Das aktuelle Wetter Duisburg 10°C
Katastrophenhilfe

Duisburger Hilfsorganisation ISAR besteht Einsatztest der UN

06.09.2012 | 16:54 Uhr
Hundeführerin Sonja Späth schickt Max auf die Suche nach Verschütteten.Foto: Bernd Lauter

Duisburg/Weeze.  Bei einem simulierten Erdbeben auf der „Training Base“ Weeze zeigt das ISAR-Rettungsteam, was es kann. Die Leistung der Hilfsorganisation wurde von der Vereinten Nationen zertifiziert. Damit bereitet sich das Team auf Einsätze in internationalen Katastrophengebieten vor.

Das Erdbeben der Stärke 7,8 hat Trümmerberge hinterlassen. Zerdrückte Autos stecken kopfüber zwischen Stahl- und Betonbrocken. „Such und Hilf“ wird Max aufgefordert. Der schwarze Labrador läuft leichtfüßig und schwanzwedelnd über das gefährliche Terrain, bis er in der Tiefe Lebenszeichen wittert und anschlägt. Die Hilfsorganisation ISAR - International Search and Rescue - zeigt, was sie kann: In Katastrophengebieten nach verschüttetem Leben suchen und danach mit schwerem Gerät die Menschen befreien.

Die Erdbeben-Trümmer sind einsatzrealistisch nachgestellt auf der „Training Base“ Weeze, einem ehemaligen Militärgelände, wo Feuerwehr , Militär oder Polizei Einsätze trainieren. In den leeren Häuserreihen können die Einsatzkräfte stürmen üben und löschen proben oder eben ein Erdbeben simulieren.

Material vor dem eingestürzten Haus.

Es ist ein Test der Vereinten Nationen. ISAR hat sich rezertifizieren lassen als Einsatzteam mittlerer Größe für internationale Katastropheneinsätze – und bestanden. Das haben in Deutschland bislang nur zwei Teams geschafft. Grundbedingung ist, dass ISAR zehn Tage lang in einem Katastrophengebiet autark arbeiten kann. Beim Test reichen den Prüfern 36 Stunden, erzählt Einsatzleiterin und Vorsitzende Daniela Lesmeister.

Und die sind auch ohne Ernstfall harte Arbeit. Dazu gehört schon, 12 Tonnen Gepäck am Flughafen einzuchecken, auszuchecken und die Einreise zu überstehen. Soldaten der „Koninklijke Marechaussee“, also der holländischen Nationalpolizei, geben die martialisch aussehenden Grenzer des fiktiven Landes Renania, die auch mal Einzelne aus der Gruppe herausfischen und gesondert überprüfen. Bakschisch fordern sie zum Glück nicht.

ISAR besteht Prüfung

Das Camp haben die ISAR-Leute binnen zwei Stunden stehen: Küchen- und Schlafzelte, ein Schwarz-Zelt für die Einsatzklamotten und ein Weißzelt für die Campsachen, ein Zelt für die Menschen- und eins für die Tier-Ärzte. In den zahllosen silbernen Kisten finden sich Wasseraufbereitungsanlage und Kaffeemaschine, Chips und Hundefutter, Verbandsmaterial und Werkzeug, Waschbecken in der aufklappbaren Alu-Kiste, Satellitentelefon und zehn Flaschen Anti-Brumm gegen lästige Mücken.

  1. Seite 1: Duisburger Hilfsorganisation ISAR besteht Einsatztest der UN
    Seite 2: Drohne fliegt über das Einsatzgebiet

1 | 2



Kommentare
Aus dem Ressort
Duisburger DPD-Betriebsrat für tapferen Kampf ausgezeichnet
Mitbestimmung
Wochenlang hielten Mitarbeiter von DPD in Duisburg 2009 eine Mahnwache ab. Sie protestierten damit gegen ihre Ausgliederung in eine Firma, die nicht mehr nach Tarif zahlte. Die Ausgliederung wurde später wieder rückgängig gemacht. Nicht nur dafür erhielt der Betriebsrat jetzt mehrere Auszeichnungen.
Nur 128 Bürger stimmten bei der Nachwahl in Bruckhausen ab
Kommunalwahl
Am Sonntag machten von 1060 Berechtigten im Stimmbezirk 1002 (Bruckhausen-Ostacker) 128 Menschen von ihrem Wahlrecht Gebrauch. Somit lag die Beteiligung bei der Nachwahl bei 12,08 Prozent. Die SPD behält in der Bezirksvertretung die absolute Mehrheit, die NPD holt 25 Prozent.
Suche nach dem perfekten Auftritt beim Bauchtanz-Festival
Bauchtanz
Beim Wettbewerb „Bellydancer of the World“ müssen Technik, Musik, Kostüme und Ausstrahlung eine Einheit ergeben. Mehr als 500 Teilnehmerinnen stellten bei der der einzigen Weltmeisterschaft dieser Art in der Duisburger Rheinhausenhalle ihr Können unter Beweis.
Blinde Duisburgerin siegt bei ARD-Show „Klein gegen Groß“
Fernsehen
Die zwölfjährige Schülerin des Steinbart-Gymnasiums begeisterte mit ihrem „absoluten Gehör“ bei der ARD-Show „Klein gegen Groß“, die am Samstagabend ausgestrahlt wurde. Sie gewann das Duell gegen die US-Stargeigerin Lindsey Stirling, bei dem sie die Füllhöhe von Wassergläsern am Klang erriet.
Massenauflauf behindert Polizei bei Unfallaufnahme in Fahrn
Unfall
Nach einem Auffahr-Unfall in Duisburg-Fahrn sah sich die Polizei plötzlich einem regelrechten Menschenauflauf gegenüber. Bis zu 60 Menschen versammelten sich plötzlich am Ort des Geschehens und behinderte die Streife bei der Unfallaufnahme. Verstärkung musste anrücken.
Mit dem Rad unterwegs in Duisburg
Macht Radfahren in Duisburg Spaß ? Das will der ADFC gerade in einer großen Online-Umfrage herausfinden. Wir fragen uns das natürlich auch:

Macht Radfahren in Duisburg Spaß ? Das will der ADFC gerade in einer großen Online-Umfrage herausfinden. Wir fragen uns das natürlich auch:

 
Fotos und Videos
Bellydancer-WM in Duisburg
Bildgalerie
Bauchtanz
Die hohe Kunst des Bauchtanzes
Video
Bauchtanz-Festival