Das aktuelle Wetter Duisburg 8°C
Fernsehen

Duisburger will über Pocher-Show zum Spiel gegen den BVB

07.06.2013 | 18:47 Uhr
Duisburger will über Pocher-Show zum Spiel gegen den BVB
Mit fußballkundiger Unterstützung seines Kompetenzteams, Reiner Calmund und Winfried Schäfer, stellt Oliver Pocher in "Das Duell - Alle gegen den BVB" seine Promi-Amateur-Truppe für das große Spiel gegen die Klopp-Elf zusammen.Foto: SAT.1 /Ralf Jürgens

Duisburg.  Wenn Jürgen Klopp am 6. Juli im Dortmunder Signal-Iduna-Park seine neue Mannschaft vorstellt, schlägt für einen Duisburger wohlmöglich die große Stunde. Kevin Sonneveld spielt in einem SAT.1-Format mit Oliver Pocher um ein Spiel gegen die Stars vom BVB. Doch zunächst muss er sich gegen Prominente wie Nicolas Kiefer durchsetzen.

Wenn am Jürgen Klopp am 6. Juli seine neue Mannschaft für die kommende Saison vorstellt, dann will im Freundschaftsspiel gegen den Champions-League-Finalisten auch ein Duisburger auf dem Platz stehen: Kevin Sonneveld kämpft um einen Platz in der Mannschaft, die gegen den BVB antritt.

Und zwar im Fernsehen: „Das Duell – Alle gegen den BVB“ heißt das TV-Format, bei dem Oliver Pocher mit Reiner Calmund und Winfried Schäfer eine Promi-Amateur-Truppe für das große Spiel gegen die Klopp-Elf zusammenstellt.

Für Kevin Sonneveld sei es der größte Traum, einmal im ausverkauften Dortmunder Stadion aufzulaufen. Er sei nicht nur Fan, seine Einstellung zum BVB bezeichnet er als „Liebe“. Damit der 27-Jährige den Sprung in den Pocher-Kader schafft, muss er sich als einer von zwölf Amateuren aber gegen einen der zwölf Promis durchsetzen, darunter Tennisspieler Nicolas Kiefer , DTM-Champion Timo Scheider oder Dschungel-König Peer Kusmagk. Sportlich dürfte das dem Duisburger nicht schwer fallen: Er hat in dieser Saison für den VfR Fischeln in der Oberliga gespielt und war dort einer der Leistungsträger. Ob er es bis ins Dortmunder Stadion schafft, ist ab Freitag, 14. Juni, um 23.20 Uhr bei SAT.1 zu sehen.



Kommentare
Aus dem Ressort
Polizei findet Toten an Umspannwerk in Oberhausen
Leichenfund
In einem Umspannwerk in Oberhausen hat die Polizei am Mittwoch die Leiche eines Duisburgers (38) gefunden. Der Mann hatte sich offenbar schon vor mehreren Tagen Zutritt auf das gesicherte, umzäunte Gelände verschafft. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen.
Vermüllte Dächer in Duisburg-Marxloh sind teilweise geräumt
Wilde Müllkippe
Der Protest hatte Erfolg: Am Mittwochmittag wurde der Sperrmüll von einem Teil der Hausdächer in Duisburg-Marxloh geräumt. Die Kosten dafür übernimmt der Hauseigentümer. Auf anderen Dächern indes liegen noch Berge von Abfällen – und auf einem Wirtschaftsweg türmt sich der Müll weiterhin.
Mehr als zehn Kilometer Stau nach Unfall auf A40 in Duisburg
A40-Unfall
Der Unfall eines Klein-Lkw auf der A40 in Höhe der Ausfahrt Duisburg-Häfen brachte Mittwochnachmittag den Verkehr in und um Duisburg zum Erliegen. Bis zum Abschluss der Bergungsarbeiten gegen 17.30 Uhr stand nur ein Fahrstreifen in Richtung Niederlande zur Verfügung. Mehr als zehn Kilometer Stau.
14 Mal Duisburg anders entdecken in einem neuen Buch
Kultur
Ein neuer Entdeckungsführer über das Ruhrgebiet führt an 111 ausgewählte Orte, die Geschichte und Geschichten über das Revier und seine Menschen erzählen. 14 dieser bemerkenswerten Orte sind in Duisburg zu finden. Die ausgegrabenen und neu erzählten Anekdoten bieten schönen Schmökerstoff.
Duisburger Polizei im Großeinsatz gegen Einbrecher
Einbrecherbanden
Im Kampf gegen Einbrecherbanden war die Polizei im Regierungsbezirk seit dem Morgen im Großeinsatz. Auch Duisburg beteiligte sich mit 80 Beamten an der Schwerpunktaktion und kontrollierte rund 200 Menschen. Unter anderem war die Polizei in Hochfeld aktiv, um Fahrzeuge und Insassen zu kontrollieren.
Fotos und Videos
Ehrengäste in lockerer Runde
Bildgalerie
NRZ Sportfete
Rockerkrieg in NRW
Bildgalerie
Bilderchronik
Rundgang durch Vierlinden
Bildgalerie
Stadtteile