Duisburger treten an auf Bundesebene

Der Baglama-Spieler Iman Nihat sowie das Duo Franziska Fait (Gesang) und Johannes Schwerdt (Klavier), die an der Duisburger Musikschule unterrichtet werden, nehmen am Bundeswettbewerb „Jugend musiziert“ in Hamburg teil. Sie waren die erfolgreichsten Musikschüler aus Duisburg beim Landeswettbewerb in Düsseldorf, der in unterschiedlichen Solo- und Ensemblekategorien ausgetragen wurde. Die anderen Duisburger Gewinner sind: Lewin Losemann, Saxofon, 25 Punkte, 1. Preis, Sami Kim, Klavierbegleitung, 25 Punkte, 1. Preis, Paul Klose, Querflöte, 22 Punkte, 2. Preis, Margareta Theobald, Querflöte, 21 Punkte, 2. Preis, Deborah Kim, Horn, 20 Punkte, 2. Preis, Merle Möller, Victoria Michalczyk, Duo: Klavier und ein Streichinstrument, 16 Punkte, mit gutem Erfolg teilgenommen.

Musikschulleiterin Johanna Schie ist mit den Ergebnissen mehr als zufrieden: „Ich freue mich sehr über die wunderbaren Leistungen und wünsche den Teilnehmern viel Erfolg beim Bundeswettbewerb!“

Mehr als 2000 Jugendliche werden vom 22. bis 29. Mai in Hamburg erwartet, dazu Eltern, Musiklehrer und Wettbewerbsbeobachter aus Deutschland und Europa.