Duisburger stimmen über Radarfallen beim Blitzmarathon ab

Zum achten Mal findet am Donnerstag, 16. April, in Duisburg ein Blitzmarathon statt. Erstmalig
Zum achten Mal findet am Donnerstag, 16. April, in Duisburg ein Blitzmarathon statt. Erstmalig
Foto: Stephan Eickershoff / WAZ FotoPool
Was wir bereits wissen
Die Duisburger Polizei hat für den Blitzmarathon 22 Mess-Stellen im Stadtgebiet vorgeschlagen. Die Top 15 werden am 16. April mit Radargeräten besetzt.

Duisburg.. Der achte Blitzmarathon in Duisburg wirft seine Schatten voraus. Noch bis Freitag, 10. April, können die Duisburger abstimmen, wo die Polizei am Donnerstag, 16. April, von 6 bis 24 Uhr ihre Messgeräte aufstellen soll, um Temposünder aus dem Verkehr zu ziehen.

Für den kommenden Blitzmarathon hat die Duisburger Polizei anhand der Unfallstatistik 2014 die Örtlichkeiten identifiziert, an denen schwere Verkehrsunfälle mit der Hauptunfallursache „Nicht angepasste Geschwindigkeit“ passierten. Dort sollen während des Blitzmarathons hauptsächlich die Geschwindigkeitskontrollen stattfinden.

Bürger können über über 22 Orte beim Blitzmarathon abstimmen

Insgesamt sind es 22 Orte im gesamten Stadtgebiet, die die Polizei ausgewählt hat. Aus diesen können sich die Bürger ihre Favoriten aussuchen. Das geht allerdings nur per Internet. Auf der Internetseite der Duisburger Polizei können die einzelnen Adressen der Mess-Stellen angeklickt werden, um so abzustimmen. Die Alternative ist eine Mail an die Duisburger Polizei (voting.duisburg@polizei.nrw.de) mit einer oder mehreren der vorgegebenen Blitzerstellen. Die 22 Polizeivorschläge finden Sie auch hier:

Über das Wochenende werden die Stimmen ausgewertet. Die Top 15 aus der Bürgerschaft werden dann während des Blitzmarathons am Donnerstag mit Radargeräten besetzt. Allerdings verrät die Polizei nicht, von wann bis wann sie während des Einsatzes am Donnerstag vor Ort ist. Nur, dass sie irgendwann ihre Gerätschaften aufstellt, ist sicher.

Erstmals Blitzmarathon in vielen europäischen Staaten

Der Blitzmarathon, der in Duisburg zum achten Mal durchgeführt wird, entwickelt sich zum Erfolgsmodell. Nachdem die Schwerpunkt-Aktion zuerst nur in NRW stattfand, zogen nach und nach alle Bundesländer nach. Nun werden auch zahlreiche andere europäischen Länder am 16. April den Blitzmarathon durchführen.