Duisburger Firmenlauf ist bei Startern heiß begehrt

Foto: Lars Heidrich / WAZ FotoPool
Was wir bereits wissen
Fünf Wochen vor Meldeschluss des 10. Duisburger Firmenlaufs haben sich 3755 Sportler angemeldet. In diesem Jahr ist der Targobank-Run am 20. August.

Duisburg.. Es läuft für den 10. Duisburger Targobank-Run. Fünf Wochen vor dem Meldeschluss am 6. August haben sich bereits 3755 Firmenläuferinnen und Firmenläufer für das Rennen mit Start und Ziel vor dem Theater Duisburg angemeldet. Wer am Donnerstag, 20. August, ab 19 Uhr sein Unternehmen beim Benefizlauf über 5,8 Kilometer vertreten will, sollte möglichst bald einen Zwischenspurt einlegen und melden. Das empfiehlt der ausrichtende Stadtsportbund.

„Wir liegen über 1000 Meldungen über dem Zwischenergebnis zum gleichen Zeitpunkt des Vorjahres. Damals sind wir bei über 5500 Läuferinnen und Läufer angekommen“, so SSB-Geschäftsführer Uwe Busch.

Duisburger Stadtsportbund rechnet mit Erreichen des Teilnehmer-Limits

Bei 6000 Startern fällt die Klappe. Uwe Busch: „In Duisburg gibt es schon Staus genug, die brauchen wir nicht auch noch beim Targobank-Run.“ Damit alle Firmensportler freie Bahn auf ihrem Laufweg durch die City haben, gibt es kein Tempo-, dafür aber Teilnehmer-Limit. Busch rechnet damit, dass erstmals in der Geschichte des Firmenlaufs das Starterfeld randvoll werden wird.

Laufkalender Uwe Busch: „Firmenläufe liegen im Trend. Dabei spielt eine Rolle, dass es nicht so sehr um gute Zeiten geht. Der Spaß und das Miteinander unter Kollegen stehen im Mittelpunkt. Deshalb richten wir nach Zielschluss eine After-Run-Party mit Livemusik und Feuerwerk aus.“

Unternehmen, die dabei sein wollen, müssen mindestens drei Starter als Team melden. Mixed-Teams sind möglich. Die Gebühr beträgt 16,50 Euro pro Läufer. Meldungen sind online unter www.unser-unternehmen-laeuft.de möglich.