DVG kann jetzt öfter Bahnen einsetzen

Die DVG sieht so langsam Land bei der Reparatur ihre kaputten Straßenbahnen: Ab Montag fahren auf dem Streckenabschnitt zwischen „Mannesmann Tor 2“ und „Fischerstraße“ der Linie 903 wieder durchgängig Straßenbahnen. Der Ersatzverkehr mit Bussen, der für einige Wochen erforderlich war, wird damit zurückgenommen. Montags bis freitags werden für einzelne Zusatzfahrten im Berufsverkehrs aber weiter Busse eingesetzt.

Besserer Anschluss für die 901

Darüber hinaus hat die DVG die Abfahrtszeit der Ersatzbusse für die Linie 901 im Duisburger Norden ab der Haltestelle „Obermarxloh Schleife“ in Richtung „Scholtenhofstraße“ um fünf Minuten nach vorne verschoben, so dass die Busse früher losfahren und damit der Anschluss der Busse an die Straßenbahn an der Haltestelle „Scholtenhofstraße“ verbessert wird. Bislang war es dort zeitweise zu Anschlussschwierigkeiten zwischen den Bussen und der Straßenbahn gekommen.

Rund zwölf Fahrzeuge werden derzeit bei externen Dienstleistern komplett saniert und stehen nicht für den Linienbetrieb zur Verfügung. Weitere Fahrzeuge werden in eigenen Werkstätten teilsaniert und müssen zu einem späteren Zeitpunkt ebenfalls zur Komplettsanierung. Aus diesem Grund müssen weiterhin auf einigen Kursen und Streckenabschnitten der Linie 901 Busse statt Bahnen eingesetzt werden.