Drei Unfälle mit vier Verletzten

Drei Verkehrsunfälle mit insgesamt vier verletzten Beteiligten ereigneten sich am Mittwoch auf Duisburger Stadtgebiet.

In Obermeiderich auf der Brückelstraße wurde am Morgen gegen 8 Uhr ein achtjähriges Mädchen angefahren und verletzt. Sie war auf dem Weg zur Schule, als es plötzlich auf die Straße trat. Eine 45-jährige Autofahrerin konnte laut Polizei nicht mehr rechtzeitig bremsen. Es kam zum Zusammenstoß, das Kind stürzte. Die Schülerin verletzte sich leicht und kam per Rettungswagen zur ambulanten Behandlung ins Hospital.

Auf der Rückertstraße in Obermarxloh übersah gegen 10 Uhr eine 46-jährige Autofahrerin ein Kleinkraftrad. Die Frau wollte mit ihrem Fahrzeug nach rechts in die Obermarxloher Straße abbiegen. Dabei missachtete sie die Vorfahrt des Zweiradfahrers (66). Durch den Zusammenprall stürzte der Mann und verletzte sich. Da auch die Autofahrerin über Schmerzen klagte, kam ein zweiter Rettungswagen hinzu. Beide Fahrzeugführer konnten nach ambulanter Behandlung die jeweiligen Krankenhäuser aber zügig wieder verlassen.

Beim Linksabbiegen übersehen

In Hochheide wurde dann eine Radfahrerin (74) gegen 11 Uhr bei einem Verkehrsunfall auf der Ottostraße schwer verletzt. Der Fahrer (55) eines Kleintransporters hatte die Frau beim Linksabbiegen in die Moerser Straße übersehen. Der Mann konnte nicht mehr bremsen, so dass er die Radlerin anfuhr. Die Seniorin stürzte und verletzte sich schwer. Ein Rettungswagen brachte die Duisburgerin ins Krankenhaus, wo sie stationär blieb.