Das aktuelle Wetter Duisburg 15°C
Arbeit

Eisen und Stahl fließen auch in der Silvesternacht

31.12.2012 | 08:00 Uhr
Eisen und Stahl fließen auch in der Silvesternacht
Auch bei den Hüttenwerken Krupp Mannesmann wird gearbeitet.Foto: Hayrettin Özcan / WAZ FotoPool

Duisburg.  Wenn andere feiern, müssen sie arbeiten: Hüttenwerker, Unfallchirurgen, Polizisten und Notdienst-Rohrreiniger.

Wo wird heute nicht alles gefeiert, so viele Möglichkeiten – aber vorher sollte man einen Blick auf den Dienstplan werfen: Während die meisten Menschen heute die Partynacht des Jahres feiern, beginnt für einige andere ein Arbeitstag. Und manchmal hängen diese beiden Tätigkeiten auch eng zusammen.

So zum Beispiel in der Berufsgenossenschaftlichen Unfallklinik an der Großenbaumer Allee. „Silvester ist die Nacht der Handchirurgen“, sagt BGU-Sprecher Friedhelm Bohla. Dafür sorgen die Bürger zum Beispiel durch unsachgemäßen Umgang mit Feuerwerkskörpern, aber auch Schnittverletzungen durch kaputte Gläser sind in der Notaufnahme in dieser Nacht keine Seltenheit. Das Team in der Notaufnahme – etwa zehn Mitarbeiter – wird um Mitternacht versuchen, mit alkoholfreiem Sekt anzustoßen, hofft Torben Reinhard, Leiter der Zentralambulanz. „Die Anzahl der Verbrennungen ist in der letzten Zeit zurückgegangen“, erklärt er. Häufig werden aber Kinder am 1. Januar in die Klinik gebracht, weil sie am Tag nach dem Feuerwerk Blindgängern suchen und zünden.

Nicht nur Krankenhäuser, sondern auch die Polizei muss die Zahl ihrer Mitarbeiter in der Silvesternacht aufstocken. „In der ersten Stunde des neuen Jahres haben wir rund 300 Einsätze. Das ist deutlich mehr als in einer normalen Nacht,“, so Polizei-Sprecher Ramon van der Maat Vor 30 Jahren habe man nach Dienstbeginn um 22 Uhr noch auf der Wache sitzen, um Mitternacht vielleicht sogar mit alkoholfreiem Sekt anstoßen können, doch das geht heute nicht mehr. „Wenn unsere Leute zum Dienst kommen, sind sie direkt unterwegs – meist bis in die frühen Morgenstunden.“

Monika de Haan ist zwar nicht die ganze Nacht unterwegs, doch bleibt ihr Mobiltelefon auch an Silvester eingeschaltet. Wer spät nachts noch die Hilfe des Rohrreinigungsunternehmens „RohrStar“ in Anspruch nehmen möchte, landet bei ihr. „Das sind dann eher Gaststätten als Privatleute“, erzählt sie. „Wer schlau ist, vergewissert sich natürlich vor einer großen Feier, dass alles in Ordnung ist. Aber oft ist einfach menschliches Versagen die Fehlerquelle. „Ich bin froh, dass ich nachts nicht raus muss, sondern einen Monteur beauftragen kann. Aber manchmal möchte ich das Telefon auch in die Toilette werfen“, sagt sie lachend.

Eine Mitarbeiterin am Telefon, ein Monteur im Notdienst bei den Rohrreinigern – da spielen die Hüttenwerke Krupp Mannesmann in einer anderen Liga. 400 bis 500 Mitarbeiter sind nötig, um auch in der Silvesternacht den Betrieb aufrecht zu erhalten. „Die Produktion läuft durch, das heißt Hochofen, Kokerei und Stahlwerk sind in Betrieb, die können wir auch nicht einfach herunterfahren“, erklärt Peter Gasse aus der Geschäftsführung. Alle anderen Bereiche im Werk sind hingegen dünner besetzt.

