Duisburger Männer schlachteten verletztes Reh in Mehrfamilienhaus

Die Polizei konnte nur noch einen Kadaver sicher stellen.
Die Polizei konnte nur noch einen Kadaver sicher stellen.
Foto: dpa
Was wir bereits wissen
In Duisburg-Laar musste sich Polizei-Beamte am Samstagmorgen um „Wilderer“ kümmern. Drei Männer waren dabei beobachtet worden, wie sie ein verletztes Reh in ein Mehrfamilienhaus zerrten. Als die Beamten eintrafen, konnten sie nur noch den Kadaver sicherstellen. Gegen die Männer wird ermittelt.

Duisburg-Laar.. Am frühen Samstagmorgen, gegen 2.30 Uhr, wurde die Polizei zu einem Haus in Laar gerufen.

Nachbarn hatten dort gesehen, wie drei Männer ein verletztes Reh aus dem Kofferraum eines Auto geholt und es in ein Mehrfamilienhaus verbracht hatten.

Wegen Diebstahls wird ermittelt

Als die Polizei eintraf, war das Wildtier im Keller des Hauses bereits geschlachtet worden. Die Beamten konnten nur noch den Kadaver sicherstellen. Gegen die drei Männer wird nun wegen Diebstahls ermittelt. Außerdem wird geprüft, ob das Haus wegen Hygienemängeln geräumt werden muss.