Das aktuelle Wetter Duisburg 12°C
Duisburger Zoo

Ein halber Tag als Tierpfleger im Zoo

30.10.2012 | 10:00 Uhr
Ein halber Tag als Tierpfleger im Zoo
Zoo-Tierpfleger bei der Arbeit: Elefantendame Deasy bekommt Augencreme.Foto: ÖZCAN, Hayrettin

Duisburg. Wer möchte nicht gerne einmal hinter die Kulissen eines Zoos schnuppern, Robben, Affen, Koalas, Kamele oder Delfine ganz hautnah erleben und sie auch pflegen und versorgen? Im Zoo Duisburg kann man für einen halben Tag in die Rolle eines Tierpflegers schlüpfen.

Wer mindestens 18 Jahre alt ist, sich in guter körperlicher Verfassung befindet, krankenversichert und vor allem tierbegeistert ist, kann zwischen 8.15 Uhr und 12 Uhr in seinem Lieblingsrevier mitarbeiten. Unter Anleitung der qualifizierten hauptberuflichen Zootierpfleger gehören Schaufel, Besen, Mistgabel und Schubkarre zum Handwerkszeug. In einem Revier müssen Tierpfleger stets mehrere Tierarten versorgen und betreuen, Gehege und Stallungen säubern und Futter zubereiten.

Rechtzeitige Anmeldung ist wichtig

Die Anzahl der Termine, die dienstags bis freitags möglich sind, ist begrenzt. Eine rechtzeitige Anmeldung für das Jahr 2013 ist deshalb erforderlich. Ab 2. November können sich Tierfreundinnen und Tierfreunde ab 9 Uhr anmelden. Nach dem offiziellen Start sind Anmeldungen danach am Montag und Dienstag von 15 bis 18 Uhr und am Mittwoch und Donnerstag von 10 bis 14 Uhr unter   0203/30 55 975 möglich. Die Kosten für den besonderen Zoo-Aufenthalt: 250 Euro.

Einen Gratis-Platz verlost die WAZ. Wer die folgende Frage richtig beantwortet und das nötige Losglück hat, gewinnt. Wie lange dauert die Ausbildung zum Tierpfleger: a) zweieinhalb, b) drei, c) dreieinhalb Jahre? Zuschriften an die WAZ-Redaktion Duisburg, Harry-Epstein-Platz 2, 47051 Duisburg oder per E-Mail an redaktion.duisburg@waz.de



Kommentare
Aus dem Ressort
A 40 in Duisburg war nach Unfall rund zwei Stunden gesperrt
Unfall
Nach einem Unfall musste die A40 in Duisburg am Freitagnachmittag für zwei Stunden gesperrt werden. In die Kollision an der Ausfahrt Häfen waren mehrere Autos und ein Lkw verwickelt, eine Verletzte wurde mit dem Hubschrauber in die Klinik geflogen. Seit 17.30 Uhr ist die A 40 nach Venlo wieder frei.
Asyl-Zeltdorf in Duisburg soll acht Wochen stehen
Flüchtlinge
Das Rote Kreuz baut das umstrittene Asyl-Zeltlager in Duisburg-Walsum auf. Acht Flüchtlinge müssen sich eine Unterkunft mit Feldbetten und Klappstühlen teilen. Sie kommen nächste Woche. Duisburgs Sozialdezernent verteidigt die Unterbringung als „letzte Notlösung“. Walsumer wollen vor Ort helfen.
Ärger über Knöllchen für falsches Abbiegen in Duisburg
Polizei
Gleich mehrere Leser meldeten sich in der Redaktion, weil sie sich über eine Polizeikontrolle ärgerten. Sie alle waren am Mittwoch um 19 Uhr auf der Neumühler Straße in Meiderich Richtung Norden unterwegs und bogen nach links in die Emscherstraße ein, um zum Landschaftspark zu gelangen.
Dutzende Ehrenamtliche stemmen das Platzhirsch-Festival
Kultur
Ab heute fühlt sich Duisburg mal hip und szenig an. Ein Jahr haben die Mitglieder des Vereins „Kultursprung“ an der Neuauflage des Platzhirsch-Festivals gebastelt. Luise Hoyer und René Wolf erklären stellvertretend für das Organisatoren-Team, wie sie mit Kultur die Stadt gestalten.
Schiffskran befreit havarierte Jacht auf dem Rhein in Baerl
Havarie
Schiffshavarie auf dem Rhein in der Höhe von Baerl und Binsheim: Zwei Tage lag eine Segeljacht auf einer Kribbe bei Rheinkilometer 787,8 fest. Am Freitag befreite dann ein Schiffskran die Jacht aus ihrer heiklen Lage.