Duisburger stirbt nach Unfall an der Autobahn 31

Foto: WAZ FotoPool

Duisburg.. Am Sonntag um 6.25 Uhr fuhr ein 48-jähriger Mann aus Duisburg mit seinem Auto in Richtung Emden. Als er auf der A31, Höhe Heeck, nach einem Überholmanöver einscheren wollte, musste er wegen eines vorausfahrenden Fahrzeuges nach links ausweichen.

Dabei fuhr er auf das vor ihm fahrende Auto auf. Beide Wagen gerieten dabei ins Schleudern und kamen dann zum Stehen. Allerdings wurde der Verursacher mit seinem Fahrzeug über die Böschung hinaus in ein Kornfeld katapultiert, wo der Wagen auf dem Dach liegen blieb. Der Fahrer wurde aus dem Auto geschleudert und verstarb noch vor Ort.