Duisburg swingt sich beim "Jazz auf'm Plazz" in den Sommer

Mindestens 2000 Besucher kamen bei warmem Sommerwetter in die Innenstadt zum Auftakt der Reihe „Jazz auf'm Plazz“.
Mindestens 2000 Besucher kamen bei warmem Sommerwetter in die Innenstadt zum Auftakt der Reihe „Jazz auf'm Plazz“.
Foto: FUNKE Foto Services
Was wir bereits wissen
Bei herrlichem Wetter feierten Tausende Duisburg den Startschuss zur achten Auflage der Open-Air-Reihe „Jazz auf’m Plazz.

Duisburg.. Duisburg ganz beswingt: Bei herrlichem Wetter feierten tausende Besucher den Startschuss zur achten Auflage der Open-Air-Reihe „Jazz auf’m Plazz”. Zusätzlich bereicherte das gleichzeitige Matjesfest die Veranstaltung. Jung und Alt tummelten sich auf der Königstraße im Bereich zwischen Forum und Stadttheater. Bandfire sorgten auf der Bühne für Swing, Jazz und gute Laune auf Big-Band-Art. Zahlreiche Fischverkäufer hielten Leckeres bereit.

Ein Auftakt nach Maß, findet auch Peter Joppa, Geschäftsführer des veranstaltenden Frische-Kontors. „Bei so einem Wetter, der guten Laune der Besucher und hervorragender Musik an einem Sommerabend – wer braucht da schon Mallorca? Das ist Duisburg pur”, so Joppa. „Ich denke, so kann es weiter gehen. Die Händler sind zufrieden, die Gäste sowieso.”

Urlaubsstimmung in der Innenstadt

Tatsächlich herrscht nicht erst am Abend Urlaubsstimmung in der Innenstadt. Lange bevor die Big Band auf die Bühne steigt, liegen viele Menschen auf den Rasenflächen und relaxen. Sie nehmen das Angebot an kühlen Getränken und Sekt dankend an. Bratwurst und Pommes vermisst bei dem etwas „feineren” Angebot ganz offensichtlich niemand. Man lässt es sich gerne gut gehen in Duisburg. Verliebte schmusen oder teilen sich ein Eis, Kinder kicken sich Bälle hin und her oder spielen Fangen. Nur wer Glück hat, bekommt einen Sitzplatz in einem der Cafés ganz in der Nähe.

Als die Musiker von Bandfire, die sich bereits in den 80ern gründeten, ganz in Schwarz gekleidet an die Instrumente gehen, komplettieren sie für viele wohl einen annähernd perfekten Sommertag. Zunächst dient die Musik als Hintergrundbeschallung. Der klare Sound untermalt die Szenerie. Etwas weiter weg von der Bühne, wo die Musik leiser ist, hört es sich an, als würde eine CD spielen.

Jazz und Swing direkt vor der Haustür

Stefan Schreiber (36) ist mit seiner Frau Lisa (31) in die Innenstadt gekommen. „Wir waren im vergangenen Jahr auch bei allen bis auf einer Veranstaltung von ,Jazz auf’m Plazz’ dabei – das eine Mal waren wir im Urlaub”, sagt der gebürtige Duisburger. Und Lisa ergänzt: „Das ist hier aber auch wie Urlaub. Eben direkt vor der Haustür. Ein wirklich tolles Event. Ich mag Swing und Jazz ja sowieso.” Beide wollen es in diesem Jahr auf jeden Fall versuchen, alle Veranstaltungen zu besuchen.

Mit der Zeit greift der Rhythmus der Band immer mehr um sich. Wer auf den Rasenflächen liegt, wippt mit den Füßen und richtet sich langsam auf. Direkt vor der Bühne kommt Tanzwut auf. Als die ersten Pärchen die Gelegenheit beim Schopf packen, kommen immer mehr dazu und legen eine flotte Sohle hin. Schon bald ist der Bereich gut gefüllt und auch Kinder lassen sich anstecken.