Das aktuelle Wetter Duisburg 5°C
Historische Fotos

Duisburgs Gläserner Hut

13.11.2012 | 18:40 Uhr Zur Zoomansicht Zum Artikel
Der Bau der Duisburger Stadtautobahn und der Gläsene Hut vor seiner Eröffnung.
Der Bau der Duisburger Stadtautobahn und der Gläsene Hut vor seiner Eröffnung.Foto: WNM

Der Gläserne Hut von Atchitekt Karlheinz Schauenburg war jahrelang Wahrzeichen und beliebter Treffpunkt Duisburgs.

Im sozialen Netzwerk Facebook fordert eine Gruppe: „Wir wollen den Gläsernen Hut wiederhaben“. Trotz der quälenden Leere auf der Duisburger Bahnhofsplatte hält auch der Architekt des Pavillons nichts davon, eine Kopie zu errichten. „Alles hat seine Zeit“, sagt Karlheinz Schauenburg. Zum Bericht über seine Sicht der Dinge / Zur Spezialseite mit historischen Fotos

Philipp Wahl

Fotostrecken aus dem Ressort
Herz Jesu Kirche
Bildgalerie
Kirchen
Krippe von St. Maximilian
Bildgalerie
Fotostrecke
Adventsessen
Bildgalerie
Fotostrecke
Populärste Fotostrecken
So feiern Essener Promis das Fest
Bildgalerie
Weihnachten
Sakurai und Co.
Bildgalerie
Fotostrecke
Was sich Kinder zu Weihnachten wünschen
Bildgalerie
Wunschzettel
Eisbaden in Nordschweden
Bildgalerie
Fotostrecke
Weltrekord Flic Flac
Bildgalerie
Fotostrecke
Neueste Fotostrecken
Krippe in der Nussschale
Bildgalerie
Weihnachtlich
Weihnachten im Stall
Bildgalerie
Ferkel-Nachwuchs
Historisches Backen
Bildgalerie
Heimatverein Bislich
Wolf Coderas Session Possible
Bildgalerie
Museumsgastronomie...
Winterfreuden im Atlas-Gebirge
Bildgalerie
Nordafrika
Kommentare
13.12.2014
09:15
Duisburgs Gläserner Hut
von y.kelebek | #4

So haben "Politiker unser Stadt verschandelt, es begann mit dem Bau der U-Bahn!

17.03.2013
01:55
Duisburgs Gläserner Hut
von astor97 | #3

zu dieser Zeit hatte Duisburg noch Charme... heute muss man sich schämen... schönen Tag noch....

1 Antwort
Duisburgs Gläserner Hut
von nangie | #3-1

astor97 #3


dem ist nichts mehr hinzu zufügen...was ist aus Duisburg nur geworden?

FREMDSCHÄMEN ist jetzt angesagt!

17.11.2012
09:47
Duisburgs Gläserner Hut
von banane666 | #2

danke für die tollen Bilder aus de Vergangenheit, ich kann mich erinnern dass wir öfter die Gastronomie besucht haben und von dem Außen-Café auf auf die Stadtautobahn (heute A59) sahen und so alle 5 Min. ´ma ein auto kam (das waren noch Zeiten....)zu der Zeit kostete ein Bier 0,30 DM und ein Pils 0,35 DM.....gegenüber war der Wienerwald und man mußte anstehen um dort einen Platz zu bekommen......

3 Antworten
Duisburgs Gläserner Hut
von astor97 | #2-1

schmunzel... kann ich nur zustimmen.... da war Duisburg noch Duisburg.....

Duisburgs Gläserner Hut
von Rakllo | #2-2

da habe Sie recht,wenn wir zum Zoo sind waren wir immer dort,die Onkels und Vater im Hut und wir im Wienerwald

Duisburgs Gläserner Hut
von abramcik | #2-3

Kann mich dem nur komplett anschließen ,war ne tolle Zeit
und wäre doch toll gewesen wenn der Gläsernde Hut Denkmalschutz erhalten hätte !!

Schöne Osterfeiertage

13.11.2012
19:04
Duisburgs Gläserner Hut
von ditku | #1

Na, wo gehts denn "Zum Bericht über seien Sicht der Dinge"?



Funktionen
Aus dem Ressort
Flüchtlinge in Duisburg: Das Herz ist noch in Syrien
Flüchtlinge
Vor einem halben Jahr besuchte die WAZ die Familie Amar. Damals waren sie gerade in ihre eigene Wohnung gezogen. Inzwischen sind sie angekommen, der...
Die Hochfelder WG Gottes in einer Drei-Zimmer-Wohnung
Kirche
Die Schwestern vom Heiligsten Herzen Jesu wirken seit 1997 in Hochfeld. Muslimen und anderen Gläubigen begegnen sie „von Herz zu Herz“.
Gänsekeule als Festmahl bei der Duisburger Feuerwehr
Heiligabend-Dienst
115 Kräfte der Duisburger Berufsfeuerwehr haben an Heiligabend Dienst. Dazu gehört auch das achtköpfige Team der Leitstelle.
Duisburger Weihnachtsmann fährt mit Hundeschlitten
Schlittenhunde
Heiko Haarkötter saust verkleidet durch Duisburg – gezogen wird er von Sibirian Huskys. Er erfreut Kinder und trainiert für Rennen in Alaska.
1974 fehlte zum Weihnachtsfest in Duisburg die „gute Butter“
Weihnachtsskandal
Weihnachtsskandal vor 40 Jahren: In Krefeld lag ein Butterberg, in Duisburg gab es nur Margarine. Weil die EG Antrag nicht rechtzeitig bearbeitete.