DVG mit neuen Fahrplänen

Sonntag ändert die DVG auf einigen Linien den Fahrplan.
Sonntag ändert die DVG auf einigen Linien den Fahrplan.
Foto: WAZ FotoPool

Duisburg.. Mit dem Fahrplanwechsel zum 10. Juni ändert die DVG ihr Angebot auf verschiedenen Linien.

Linie 903: an Samstagen in der Zeit von 10:30 bis 18 Uhr: Zwischen den Haltestellen „Watereck“ und „Rheintörchenstraße“ fahren die Bahnen alle siebeneinhalb Minuten, zwischen den Haltestellen „Rheintörchenstraße“ und „Mannesmann Tor 2“ alle 15 Minuten.

Linie SB40: die Abfahrtszeit ab „Walsum Overbruch“ wird zur Verbesserung des Anschlusses am Hauptbahnhof von 6:14 Uhr auf 6:07 Uhr vorverlegt.

Linie 905: zur Verbesserung der Anschlüsse in Holten werden die Abfahrtszeiten um zwei Minuten vorverlegt. Diese Regelung gilt montags bis freitags zwischen 6 und 20 Uhr, samstags zwischen 6 und 14 Uhr.

Linie 919: Einrichtung einer neuen Haltestelle „Josefstraße“ in der Elisabethstraße zur besseren Anbindung des Seniorenzentrums.

Linie 923: zur Verbesserung des Anschlusses in Rumeln starten die Busse in Fahrtrichtung Kaldenhausen Krölls 25 Minuten später.

Linie 925: zur Verbesserung der Anschlüsse von und zur Linie 901 in Ruhrort werden die Abfahrtszeiten 18 Minuten vorverlegt.

Linie 939: zusätzliche Fahrt um 0:17 Uhr ab Haltestelle „Obermeiderich Bahnhof“ bis zur Haltestelle „Oberhausen Hauptbahnhof“.

Linien 941/946: außerhalb der Öffnungszeiten des Real-Marktes in Großenbaum wird die Endhaltestelle „Buscher Straße“ nicht angefahren. Die Linien enden in dieser Zeit an der Haltestelle „Großenbaum Bahnhof Westseite“, die von der Buscher Straße in die Albert-Hahn-Straße verlegt wird. Darüber hinaus wurden die Abfahrtszeiten zur Verbesserung der Anschlüsse an den Haltestellen „Ehinger Berg“ und „Kesselsberg“ geändert. So fahren die Busse der Linie 946 samstags ab 5 Uhr, zwölf Minuten später.

Zum Download stehen die neuen Linienpläne am 10. Juni im Internet unter www.dvg-duisburg.de zur Verfügung.