Das aktuelle Wetter Duisburg 20°C
2. Weltkrieg

Duisburg in Trümmern

Zur Zoomansicht 11.05.2012 | 19:23 Uhr
Am 14. und 15. Oktober 1944 warf die Royal Air Force bei drei Angriffen auf Duisburg 9000 Tonnen Bomben ab. 3500 Menschen wurden getötet. Britische Piloten.
Am 14. und 15. Oktober 1944 warf die Royal Air Force bei drei Angriffen auf Duisburg 9000 Tonnen Bomben ab. 3500 Menschen wurden getötet. Britische Piloten.Foto: Zeitzeugenbörse Duisburg

Am 14./15. Oktober 1944 warf die Air Force bei drei Angriffen 9000 Tonnen Bomben auf Duisburg ab.

DerWesten zeigt Bilder der Zeitzeugenbörse Duisburg: Historische Fotos von Duisburg nach den Luftangriffen am 13. und 14. Oktober 1944 sowie Aufnahmen aus dem Jahr 1945. Zum Artikel und zu weiteren historischen Fotos

Philipp Wahl

Empfehlen
Neueste Fotostrecken aus dem Ressort
Nachwuchs bei Familie Wildschwein
Bildgalerie
Wildschweine
MSV holt drei Punkte
Bildgalerie
3. Bundesliga
Baustellen-Rundfahrt im Duisburger Westen
Bildgalerie
Stadtentwicklung
Lkw kippt auf A42 um
Bildgalerie
Unfall
Populärste Fotostrecken aus dem Portal
Bernd Kruel: 21 Jahre am Ball
Bildgalerie
Basketball
William und Kate auf Reisen
Bildgalerie
Königlich
Osterfeuer in Alt-Arnsberg
Bildgalerie
Osterfeuer
Der höchste Punkt Essens
Bildgalerie
100 Orte in Essen
10 Jahre Stereo-Club
Bildgalerie
Fotostrecke
Neueste Fotostrecken aus dem Portal
Impressionen des hessischen Landlebens
Bildgalerie
Fotostrecke
Handball
Bildgalerie
Aufstiegskampf in...
Scoopshot-Bild des Tages
Bildgalerie
Fotoaktion
25 Jahre Game Boy
Bildgalerie
Spielkonsole
Karikatur vom Tage
Bildgalerie
Politik
Facebook
Kommentare
Fotos und Videos
Aus dem Ressort
Duisburger Zoo trauert um Europas ältesten Zoo-Koala
Zoo Duisburg
Der Duisburger Zoo trauert um das Koala-Weibchen Kangulandai. Sie war der erste Koala, der 1995 in einem europäischen Zoo das Licht der Welt erblickte. Mit fast 20 Jahren war Kangulandai der mit Abstand älteste Koala in Europa. Der Zoo hat das altersschwache Tier nun einschläfern lassen.
Warum der Uni Duisburg-Essen rund 2000 Studierende fehlen
Hochschulen
Rund 2000 Studienplätze konnten an der Uni Duisburg-Essen (UDE) im vergangenen Wintersemester nicht vergeben werden. Der Grund: Es gab zu wenig Bewerber. Zum kommenden Wintersemester wird die UDE deswegen 36 Studienfächer mit dem Bachelor-Abschluss vom örtlichen Numerus Clausus befreien.
Ab heute kann gewählt werden
Wahlen
Ab sofort ist die Briefwahl in den Duisburger Bezirksämtern möglich, auch wenn die Wahlunterlagen erst ab Donnerstag verschickt werden: Eine Übersicht über alle Formalitäten zur Wahl am 25. Mai 2014.
Flughafenausbau spaltet Anwohner und Unternehmen in Duisburg
Airport
Die geplante Kapazitätenausweitung des Düsseldorfer Flughafens sorgt bei den Anwohnern der umliegenden Städte für Unmut. Doch der hiesige Unternehmerverband warnt davor, die Debatte einzig auf den Fluglärm zu beschränken. Für die Wirtschaft an Rhein und Ruhr sei der Flughafen das Tor zur Welt.
Duisburger Feuerwehr befreit jungen Rottweiler aus Brunnen
Tierrettung
Er lief durch ein offenes Tor, sprang über eine Mauer und, schwupps, fiel er rund 2,50 Meter tief in einen nicht abgedeckten Brunnenschacht. Der sechs Monate junge Rottweiler konnte sich daraus am Dienstagabend gegen 19.45 Uhr in der Fischerstraße in Wanheimerort nicht allein befreien.