Das aktuelle Wetter Duisburg 6°C
Werbung

Duisburger erstattet Anzeige wegen Händler-Kärtchen am Auto

09.11.2012 | 09:00 Uhr
Duisburger erstattet Anzeige wegen Händler-Kärtchen am Auto
Über solche Kärtchen regen sich viele Autofahrer auf.Foto: Stephan Eickershoff

Duisburg.   Sie klemmen hinter dem Scheibenwischer oder an der Seitenscheibe des Autos - kleine, bunte Kärtchen von Gebrauchtwarenhändlern. Was viele Autofahrer nicht wissen: Ohne Sondergenehmigung ist das Verteilen der Werbekarten im öffentlichen Raum verboten. Ein Duisburger hat daher nun Anzeige erstattet.

Der Duisburger Friedel Kaufhold spricht von einer Unsitte und Frechheit. Und nicht nur er ärgert sich. Viele Autofahrer sind genervt, wenn sie mal wieder ein kleines Kärtchen hinter dem Scheibenwischer oder an der Seitenscheibe vorfinden. Sie sind von x-beliebigen Händlern, die ihr Interesse am Kauf des jeweiligen Wagens bekunden.

Friedel Kaufhold hat nun die Nase voll. Es handele sich um keinen Einzelfall, sondern um ein mindestens wöchentliches Delikt. Bei Regenwetter seien die Kärtchen kaum zu entfernen und die Umwelt werde dadurch auch noch unnötig verschmutzt. Deshalb will der Duisburger ein Zeichen setzen. Er habe Anzeige gegen einen Händler erstattet.

Verfolgung der Händler kompliziert

Er beruft sich dabei auf ein Urteil des Oberlandesgerichts (OLG) Düsseldorf, das das Befestigen von Karten mit Werbeaufdrucken solcher Gebrauchtwagenhändler im öffentlichen Raum ohne Sondernutzungsgenehmigung verbietet. In diesem OLG-Fall war gegen einen Händler eine Geldbuße in Höhe von 200 Euro verhängt worden.

Warnung
ADAC warnt vor den Händlern

Laut einer ADAC-Sprecherin ist bei Gebrauchtwagenhändlern, die ihre Kärtchen an Autos hinterlassen, Vorsicht geboten. Bei einer Umfrage des größten deutschen Automobilclubs aus dem Jahr 2010 durften sich Menschen äußern, die bei solchen Händlern angerufen hatten. 75 Prozent der Befragten seien mit den Angeboten unzufrieden gewesen. Die Händler hätten eine sehr überrumpelnde Art.

Der ADAC rate dazu, das jeweilige Auto von einem Experten beurteilen zu lassen und in Ruhe zu überlegen. Wer sein Auto verkaufe, sollte nichts per Handschlag regeln, sondern einen Vertrag mit Haftungsausschluss für den Verkäufer aufsetzen.

Bei der Stadt sind bisher keine Anzeigen bekannt. „Wir würden der Sache natürlich nachgehen, allerdings dürfte es schwierig sein, den Verursacher zu ermitteln.“, sagt Stadtsprecherin Susanne Stölting. „Meist werden auf den Karten nur Handynummern genannt.“ Es könne auch nur dann ein Ordnungswidrigkeitsverfahren eingeleitet werden, wenn der Verteiler der Karten auf frischer Tat ertappt würde. Bisher sei dies nicht gelungen.

Sondernutzung muss beantragt werden

Grundsätzlich müsse für Werbung im öffentlichen Raum eine Sondernutzung beantragt werden. Wie genau dieser Antrag aussieht und welche Voraussetzungen erfüllt sein müssen, hängt von der Art der Werbung ab – ob Großplakate, Citylights, Mastwimpel, Fahnen, Anhänger, Schilder oder Aufsteller.

Anhänger, die beispielsweise zum Transport genutzt werden können und deren Abdeckplane mit Werbung bedruckt ist, dürfen laut Stölting 14 Tage an einer Stelle im öffentlichen Raum geparkt werden. Das gelte für alle zugelassenen Anhänger, also auch für Wohnwagen. Eine Sondernutzungsgenehmigung sei in diesem Fall nicht erforderlich. Anders sehe es bei reinen Werbeanhängern aus. Hierfür wäre eine Genehmigung erforderlich.

