Duisburg

Drei Brutalos treten in Marxloh auf Mann ein - mutige Frau (41) will helfen und wird selbst zum Opfer

Die Männer traten auf ein am Boden liegendes Opfer ein, als die Frau dazu kam. (Symbolbild)
Die Männer traten auf ein am Boden liegendes Opfer ein, als die Frau dazu kam. (Symbolbild)
Foto: imago

Duisburg. Wieder eine schockierende Tat in Duisburg-Marxloh. Eine mutige Frau wurde am Dienstagmorgen von drei Männern angegangen.

Die Duisburgerin (41) beobachtete gegen 10 Uhr im Schwelgernpark drei Männer, die auf einen am Boden liegenden Mann eintraten.

Sie reagierte mutig und sprach die Gruppe an. Doch dann wurde sie selbst zum Opfer. Sie wurde von einem mutmaßlichen vierten Täter plötzlich geschubst und stürzte.

Einer der Männer riss ihr den braunen Leder-Rucksack mit pinkfarbener Stickerei der Firma „4you“ vom Rücken.

Dann flüchteten die Täter mit der Beute und entkamen trotz Fahndung der Polizei.

So sollen die Täter aussehen

Das Quartett soll bis 20 Jahre alt sein und dunkle Haare haben. Drei Beteiligte waren etwa 1,75 m groß, der Vierte auffallend kleiner. Ein Mann hatte eine blonde Strähne hinter dem rechten Ohr geklemmt.

Ein weiterer trug eine blaue Kappe, Jeansjacke und Jeanshose. Hinweise nimmt das Kriminalkommissariat 13 unter der Telefonnummer 0203 280-0 entgegen.

Mehr aus Duisburg:

Die Duisburger Polizei erklärt: Darum steht Marxloh nicht auf der Liste „verrufener Orte“

Hier starb der Junge (14) in Marxloh: Warum die Henriettenstraße ein Brennpunkt im Viertel ist

Nach Tötung des Jungen (14) in Marxloh: Duisburger (27) stellt sich bei der Polizei - ist er der Täter?

EURE FAVORITEN IN DIESER STUNDE