gericht, Prozess, Betrug, Sattelschlepper, Elektronik
Duisburg