Drogeneinfluss: 17-Jähriger baut mit gestohlenem Pkw Unfall

Mit einem gestohlenen Auto baute ein unter Drogeneinfluss stehender 17-Jähriger in Duisburg-Großenbaum einen Unfall.
Mit einem gestohlenen Auto baute ein unter Drogeneinfluss stehender 17-Jähriger in Duisburg-Großenbaum einen Unfall.
Foto: Remo Bodo Tietz NRZ
Was wir bereits wissen
Die Liste der Vergehen ist lang: Autodiebstahl, Tankbetrug, kein Führerschein, Fahrerflucht. Der 17-Jährige fiel nach einem Unfall in Duisburg auf.

Duisburg.. Mit einem gestohlenen Auto verursachte ein 17-Jähriger, der keinen Führerschein besitzt und zudem unter Drogeneinfluss stand, in Duisburg-Großenbaum einen Verkehrsunfall. Und nicht nur das: Der Jugendliche beging Fahrerflucht und hatte zuvor an einer Tankstelle getankt, aber nicht bezahlt.

Wie die Polizei mitteilte, war der 17-Jährige am Mittwoch gegen 22.45 Uhr auf der Straße Am Siepenkothen gegen ein geparktes Fahrzeug gefahren. Anschließend flüchtete der 17-Jährige unerlaubt von der Unfallstelle. Ein Zeuge sah den Unfall und alarmierte die Polizei. Die Beamten nahmen den Jugendlichen kurze Zeit später fest. Dabei stellten sie fest, dass der Wagen gestohlen war, der 17-Jährige keinen Führerschein besitzt und unter Drogeneinfluss stand.

Getankt, aber nicht bezahlt

Zudem stellte sich heraus, dass der 17-Jährige vorher das gestohlene Fahrzeug an einer Tankstelle getankt, aber nicht bezahlt hatte. Auf der Wache entnahm ein Arzt dem Jugendlichen eine Blutprobe. Nach der Vernehmung durfte der junge Mann nach Hause. Gegen ihn erstatteten die Beamten Anzeige unter anderem wegen Gefährdung des Straßenverkehrs durch Fahren unter Einfluss berauschender Mittel.