Das aktuelle Wetter Duisburg 14°C
Ausbildung

Duisburger ist bester Azubi unter 21.822 Konkurrenten

15.10.2012 | 18:02 Uhr
Duisburger ist bester Azubi unter 21.822 Konkurrenten
Daniel de Waal von der Firma Seven Gastro in Ruhrort ist Deutschlands bester Bürokaufleute-Azubi.Foto: Lars Fröhlich

Duisburg.   Der Duisburger Daniel de Waal absolvierte in diesem Jahr seine Prüfung zum Bürokaufmann. Unter den 21.822 Auszubildenden in ganz Deutschland schnitt er als Bester ab und wird nun im Dezember von Bundesfamilienministerin Dr. Kristina Schröder geehrt.

21.822 Auszubildende haben in diesem Jahr ihre Prüfung als angehende Bürokaufleute gemacht. Der Besten von ihnen ist ein Duisburger: Daniel de Waal, 22 Jahre alt. Er kommt aus Wanheimerort und arbeitet in Ruhrort.

Und zwar bei Seven Gastro an der Dammstraße, wo man keinen Hehl aus dem Stolz auf diesen jungen Mann macht: „Der macht einen Super-Job“, strahlt Geschäftsführer Thomas Seven. Und er freut sich auf Berlin. Denn dorthin wird seinen Top-Azubi begleiten, wenn de Waal Anfang Dezember von Bundesfamilienminister Dr. Kristina Schröder geehrt wird – zusammen mit den anderen Besten ihres Fachs aus 200 unterschiedlichen Ausbildungsberufen.

Start mit Praktikum

Bei Seven reingeschnuppert hatte der junge Wanheimerorter schon als Realschüler bei einem Praktikum. Nach dem Abitur trat er seine Lehre an, zunächst allerdings als Veranstaltungskaufmann. „Meine Berufung liegt eher im Kaufmännischen“, war aber schon bald seine Einschätzung und er bat den Chef, auf Bürokaufmann umschwenken zu dürfen. Eine gute Entscheidung, meinen heute beide.

Denn da legte Daniel de Waal richtig los, machte noch als Auszubildender seinen Ausbilderschein, begann nach Feierabend und am Wochenende ein Studium in Betriebswirtschaftslehre , das er im kommenden Jahr abschließen will, legte eine fast hundertprozentige Gesellenprüfung hin und hat inzwischen seine künftige Arbeitsstelle sicher: Er wird im Februar nächsten Jahres Büroleiter bei Seven.

"Er ist ein Zahlenmensch"

Rechnungen, Zahlungsverkehr, Personalabrechnungen – das ist das Metier des jungen Bürokaufmanns. Zusätzlich macht er Controlling, kalkuliert beispielsweise Angebote nach. Seven: „Es muss schließlich unterm Strich stimmen.“

Wofür de Waal die besten Voraussetzungen mitbringt: „Zahlen waren schon immer mein Element“, sagt der Ex-Azubi, der schon in Schule Mathematik als Leistungskurs hatte. „Er ist eine Zahlenmensch“, sagt sein Chef.

Zeit für Hobbys?

Aber auch ein Sprachtalent. De Waal spricht außer Deutsch Italienisch, Französisch, Englisch und natürlich Niederländisch, seine Muttersprache.

Ausbildung, Studium – bleibt da noch Zeit für Hobbys? „In meiner Freizeit mache ich tierisch gerne Sport“, lacht de Waal. Bei Fitness-Training, Laufen und Schwimmen findet er seinen Ausgleich zum Beruf.

Und um ein hohes Maß an Schnelligkeit geht es auch bei einem weiteren Hobby des 22-Jährigen: dem Online-Handel an der Börse.

Willi Mohrs


Kommentare
17.10.2012
00:00
Duisburger ist bester Azubi unter 21.822 Konkurrenten
von Hugo60 | #2

Aber gute Werbung für Uwe Petelin und Thomas Seven ist das hier schon.

16.10.2012
17:45
Duisburger ist bester Azubi unter 21.822 Konkurrenten
von stefan.maibert | #1

Lieber Herr Mohrs, liebe Redaktion,

fühlt sich denn keiner für einen kleinen Moment verantwortlich, liest diesen Text und unterzieht ihn einer Korrektur?

Schade!
Die deutsche Sprache leidet scheinbar nicht nur in ihrer gesprochenen Form, sondern auch in den Printmedien an existenzbedrohender Fehlerhaftigkeit. Welche Form davon die jeweils Andere bedroht wage ich nicht zu Mutmaßen. Es ist aber nicht verwunderlich, dass die Sprache der Jugend immer mehr verkommt!

Ich jedenfalls wünsche mir von einer renommierten Zeitung etwas mehr Aufmerksamkeit bezüglich der Korrektheit ihrer Texte - und das bereits vor der Veröffentlichung.

Seis drum!

Beste Grüße,
Stefan M.

Aus dem Ressort
Kein vorzeitiges Nein Duisburgs zu Flughafen-Plan
Fluglärm
Auf den Vorstoß eines Großenbaumers, bereits vorab klar Stellung gegen die Pläne zu beziehen, künftig in den Spitzenstunden statt heute 45 dann 60 Maschinen starten zu lassen, ging die Stadt jetzt nicht ein. Umwelt- und Verkehrsausschuss wollen im entsprechenden Genehmigungsverfahren vielmehr...
Duisburger Polizei nimmt von Nazidemo-Verbot Abstand
Demoverbot
Dortmund verbietet, Essen schränkt ein, aber Duisburg nimmt diesmal Abstand von juristischen Mitteln gegen den Aufmarsch von NPD und ProNRW am Tag der Arbeit: „Die Situation in den Städten und damit die Entscheidungen sind nicht miteinander vergleichbar“, sagt ein Polizeisprecher.
Polizeihubschrauber in Duisburg mit Laserpointer angestrahlt
Laserpointer
Es war gegen 4 Uhr nachts, als der grüne Strahl auf den Helikopter traf. Mit einem Laserpointer soll ein 18-Jähriger Mittwochnacht auf einen Polizeihubschrauber gezielt haben. Dank klarer Sicht konnte die Besatzung den alkoholisierten Täter aber schnell lokalisieren.
Kleiner Brillenbär darf erstmals in die große Freianlage
Brillenbären
Raus aus dem Mutter-Kind-Gehege und ab in die Welt der Badeteiche und großen Kletterbäume! Das Brillenbär-Junge des Duisburger Zoos darf ab Mittwoch erstmals die große Freianlage erkunden. Während Mama Huanca ihren Sohn begleitet, muss Bärenpapa Pablo dann allerdings draußen bleiben.
Immer mehr Duisburger melden ihre Hunde bei der Stadt an
Hundesteuer
Erstaunlich: In Duisburg wurden im 2013 knapp 1500 Hunde neu bei der Stadt angemeldet. Nun liegt das weniger daran, dass die Bürger auf den Hund gekommen sind. Wahrscheinlicher ist, dass die Hundekontrollen Wirkung zeigen. Sobald die Mitarbeiter auftauchen, steigt dort die Zahl der Anmeldungen.
Fotos und Videos
Vollsperrung auf A40
Bildgalerie
Autobahnen