Ein gemütliches „Wohnzimmer“ zum Netzwerken

Mit Liebe zum Detail wurde das „Wohnzimmer“ eingerichtet.
Mit Liebe zum Detail wurde das „Wohnzimmer“ eingerichtet.
Foto: Stephan Glagla / Funke Foto Serv
Was wir bereits wissen
Sabine Engel und Nadine Verena Oberdries vermieten in Wanheimerort ein möbliertes Ladenlokal für Seminare oder Plattenabende.

Wanheimerort.. Das „Wohnzimmer“ an der Kulturstraße ist ein Ort zum Wohlfühlen. Es gibt eine aus Paletten und Kissen gebaute Sitzecke, allerlei Vintage-Möbel, eine Küche und einen weiteren Raum, der als Werkstatt genutzt werden könnte. Ein paar Monate stand das Ladenlokal, das früher vom Skaterladen „Grindkultur“ genutzt wurde, leer. Da traf es sich gut, dass auch Nadine Verena Oberdries, die sich eigentlich mit einem Café in Hochfeld selbstständig machen wollte, eine neue Bleibe für ihre Idee suchte. Nebenan residierte bereits Sabine Engel, bekannt als „Kreativschufterin und von Aktionen der „Deutschen Handarbeit“.

Beide kennen sich auch über ein Kreativ-Netzwerk, das sie an den Start gebracht haben, um Leute mit guten Ideen für Duisburg zusammenzubringen. Gemeinsam überlegten sich Sabine Engel und Nadine Verena Oberdries innerhalb eines Tages, dass sie „Im Wohnzimmer“ gründen wollen. Die Räume kann man stunden- oder tageweise, etwa für Seminare, mieten. Gleichzeitig bietet der Laden auch Ausstellungsfläche für Künstler oder Kreative, die dort ihre Werke zeigen und verkaufen wollen.

Alternativer Ort für Konferenzen

„Viele möchten ihre Seminare nicht mehr in Räumen voller Stahl und Beton anbieten“, weiß Sabine Engel. Also wollte sie einen alternativen Ort für Konferenzen schaffen. Die 38-Jährige bezeichnet sich als typische Duisburgerin: „Mit der Schnauze vorneweg und das Herz am rechten Fleck.“ Die Frauen stellten ihre Vorschläge, die vielleicht mal in einer Art Duisburger Unperfekthaus gipfeln könnten, zahlreichen offiziellen Initiativen vor. Als nur wenig Resonanz kam, nahmen sie die Sache eben selbst in die Hand.

„Bei uns hat sich schon ein Kochclub eingemietet. Wir hatten hier Mädels zu Gast, die einen DVD-Abend gemacht haben und auch einen Vinyl-Abend, bei dem jeder seine Lieblingsplatte aufgelegt hat, gab’s“, zählt Nadine Verena Oberdries auf. Derzeit gibt’s eine Anfrage von einer Englischlehrerin, die regelmäßig einen Kurs anbieten möchte. Probleme mit Genehmigungen gebe es eigentlich nicht – und das Meiste spiele sich ohnehin tagsüber ab. Also dürften auch die Nachbarn mit den neuen „Bewohnern“ zufrieden sein. Einige kamen auch schon neugierig vorbei, um zu sehen, was sich hinter dem „Wohnzimmer“ genau verbirgt. Und auch der Standort ist offenbar gut gewählt. „Hier kommen viele Leute vorbei und die Straßenbahn hält fast vor der Tür“, sagt Nadine Verena Oberdries.

Beamer oder eine Musikanlage buchen

Künftige Mieter dürfen alles mitbenutzen, was die Location zu bieten hat. Moderationsmaterial, Beamer oder eine Musikanlage kann man zusätzlich buchen. Gute Ideen und ein kreatives Umfeld gibt’s gratis dazu.

Sabine Engel und Nadine Verena Oberdries sind Montag bis Donnerstag von 9 Uhr bis 13 Uhr sowie von 14 Uhr bis 18 Uhr vor Ort. Freitags zusätzlich von 19 Uhr bis 24 Uhr. Auf Wunsch kann das Wohnzimmer auch am Wochenende geöffnet werden.

Anfragen für Vermietungen sollten am besten schriftlich gestellt werden: engel@kreativschufter.de oder nadineoberdries@yahoo.de.