Das aktuelle Wetter Duisburg 11°C
Haftbefehl erlassen

Duisburger Polizei nimmt zwei Skimming-Betrüger fest

19.11.2012 | 17:42 Uhr
Duisburger Polizei nimmt zwei Skimming-Betrüger fest
Das so genannte Skimming wurde in Deutschland bereits im Jahr 2001 von den Polizeibehörden erstmals als kriminelles Phänomen erfasst.Foto: Torsten Silz/dapd

Duisburg.  Die Polizei hat am Freitagabend in Duissern zwei Skimming-Betrüger festgenommen. Die beiden Bulgaren hatten einen Geldautomaten am Duissern-Platz manipuliert und kommen wohl auch für weitere Skimming-Versuche in Betracht. Nun sitzen sie erst einmal in Untersuchungshaft.

Als ein 28-jähriger Duisburger gegen 21.30 Uhr an seiner Bank Geld aus dem Automaten am Duissern-Platz holen wollte, löste sich ein offensichtlich nachträglich angebrachter Aufsatz an dem Kartenausgabeschlitz. Der Mann alarmierte sofort die Polizei, die die Attrappe und Klebstoffreste sicherstellte.

Mit der so genannten „Skimming“-Vorrichtung versuchen Betrüger an die EC-Karten von Bankkunden zu gelangen. Im Zuge einer Fahndung bemerkten die Polizisten in unmittelbarer Tatortnähe einen schwarzen Mercedes mit bulgarischen Kennzeichen. Bei der Kontrolle der Insassen (24 und 28 Jahre alt) fanden sich auch mehrere Magnetstreifenkarten und eine Klebstofftube. Die Polizisten nahmen beide Verdächtigen fest und stellten den Pkw sicher.

Nach ersten Ermittlungen der Kripo kommt der ältere Täter für zwei weitere Skimmingversuche an Duisburger Geldautomaten in Frage. Wegen des Verdachts der Kartenfälschung beantragte die Staatsanwaltschaft Haftbefehl gegen die beiden Bulgaren. Der Richter folgte dem Antrag .


Kommentare
19.11.2012
21:45
Blockierter Kommentar.
Name von Moderation entfernt | #2

Dieser Kommentar wurde von einem Moderator blockiert.

19.11.2012
21:05
Blockierter Kommentar.
Name von Moderation entfernt | #1

Dieser Kommentar wurde von einem Moderator blockiert.

Aus dem Ressort
Grüne Plakette bald Pflicht in Duisburg
Umweltzone
Im Kampf gegen zuviel Feinstaub in der Luft werden die Verkehrsbeschränkungen in der Duisburger Innenstadt in Kürze verschärft. Ab Juli dürfen nur noch Fahrzeuge mit grüner Umweltplakette in der Innenstadt unterwegs sein. Doch es gibt auch Ausnahmen.
32. Duisburger Radwanderung führt zum Rhein-Herne-Kanal
Freizeit
Hoffen auf die Mithilfe von Wettergott Petrus: Am Sonntag steigt die 32. Auflage der Duisburger Radwanderung. Zwei Touren – über 20 und 50 Kilometer – führen die über 5000 erwarteten Teilnehmer in den Norden der Stadt. Die Veranstalter hoffen, dass es trocken bleibt.
Linke kritisiert Polizei wegen rechter Aufmärsche am 1. Mai
Rechtsextremismus
Eine Woche vor den rechtsextremen Kundgebungen am 1. Mai in der Duisburger Innenstadt kritisiert die Linke, dass die Polizei nicht juristisch gegen den Aufmarsch von NPD und ProNRW vorgehen will. Damit sende sie "den Rechten das Signal, freie Bahn in Duisburg zu haben".
Weinmesse lockt in den Duisburger Landschaftspark
Genuss
„Wein trifft Currywurst“ lautet das eher ungewöhnliche Motto der „7. Baden-Württemberg Classics“: Zu dieser beliebten Weinmesse, die am Samstag und Sonntag im Duisburger Landschaftspark Nord stattfindet, werden wieder 4000 Besucher erwartet.
Duisburger Zoo trauert um Europas ältesten Zoo-Koala
Zoo Duisburg
Der Duisburger Zoo trauert um das Koala-Weibchen Kangulandai. Sie war der erste Koala, der 1995 in einem europäischen Zoo das Licht der Welt erblickte. Mit fast 20 Jahren war Kangulandai der mit Abstand älteste Koala in Europa. Der Zoo hat das altersschwache Tier nun einschläfern lassen.
Fotos und Videos
Nachwuchs bei Familie Wildschwein
Bildgalerie
Wildschweine
MSV holt drei Punkte
Bildgalerie
3. Bundesliga