Auch Gebrauchtwagenhändler, die Kärtchen an Autos hinterlassen, müssten laut Stölting eine Sondernutzung beantragen. Dies würde allerdings auch nicht erteilt werden.

Daniel Wiberny



Kommentare
12.11.2012
12:09
Was wäre Deutschland ohne seine Spießer?
von moersLokal | #44

Wahrscheinlich um ein Kulturgut ärmer ....

2 Antworten
Duisburger erstattet Anzeige wegen Händler-Kärtchen am Auto
von virt77 | #44-1

Was hat das mit Spießer zu tun ? Ich hab auch kein Bock auf Müll an meiner Windschutzscheibe. Ich kann Ihnen ja mal aufs Auto spucken, aber das finden Sie bestimmt auch nicht weiter schlimm.

Duisburger erstattet Anzeige wegen Händler-Kärtchen am Auto
von Codemancer | #44-2

Spießer? An meinem Auto hat Keiner rumzufingern... wenn Ich dadurch zum Spießer werde, bitte schön. Mir wurde noch von meinen Eltern beigebracht, dass man um fremde Autos einen Bogen macht und fremdes Eigentum nur anzufassen hat, wenn man die Erlaubnis dazu hat.

Das ist eine Frage des Anstands und sicherlich nicht der eigenen Spießigkeit. Mittlerweile seid Ihr neoliberalen Pappenheimer mit eurer "Alle Spießer sind dumm"-Haltung so richtig spießig geworden.

11.11.2012
21:18
Duisburger erstattet Anzeige wegen Händler-Kärtchen am Auto
von Pinky00 | #43

Es nervt einfach jedes Mal diese verdammten Karten aus der Dichtung vom Fenster zu pfriemeln, mal abgesehen davon, dass die Dichtung auf die Dauer davon kaputt geht, wenn man das nur oft genug macht. Auch ne Art den Besitzer des Autos eine Wertminderung aufs Auge zu drücken und so zum Verkauf zu motivieren. Ich würd mich auch freuen, wenn das aufhören würde, und ich bin nichtmal Autofahrer. Wer wirklich sein Auto verkaufen möchte, der macht es doch eh selber oder geht zu einem Händler, dem er vertraut. Die Kosten für den Druck der Karten könnten sich die betreffenden Händler echt sparen.

11.11.2012
20:55
Duisburger erstattet Anzeige wegen Händler-Kärtchen am Auto
von GutesGewissen | #42

Herr Kaufhold hat sicherlich den letzten Knall nicht gehört! Da kämpfen Kleinunternehmer um ihr Überleben und er erstattet Anzeige! ANsonsten kein Hobby! Denunzianten brauchen wir auch in unserem Staat! Das Herumhacken auf den früheren OB hat sich erledigt, da suchen wir uns den nächsten Kriegsschauplatz! Und was macht Herr K., wenn der Geschäftsmann eine Sondernutzungsgenehmigung beantragt und die Stadt dafür abkassiert! Dann darf jeder Geschäftsmann die Zettel verteilen! Mit Genehmigung! Die Kritiker sollten sich was schämen! An erster Stelle Friedel Kaufhold, den ich bislang immer sehr geschätzt habe!

3 Antworten
Duisburger erstattet Anzeige wegen Händler-Kärtchen am Auto
von virt77 | #42-1

Wir brauchen aber auch keinen Müll an unseren Autos. Wenn ich was verkaufen will, wende ich mich schon an die entsprechenden Stellen, da brauche ich keine unseriöse Autohändler Karte wo nur ein Handy nummer drauf steht.

Und wenn Ihre beurfliche Zukunft von so Pappkärtchen abhängt sollten Sie sich etwas anderes suchen.