Einen freien Tag leistet sich hingegen kaum ein Taxifahrer am 31. Dezember. „Die arbeiten natürlich gerne, denn in dieser Nacht stimmt der Umsatz“, sagt Peter Wenger von der Taxi-Zentrale. Die Unternehmer geben in dieser Nacht ihre Wagen bevorzugt an Mitarbeiter ab, die schon das ganze Jahr über im Einsatz sind – quasi als Belohnung. Sicher ist: „Wenn das Auto keinen Totalschaden hat, ist es am 31. auf der Straße“, betont Wenger. „Schwieriger wird es, die erste Frühschicht im neuen Jahr zu besetzen.“ Bis dahin sollten aber auch alle Nachtschwärmer zu Hause sein – oder auf der Arbeit.

Zlatan Alihodzic



Kommentare
31.12.2012
10:57
Eisen und Stahl fließen auch in der Silvesternacht
von frankijunge | #1

und der Strom kommt aus der Steckdose ^^

Aus dem Ressort
Duisburg plant seine Zukunft
Stadtentwicklung
290 Hektar für neue Wohnbebauung, 240 Hektar neue Gewerbeflächen – das sind einige Konturen des neuen Flächennutzungsplanes, mit dem Duisburg an der Zukunft bis 2027 arbeitet. Dabei haben die Planer den Dialog mit den Bürgern gesucht – und sind einigen Bürgerwünschen auch gefolgt.
Klage von Delfinschützern gegen Zoo Duisburg vor Gericht
Delfine
Das Wal- und Delfinschutzforum wirft dem Zoo Duisburg bei der Haltung der Großen Tümmler immer wieder Medikamentenmissbrauch vor. Um dies zu untermauern, klagt das WDSF auf Einsicht in die Behandlungsdaten der Tiere. Der Zoo verweigert das bislang. Mitte Oktober wird ein Gericht darüber entscheiden.
Polizei fasst Duisburger Serienbankräuber nach vier Jahren
Banküberfall
Nach vier Jahren und fünf Banküberfällen hat die Duisburger Polizei nun einen Serienbankräuber im Dellviertel festgenommen. Seit 2010 war der 59-jährige Duisburger unter anderem in Rheinhausen und Ratingen unterwegs. Ein roter Skoda brachte die Ermittler schließlich auf die richtige Spur.
Uni Duisburg bietet „Forschung zum Anfassen“
Wissensnacht Ruhr
In der Wissensnacht Ruhr öffnen am Donnerstag von 16 bis 24 Uhr auch vier Duisburger Institutionen der Universität ihre Türen für Neugierige. Die Angebote sind ausdrücklich familienfreundlich und oft für Kinder geeignet.
Frauen-Prügelei in Duisburg eskaliert zu Familienkeilerei
Polizeieinsatz
Haarbüschel am Straßenrand, eine Platzwunde am Auge und eine Bisswunde - so sieht das Ergebnis einer Prügelei zwischen zwei Familien aus. Drei Einsatzwagen der Polizei mussten anrücken, um die beiden Partein zu beruhigen. Dabei hatte alles mit einem harmlosen Streit zwischen zwei Frauen angefangen.
Umfrage
In Duisburg gibt es noch zwei große Warenhäuser. Karstadt ist seit geraumer Zeit in den Turbulenzen. Jetzt sollen es neue Sortimente und Beschäftigte in Teilzeit rausreißen. Ist Karstadt für Sie als Kaufhaus noch attraktiv?

In Duisburg gibt es noch zwei große Warenhäuser. Karstadt ist seit geraumer Zeit in den Turbulenzen. Jetzt sollen es neue Sortimente und Beschäftigte in Teilzeit rausreißen. Ist Karstadt für Sie als Kaufhaus noch attraktiv?

 
Fotos und Videos
Miniatureisenbahn begeistert Kinder
Bildgalerie
Modellbau
I-Dötzchen aus Duisburg
Bildgalerie
Einschulung
Duisburger Hauptbahnhof früher und heute
Bildgalerie
Stadtansichten
Alte Schätzchen unterwegs
Bildgalerie
Kadett Ralley