Duisburger Polizei verhaftet flüchtenden 24-Jährigen

Festgenommen hat eine Polizeistreife in Duisburg einen 24-jährigen Mann, der bei einer Personenkontrolle flüchtete.
Festgenommen hat eine Polizeistreife in Duisburg einen 24-jährigen Mann, der bei einer Personenkontrolle flüchtete.
Foto: Funke FotoServices
Was wir bereits wissen
Einbruchwerkzeug und ein Navi, das zu einem Pkw-Aufbruch in Ratingen passt, hatte ein 24-Jähriger bei sich, als ihn Polizisten in Rahm verhafteten.

Duisburg.. Widerstand leistete ein 24-jähriger Mann, als ihn eine Zivilstreife der Polizei in der Nacht zu Mittwoch an einem S-Bahnhof in Duisburg-Rahm festnehmen wollte. Der Mann war zuvor geflüchtet, als die Beamten ihn kontrollieren wollten. Zuvor hatten Polizisten in Ratingen-Lintorf ein aufgebrochenes Auto entdeckt, aus dem das festeingebaute Navigationsgerät inklusive Display gestohlen worden war. Daraufhin hatten die Beamten eine Fahndung eingeleitet.

Im Zuge dieser Fahndung wollte die Zivilstreife zwei Männer kontrollieren. Die flüchteten jedoch. Einen der beiden, einen 24-jährigen polizeilich-bekannten Mann, konnten die Beamten einholen. Er leistete bei der Festnahme erheblichen Widerstand. In der Sporttasche des 24-Jährigen fanden die Beamten neben Aufbruchwerkzeug auch einige elektronische Autoteile, unter anderem ein Festbau-Navigationsgerät, das zu dem in Ratingen aufgebrochenen Fahrzeug passt.

Der 24-Jährige wurde dem Haftrichter vorgeführt, die Gegenstände sichergestellt. Die Fahndung nach dem zweiten läuft noch. Der Mann wird wie folgt beschrieben: Er ist zwischen 25 und 30 Jahre alt, 1,85 und 1,90 Meter lang, schlank und hat ein sehr hageres Gesicht. Zudem trug er in der Tatnacht eine rote Mütze. Hinweise nimmt die Kreispolizeibehörde Mettmann, Tel. 02104/982-0, entgegen.