Das aktuelle Wetter Duisburg 13°C
Ausbildung

Duisburger ist bester Azubi unter 21.822 Konkurrenten

15.10.2012 | 18:02 Uhr
Duisburger ist bester Azubi unter 21.822 Konkurrenten
Daniel de Waal von der Firma Seven Gastro in Ruhrort ist Deutschlands bester Bürokaufleute-Azubi.Foto: Lars Fröhlich

Duisburg.   Der Duisburger Daniel de Waal absolvierte in diesem Jahr seine Prüfung zum Bürokaufmann. Unter den 21.822 Auszubildenden in ganz Deutschland schnitt er als Bester ab und wird nun im Dezember von Bundesfamilienministerin Dr. Kristina Schröder geehrt.

21.822 Auszubildende haben in diesem Jahr ihre Prüfung als angehende Bürokaufleute gemacht. Der Besten von ihnen ist ein Duisburger: Daniel de Waal, 22 Jahre alt. Er kommt aus Wanheimerort und arbeitet in Ruhrort.

Und zwar bei Seven Gastro an der Dammstraße, wo man keinen Hehl aus dem Stolz auf diesen jungen Mann macht: „Der macht einen Super-Job“, strahlt Geschäftsführer Thomas Seven. Und er freut sich auf Berlin. Denn dorthin wird seinen Top-Azubi begleiten, wenn de Waal Anfang Dezember von Bundesfamilienminister Dr. Kristina Schröder geehrt wird – zusammen mit den anderen Besten ihres Fachs aus 200 unterschiedlichen Ausbildungsberufen.

Start mit Praktikum

Bei Seven reingeschnuppert hatte der junge Wanheimerorter schon als Realschüler bei einem Praktikum. Nach dem Abitur trat er seine Lehre an, zunächst allerdings als Veranstaltungskaufmann. „Meine Berufung liegt eher im Kaufmännischen“, war aber schon bald seine Einschätzung und er bat den Chef, auf Bürokaufmann umschwenken zu dürfen. Eine gute Entscheidung, meinen heute beide.

Denn da legte Daniel de Waal richtig los, machte noch als Auszubildender seinen Ausbilderschein, begann nach Feierabend und am Wochenende ein Studium in Betriebswirtschaftslehre , das er im kommenden Jahr abschließen will, legte eine fast hundertprozentige Gesellenprüfung hin und hat inzwischen seine künftige Arbeitsstelle sicher: Er wird im Februar nächsten Jahres Büroleiter bei Seven.

"Er ist ein Zahlenmensch"

Rechnungen, Zahlungsverkehr, Personalabrechnungen – das ist das Metier des jungen Bürokaufmanns. Zusätzlich macht er Controlling, kalkuliert beispielsweise Angebote nach. Seven: „Es muss schließlich unterm Strich stimmen.“

Wofür de Waal die besten Voraussetzungen mitbringt: „Zahlen waren schon immer mein Element“, sagt der Ex-Azubi, der schon in Schule Mathematik als Leistungskurs hatte. „Er ist eine Zahlenmensch“, sagt sein Chef.

Zeit für Hobbys?

Aber auch ein Sprachtalent. De Waal spricht außer Deutsch Italienisch, Französisch, Englisch und natürlich Niederländisch, seine Muttersprache.

Ausbildung, Studium – bleibt da noch Zeit für Hobbys? „In meiner Freizeit mache ich tierisch gerne Sport“, lacht de Waal. Bei Fitness-Training, Laufen und Schwimmen findet er seinen Ausgleich zum Beruf.

Und um ein hohes Maß an Schnelligkeit geht es auch bei einem weiteren Hobby des 22-Jährigen: dem Online-Handel an der Börse.

Willi Mohrs



Kommentare
17.10.2012
00:00
Duisburger ist bester Azubi unter 21.822 Konkurrenten
von Hugo60 | #2

Aber gute Werbung für Uwe Petelin und Thomas Seven ist das hier schon.

16.10.2012
17:45
Duisburger ist bester Azubi unter 21.822 Konkurrenten
von stefan.maibert | #1

Lieber Herr Mohrs, liebe Redaktion,

fühlt sich denn keiner für einen kleinen Moment verantwortlich, liest diesen Text und unterzieht ihn einer Korrektur?

Schade!
Die deutsche Sprache leidet scheinbar nicht nur in ihrer gesprochenen Form, sondern auch in den Printmedien an existenzbedrohender Fehlerhaftigkeit. Welche Form davon die jeweils Andere bedroht wage ich nicht zu Mutmaßen. Es ist aber nicht verwunderlich, dass die Sprache der Jugend immer mehr verkommt!

Ich jedenfalls wünsche mir von einer renommierten Zeitung etwas mehr Aufmerksamkeit bezüglich der Korrektheit ihrer Texte - und das bereits vor der Veröffentlichung.

Seis drum!

Beste Grüße,
Stefan M.

Aus dem Ressort
Links „Totlast“-Absage hat ein Nachspiel
Ruhrtriennale
Die Grünen wollen das Thema in den Kulturausschuss bringen. FDP stellt Kleine Anfrage an die Landesregierung, weil SPD-Landtagsabgeordnete mit Drohungen reagiert hatten.
Asyl-Zeltdorf in Duisburg soll acht Wochen stehen
Flüchtlinge
Das Rote Kreuz baut das umstrittene Asyl-Zeltlager in Duisburg-Walsum auf. Acht Flüchtlinge müssen sich eine Unterkunft mit Feldbetten und Klappstühlen teilen. Sie kommen nächste Woche. Duisburgs Sozialdezernent verteidigt die Unterbringung als „letzte Notlösung“. Walsumer wollen vor Ort helfen.
Zuwanderung in Duisburg ist städtebauliche Herausforderung
Soziales
Bundesbauministerin Barbara Hendricks informierte sich in Duisburg über die Erfolge des Förderprogramms Soziale Stadt – und erfuhr, wie diese in den letzten zwei Jahren durch massive Armutszuwanderung konterkariert werden. Das Grundübel ist ein „qualitativ schlechter Leerstand“ von Wohnraum.
Gericht Duisburg verhandelt Messerstecherei unter Brüdern
Messerstecherei
Es ist ein ungewöhnliches Verfahren, das das Landgericht Duisburg derzeit verhandelt. Ein türkisch-stämmiger Dinslakener soll seinen Bruder aus Walsum in der Türkei mit einem Messer lebensgefährlich verletzt haben. Um Zeugen zu vernehmen, will das Gericht in die Türkei fliegen.
Ex-MSV-Profi Andreas Voss liegt nicht mehr im Koma
Koma
Gute Nachrichten! Andreas Voss ist wieder wach und auf dem Weg der Besserung. Wie berichtet hatte sich der frühere MSV-Profi einem vermeintlich leichten Eingriff unterzogen. Doch Komplikationen führten dazu, dass der 35-Jährige ins Koma fiel und sogar mit dem Tod rang.
Fotos und Videos