Duisburger erstattet Anzeige wegen Händler-Kärtchen am Auto
von zwergschatten | #42-2

genau. man sollte seine potentiellen kunden nie direkt ansprechen, sondern es lieber "anderen stellen" überlassen. dann sind auch immer "die anderen" schuld wenn`s schiefgeht. am besten scheisst man sich dazu den ganzen tag in die hose und beklagt den schlimmen verlauf der welt. das bringt`s total. damit kommt man sogar in die zeitung. gibt`s eigentlich sonst noch was zu berichten aus duisburg oder ist das nur eines dieser vielen beispiele, wie sich die bewohner der oberlooserstadt das leben selbst noch etwas schwerer machen?

Duisburger erstattet Anzeige wegen Händler-Kärtchen am Auto
von Codemancer | #42-3

Ich habe fast angefangen zu lachen "GutesGewissen"...

"Da kämpfen Kleinunternehmer um ihr Überleben..."

Man könnte diese Kleinunternehmer auch fast Kleinverbrecher nennen. Wie oft hat man schon Dokumentationen gesehen, wo verglichen wurde, wieviel man für sein Auto so bekommt - und raten Sie mal wer am schlechtesten Abgeschnitten hat? Geenau, die verehrten "Kleinunternehmer", die teilweise so unverschämt niedrige Summen geboten haben, dass es schon fast an Betrug grenzt.

Ein richtiger Kleinunternehmer braucht so einen Schrott nicht. Er überzeugt durch die Qualität seine Arbeit und nicht durch die Quantität seiner Visitenkarten.

11.11.2012
11:07
Duisburger erstattet Anzeige wegen Händler-Kärtchen am Auto
von mellow | #41

Jedem Spießer seinen Zeitungsartikel.

1 Antwort
Duisburger erstattet Anzeige wegen Händler-Kärtchen am Auto
von Codemancer | #41-1

Und jedem Liberalen seine stille Treppe - Husch Husch...

11.11.2012
09:10
Duisburger erstattet Anzeige wegen Händler-Kärtchen am Auto
von TravisBickle | #40

Danke Herr Kaufhold für die Anzeige, die Sie im Namen vieler genervter Autobesitzer machten.

2 Antworten
Duisburger erstattet Anzeige wegen Händler-Kärtchen am Auto
von mellow | #40-1

Und als nächstes zeigt er SIE wahrscheinlich an. Oha - das wird lustig.

Duisburger erstattet Anzeige wegen Händler-Kärtchen am Auto
von virt77 | #40-2

ICh bin auch vollkommen für die Anzeige. Mich nerven diese Kärtchen ohne Ende. Unseriös sind die oft noch dazu.

11.11.2012
09:09
Duisburger erstattet Anzeige wegen Händler-Kärtchen am Auto
von Sssoerfer | #39

Ich habe mal einen beim Anpappen an meinen Oldtimer erwischt.

Was soll ich sagen - aus dem Rollstuhl heraus kann er heute schlecht arbeiten ...

2 Antworten
Du bist...
von mellow | #39-1

...ein echter Held, Rambo.

Duisburger erstattet Anzeige wegen Händler-Kärtchen am Auto
von zwergschatten | #39-2

voll cool, alta ey! da hasses dir aber gegeben, denn jetzt zahlste seit jahren schon für die arme wurst grundsicherung von deinen steuergeldern.

...äh....

11.11.2012
00:10
Duisburger erstattet Anzeige wegen Händler-Kärtchen am Auto
von Kawamba | #38

Ich habe auch ständig diese dämlichen Kärtchen am Auto. In Hannover musste ich mir sogar erstmal einen Glasschaber kaufen, weil die Karte im Regen-Birken-Mix so an der Frontscheibe klebte, dass ich sie nicht mehr abbekommen habe. Sauerei!

Wenn ich mein Auto loswerden will, dann mache ich das schon auf meine Art!

10.11.2012
20:21
Duisburger erstattet Anzeige wegen Händler-Kärtchen am Auto
von Leseviel | #37

Also sowas. Kärtchen zu verteilen, ohne zuvor eine Sondernutzungsgebühr entrichtet zu haben. Ich bin entsetzt ob einer solchen Ordnungswidrigkeit. Wir brauchen, gerade hier, mehr Polizeipräsenz!

