Duisburger Spielhallenräuber stellt sich der Polizei

Am späten Mittwochabend stellte sich der Täter bei der Polizei in Duisburg.
Am späten Mittwochabend stellte sich der Täter bei der Polizei in Duisburg.
Foto: Oliver Kühn / Funke Foto Services
Was wir bereits wissen
Nach zwei Überfällen auf Duisburger Spielhallen in dieser Woche hat sich ein 20-Jähriger der Polizei gestellt. Als Grund nannte er Spielsucht.

Duisburg.. Ein 20-jähriger Duisburger hat sich am Mittwochabend gegen 23 Uhr bei der Polizei in Duisburg gestellt. Er gab gegenüber den Beamten an, zwei Spielhallen in der Stadt überfallen zu haben. Am Dienstag hatte er die Spielhalle auf der Grabenstraße in Neudorf überfallen und nur einen Tag später, am Mittwochmorgen, die Halle an der Ruhrorter Straße in Kaßlerfeld.

Bei der Tat am Mittwochmorgen kehrte der junge Mann, nachdem er selbst gespielt und den Laden anschließend verlassen hatte, mit einer Pistole zurück. Als Grund gab der Duisburger unter anderem an, spielsüchtig zu sein. Das zuständige Kriminalkommissariat ermittelt in den beiden Fällen weiter. (we)