Das aktuelle Wetter Duisburg 22°C
Brandstifter

Drei Autos angezündet – Verurteilter Feuerteufel festgenommen

09.11.2012 | 18:30 Uhr
Drei Autos angezündet – Verurteilter Feuerteufel festgenommen
Foto: Volker Herold / WAZ FotoPool

Duisburg. Die Polizei nahm am Donnerstag zwei tatverdächtige Männer im Alter von 16 und 19 Jahren fest, die drei Autos und eine Mülltonne in den Stadtteilen Vierlinden und Aldenrade angesteckt hatten.

Das polizeibekannte Duo kam vor den Richter, der Haftbefehl erließ. Innerhalb von vier Wochen hatten im Oktober und November drei Autos auf der Römerstraße und eine Papiertonne auf der Johannes-Kepler-Straße gebrannt.

Sachschaden an der Hausfassade

Ein von der Arbeit kommender 55-jähriger Anwohner hatte damals den Brand glücklicherweise noch rechtzeitig bemerkt. Die Feuerwehr löschte den brennenden Behälter. An der Hausfassade entstand laut Polizeibericht Sachschaden.

Die beiden jetzt festgenommenen Duisburger waren ins Visier der Ermittler geraten, da sie bereits mehrfach wegen ähnlicher Delikte in Erscheinung getreten waren . Der jüngere Mann war 2011 aufgefallen im Zusammenhang mit 23 Fällen von Brandstiftung in Walsum und Fahrn. Sein damaliger Mittäter sitzt noch in Haft.


Kommentare
13.11.2012
09:02
Drei Autos angezündet – Verurteilter Feuerteufel festgenommen
von Partik | #3

Interessant ist, wie in den Artikeln aus 16jährigen immer "Männer" werden, wenn sie eine Straftat begangen haben ;-)

12.11.2012
11:17
Drei Autos angezündet – Verurteilter Feuerteufel festgenommen
von RiN77 | #2

@1
Sehen Sie sich das Alter der Tatverdächtigen an!
Beide fallen unter das Jugendstrafrecht.

Das Jugend"strafrecht" ist in Deutschland auf Erziehung und nicht Bestrafung ausgelegt.

Und den unglaublichen Erfolg dieser Praxis können Sie täglich in der Zeitung lesen, dieses Mal sind es halt bekannte Feuerteufel.
Immerhin haben sie auf Bahnhöfen wohl niemanden totgetreten..

09.11.2012
20:43
Drei Autos angezündet – Verurteilter Feuerteufel festgenommen
von xxyz | #1

Es wäre interessant, wenn der Leser erfahren hätte, wieso eine Person, die 23fach im Bereich Brandstiftung polizeibekannt war, ein Jahr nach den Taten Autos anzünden kann.

2 Antworten
Drei Autos angezündet – Verurteilter Feuerteufel festgenommen
von Hotte44 | #1-1

Berechtigte Frage. Warum waren die Täter nicht in der Irrenastalt, wo sie offensichtlich hingehören.

Drei Autos angezündet – Verurteilter Feuerteufel festgenommen
von Hotte44 | #1-2

Natürlich Irrenanstalt. Entschuldigung!!!

Aus dem Ressort
Teenager überfällt Seniorin in Duisburg und raubt Geldbörse
Kriminalität
Nach einem Überfall auf eine 89-jährige Frau hat die Polizei in Duisburg am Donnerstag ein 16-jähriges Mädchen verhaftet. Zeugen hatten die Hilferufe der Seniorin gehört und den Notruf gewählt. Die Beamten konnten den Teenager nach kurzer Flucht in der Nähe des Tatorts festnehmen.
Duisburger Jobcenter-Kunde seit fast zehn Wochen ohne Strom
Soziales
Seit neuneinhalb Wochen wartet ein Duisburger Jobcenter-Kunde auf eine Zahlung des Amts. Auf Grund fehlender Abschlagszahlungen während seiner U-Haft hat der junge Mann keinen Strom mehr. Mittlerweile soll das Jobcenter das Geld überwiesen haben - obwohl es nicht verpflichtet dazu gewesen sein will.
Lehrstelle: Maike hat’s geschafft
Ausbildung
Ein Supermarkt und die Duisburger Arbeitsagentur gehen neue Wege: Job-Besichtigung heißt das Modell, das Ausbilder und Azubi zusammenbringen soll. Bei Maike Küppers hat’s geklappt.
Duisburg gedenkt der Opfer der Loveparade-Katastrophe
Loveparade
Mit einer bewegenden Gedenkfeier erinnerte sich Duisburg am Mahnmal an den Jahrestag des Loveparade-Unglücks: In den vier Jahren nach dieser Katastrophe seien die Stadt Duisburg, ihre Bürger, die Hinterbliebenen und die Verletzten „zu einer Art Schicksalsgemeinschaft“ geworden, sagte OB Sören Link.
Schwuler Aktivist vor Abflug zum CSD in Moskau festgenommen
Homophobie
Ein russischer Schwulen-Aktivist ist offenbar am Moskauer Flughafen verhaftet worden. Der junge Mann wollte zum Christopher Street Day nach Duisburg. Bei einer Durchsuchung des Gepäcks sollen Sicherheitskräfte eine Regenbogenfahne entdeckt haben. Es ist nicht die erste Verhaftung des Russen.
Duisburg und die A59-Sperrung
Fast drei Monate ist die A59 nun schon gesperrt, noch einmal drei Monate werden sehr wahrscheinlich folgen. Wie hat sich die Sperrung der Nord-Süd-Achse auf Sie persönlich ausgewirkt?

Fast drei Monate ist die A59 nun schon gesperrt, noch einmal drei Monate werden sehr wahrscheinlich folgen. Wie hat sich die Sperrung der Nord-Süd-Achse auf Sie persönlich ausgewirkt?

 
Fotos und Videos