10.11.2012
19:48
Duisburger erstattet Anzeige wegen Händler-Kärtchen am Auto
von ditku | #36

Herrn Kaufhold, der uns früher mit seinen Beiträgen im Duisburger, später Oberhausener WAZ-Lokalsportteil beglückte, scheint das Rentnerdasein nicht auszufüllen.

3 Antworten
So einen...
von mellow | #36-1

... haben wir in Dortmund auch. Eine öffentliche Nazikuschelei mit Kriminellen hat ihn die Karriere gekostet und ihm eine Menge Tagesfreizeit beschert. Jetzt vermüllt er das Forum hier mit abseitigem Mist. Kein Thema, zu dem er sich nicht entblödet.

Was wäre Deutschland ohne seine Spießer?
von moersLokal | #36-2

Wahrscheinlich um ein Kulturgut ärmer.

Duisburger erstattet Anzeige wegen Händler-Kärtchen am Auto
von virt77 | #36-3

Finde ich gut, wenn sich jemand um das öffentliche Leben kümmert. Diesen Plastikmüll braucht niemand.


Was der Herr vorher beruflich gemacht hat oder gerade macht ist vollkommen irrelevant.

10.11.2012
18:41
Duisburger erstattet Anzeige wegen Händler-Kärtchen am Auto
von willm | #35

Es ist nicht nur das Anbringen der Karten.
Bei jedem Besuch wird auch geprüft, ob das Fahrzeug verschlossen ist.

2 Antworten
Duisburger erstattet Anzeige wegen Händler-Kärtchen am Auto
von m.birr | #35-1

Ja, und bei den meisten KFZ Einbrüchen legen die Täter ihren Pass auf den Rücksitz.

Oha!
von mellow | #35-2

Adlerauge Willm weiß Bescheid.

Aus dem Ressort
Landes-Asyl in Duisburg soll im November belegt werden
Flüchtlinge
Das geplante Landes-Asyl in Duisburg im ehemaligen St. Barbara-Krankenhaus soll tunlichst noch im November mit ersten Flüchtlingen belegt werden. Der Berliner Projektentwickler hat das Gebäude jetzt dem Bistum Essen abgekauft und baut es für das Land um.
Wollte Duisburgerin ihren Mann mit Giftfrikadellen ermorden?
Prozess
Wegen versuchten Mordes muss sich eine Frau aus Duisburg seit Dienstag vor Gericht verantworten. 2011 soll sie versucht haben, ihren damaligen Gatten mit vergifteten Frikadellen umzubringen. Als Motiv für den heimtückischen Plan nannte die 34-Jährige am ersten Verhandlungstag Eheprobleme.
Duisburger Zoo liegt in diesem Jahr fast im Besucher-Soll
Tiere
Nach seiner Zahlenübersicht liegt der Duisburger Zoo nach einem eher wetterbedingt schlechten Jahr 2013 diesmal fast im Soll von rund 600.000 zahlenden Tageskartenbesuchern. Ein erneuter Not-Zuschuss der Stadt scheint trotz des verregneten Sommers aber nicht erforderlich.
Tipps für Duisburger Senioren gegen Trickbetrüger
Kriminalität
Bei einem Infotag am Freitag in der Volkshochschule erklären Polizisten die häufigsten Maschen von Dieben und Betrügern – und geben Tipps, wie ältere Menschen sich dagegen schützen können. Besonders abgesehen haben es Täter häufig auf allein stehende, ältere Damen.
Halloween - Hier steigen die besten Grusel-Partys der Region
Halloween
Schon längst ist Halloween nicht mehr nur ein komischer Brauch, der irgendwann mal aus den USA zu uns geschwappt ist. Die Grusel-Nacht hat sich zum willkommenen Partyanlass gemausert. Locations in der ganzen Region locken mit aufwendiger Deko, um bei lauter Musik die bösen Geister zu vertreiben.
Fotos und Videos
Notfallübung im U-Bahn-Tunnel
Bildgalerie
Feuerwehr
HistoriCar 2014 in Duisburg
Bildgalerie
Oldtimer