Das aktuelle Wetter Duisburg 25°C
Bahnhofsplatte

Drei Verletzte nach Hubschraubereinsatz an der Duisburger Bahnhofsplatte

25.05.2012 | 17:21 Uhr
Freitagmittag landete der Rettungshubschrauber auf der Platte am Duisburger Hauptbahnhof. Während des Einsatzes stürzte ein Teil des Bauzauns an der Mercatorstraße um. Drei Menschen wurden leicht verletzt.Foto: Marc Wolko

Duisburg.   Ein Rettungseinsatz des Hubschraubers Christoph 9 hat am Freitagmittag für einen Zwischenfall an der Duisburger Bahnhofsplatte gesorgt. Während oder unmittelbar nach der Landung war ein langes Stück des Bauzauns umgestürzt, drei Passanten wurden dabei verletzt.

War es eine Windböe oder doch der Luftsog des Rettungshubschraubers? Diese Frage und damit die genaue Ursache des kleinen Zwischenfalls an der Duisburger Bahnhofsplatte wird wahrscheinlich nie richtig geklärt werden. Fakt ist aber, dass drei Passanten durch den umstürzenden Bauzaun an der Mercatorstraße verletzt und im Krankenhaus behandelt werden mussten.

Gegen 13.30 Uhr landete der an der Berufsgenossenschaftlichen Unfallklinik (BGU ) stationierte Christoph 9 am Freitag auf dem noch immer unbebauten Deckel der Autobahn 59, um bei einem internistischen Notfall Hilfe zu leisten. Schon kurz nach der Landung, nach vielleicht ein oder zwei Minuten Wartezeit, hob der fliegende Notarzt in Richtung Mercatorkreisel wieder ab (mehr Bilder vom Zwischenstopp auf Twitter.com/DerWestenDu).

Vorfall dem Luftfahrtbundesamt gemeldet

Vermutlich, so schildert es die Polizei in ihrem Pressebericht, kippte durch diese Luftverwirbelung der Bauzaun, der den Deckel des Mercatortunnels umgibt, auf etwa 60 Metern Länge um und stürzte auf den Gehweg. Zwei Männer und eine Frau, die von dem Metallzaun getroffen wurden, gingen daraufhin zur Bundespolizei, deren Beamte die Leichtverletzten zunächst versorgten und einen Rettungswagen riefen.

Der Rettungshubschrauber beim Start von der Duisburger Bahnhofsplatte. Foto: Marc Wolko

Den Vorfall meldete die Duisburger Polizei auch dem Luftfahrtbundesamt. Nachdem Streifenpolizisten den Zaun wieder aufgerichtet hatten, sperrten Mitarbeiter des Ordnungsamtes den Gehweg an der Stelle erst einmal provisorisch mit Flatterband ab.

Stadt will Zaun nun weiter sichern

Von dem Vorfall hat die Besatzung des Hubschraubers selbst aber nichts mitbekommen, „sonst hätte sie selbstverständlich sofort selbst Hilfe geleistet“, erklärt Feuerwehr-Sprecher Bernd Wolf, der im Nachhinein mit dem auf dem Hubschrauber diensthabenden Rettungsassistenten gesprochen hat. „Wenn ein Zaun auf 60 Metern Länge umstürzt, hätte die Mannschaft dies mitbekommen“, so Wolf weiter. Und es war auch nicht das erste Mal, dass Christoph 9 auf der Platte gelandet war. Bei den übrigen Einsätzen hatte es solche Vorfälle nicht gegeben. „Der Pilot überfliegt zunächst die Stelle, an der er landen möchte und setzt erst dann zur Landung an“, erklärt der Feuerwehr-Sprecher das Procedere bei Hubschrauber-Einsätzen.

Duisburger Bahnhofsplatte

Umgestürzt waren Teile des Metallzaunes um die Bahnhofsplatte aber auch ohne Hubschrauber-Einsatz im Vorfeld schon einmal. Denn auf der langen Freifläche vor dem Duisburger Hauptbahnhof ist es häufig sehr windig. Noch am Freitagnachmittag soll die städtische Servicegesellschaft Octeo im Auftrag der Wirtschaftsbetriebe den Bauzaun entsprechend sichern, so WBDU-Sprecherin Silke Kersken. Denn rein rechtlich ist die Stadt für das Gelände und auch dessen Sicherung verantwortlich.

Marc Wolko

Kommentare
29.05.2012
09:26
Drei Verletzte nach Hubschraubereinsatz an der Duisburger Bahnhofsplatte
von ottow | #8

Und das alles direkt vor dem Hauptbahnhof - was denken denn wohl Besucher, wenn sie aus dem Zug ausgestiegen sind und zur Stadt gehen? Man muss sich...
Weiterlesen

Funktionen
Aus dem Ressort
81 wilde Müllkippen verunstalten Duisburg-Marxloh
Müll
Städtische Mitarbeiter haben bei Kontrollen in Duisburg-Marxloh 81 wilde Müllkippen entdeckt. Bewohner beschweren sich immer häufiger über den Unrat.
Gericht entscheidet über Rauswurf des Gartenrebellen
Gartenrebell
Der „Fall Letzner“ beschäftigt erneut das Amtsgericht Duisburg-Hamborn. Der Vorstand der Kleingartenanlage "Alte Buche" will den Gärtner loswerden.
Abriss-Party mit Hammer und Flex im Duisburger Delta Park
Delta Musik Park
Bei der Abriss-Party im Delta Musik Park dürfen Besucher Inventar zerlegen. Mit neuem Betreiber, Namen und Konzept soll es ab September weiter gehen.
Pokaltickets: MSV-Fans steht erneut eine Tortur bevor
DFB-Pokal
Am Montag beginnt der Vorverkauf für das DFB-Pokalspiel des MSV gegen Schalke 04. Den Fans steht eine Tortur bevor.
Stadt Duisburg warnt vorm Baden in nicht freigegebenen Seen
Badeverbot
Die Stadt Duisburg warnt vor dem Baden in nicht freigegebenen Seen und Baggerlöchern. Das gilt nicht für Seen, die regelmäßig kontrolliert werden.
Fotos und Videos
Hitze im Westen
Bildgalerie
Wetter
Rundgang durch das Stadttheater
Bildgalerie
WAZ öffnet Pforten
Nachwuchs im Zoo Duisburg
Bildgalerie
Seelöwen-Babys
MSV-Kicker schwitzen für die 2. Liga
Bildgalerie
MSV-Trainingslager
article
6694398
Drei Verletzte nach Hubschraubereinsatz an der Duisburger Bahnhofsplatte
Drei Verletzte nach Hubschraubereinsatz an der Duisburger Bahnhofsplatte
$description$
http://www.derwesten.de/staedte/duisburg/drei-verletzte-nach-hubschraubereinsatz-an-der-duisburger-bahnhofsplatte-id6694398.html
2012-05-25 17:21
Hubschrauber, Christopher 9, Leicht verletzt, Duisburger Bahnhofsplatte, Hauptbahnhof, Unfall, Polizei
Duisburg