Das aktuelle Wetter Duisburg 15°C
Brandstifter

Drei Autos angezündet – Verurteilter Feuerteufel festgenommen

09.11.2012 | 18:30 Uhr
Drei Autos angezündet – Verurteilter Feuerteufel festgenommen
Foto: Volker Herold / WAZ FotoPool

Duisburg. Die Polizei nahm am Donnerstag zwei tatverdächtige Männer im Alter von 16 und 19 Jahren fest, die drei Autos und eine Mülltonne in den Stadtteilen Vierlinden und Aldenrade angesteckt hatten.

Das polizeibekannte Duo kam vor den Richter, der Haftbefehl erließ. Innerhalb von vier Wochen hatten im Oktober und November drei Autos auf der Römerstraße und eine Papiertonne auf der Johannes-Kepler-Straße gebrannt.

Sachschaden an der Hausfassade

Ein von der Arbeit kommender 55-jähriger Anwohner hatte damals den Brand glücklicherweise noch rechtzeitig bemerkt. Die Feuerwehr löschte den brennenden Behälter. An der Hausfassade entstand laut Polizeibericht Sachschaden.

Die beiden jetzt festgenommenen Duisburger waren ins Visier der Ermittler geraten, da sie bereits mehrfach wegen ähnlicher Delikte in Erscheinung getreten waren . Der jüngere Mann war 2011 aufgefallen im Zusammenhang mit 23 Fällen von Brandstiftung in Walsum und Fahrn. Sein damaliger Mittäter sitzt noch in Haft.



Kommentare
13.11.2012
09:02
Drei Autos angezündet – Verurteilter Feuerteufel festgenommen
von Partik | #3

Interessant ist, wie in den Artikeln aus 16jährigen immer "Männer" werden, wenn sie eine Straftat begangen haben ;-)

12.11.2012
11:17
Drei Autos angezündet – Verurteilter Feuerteufel festgenommen
von RiN77 | #2

@1
Sehen Sie sich das Alter der Tatverdächtigen an!
Beide fallen unter das Jugendstrafrecht.

Das Jugend"strafrecht" ist in Deutschland auf Erziehung und nicht Bestrafung ausgelegt.

Und den unglaublichen Erfolg dieser Praxis können Sie täglich in der Zeitung lesen, dieses Mal sind es halt bekannte Feuerteufel.
Immerhin haben sie auf Bahnhöfen wohl niemanden totgetreten..

09.11.2012
20:43
Drei Autos angezündet – Verurteilter Feuerteufel festgenommen
von xxyz | #1

Es wäre interessant, wenn der Leser erfahren hätte, wieso eine Person, die 23fach im Bereich Brandstiftung polizeibekannt war, ein Jahr nach den Taten Autos anzünden kann.

2 Antworten
Drei Autos angezündet – Verurteilter Feuerteufel festgenommen
von Hotte44 | #1-1

Berechtigte Frage. Warum waren die Täter nicht in der Irrenastalt, wo sie offensichtlich hingehören.

Drei Autos angezündet – Verurteilter Feuerteufel festgenommen
von Hotte44 | #1-2

Natürlich Irrenanstalt. Entschuldigung!!!

Aus dem Ressort
VW-Kunden in Duisburg im Insolvenzstrudel
A2-Autowelt
Zumindest für die Belegschaft der A2 Autowelt ist es eine gute Nachricht, doch ein gutes Dutzend Kunden muss weiter ums Geld zittern: Das am 11.Juli in die Insolvenz geratene Autohaus, mit Standorten Meiderich und Ruhrdeich, wird nach Worten des Insolvenzverwalters auf jeden Fall weitergeführt.
Duisburg hat Poetenziale als Reiseziel
Tourismus
Duisburg hat jede Menge Potenzial als Tourismusziel. Das bescheinigt Touristikprofessor Bernd Eisenstein der Stadt. Bei einer Befragung gaben 42 Prozent die Industriekultur als guten Grund für einen künftigen Besuch der Stadt an.
Duisburg fordert Unterstützung bei Sanierung maroder Straßen
Konjunkturpaket
Private Investoren könnten bei der Lösung von Duisburgs Probleme mit maroden Brücken und Straßen helfen, meint Unternehmer Ulrich Grillo: „Es ist genug Geld da.“ Planungsdezernent Carsten Tum fordert ein weiteres Konjunkturpaket – diesmal für die städtische Infrastruktur.
Straßen NRW prüft Optimierung der A59-Ausweichstrecken
A59-Sperrung
Die A59-Sperrung strapaziert die Nerven der Pendler. Insbesondere auf der Ausweichstrecke A3 und der A40 sind einem unserer Leser einige Problemstellen aufgefallen, mit denen wir Straßen NRW konfrontiert haben. Der Landesbetrieb will nun prüfen, ob und wie sich der Verkehr dort optimieren lässt.
Betrunkener rauft sich mit der Polizei
Blaulicht
Ein betrunkener 38-Jähriger wehrte sich schlagend gegen Polizeibeamte, die seine Personalien feststellen wollten. Der Mann hatte sich in einem Imbiss mit einem anderen gestritten, diese Auseinandersetzung nach dem Rauswurf auf der Straße handgreiflich fortgeführt.
Umfrage
Es stinkt, es ist dreckig und oben am Gleis tropft es kontinuierlich. Nicht nur Reisende nehmen die Bahnhöfe an Rhein und Ruhr als einige der schlechtesten Bahnhöfe Deutschlands wahr. Wie zufrieden oder wie unzufrieden sind Sie mit dem Duisburger Hauptbahnhof?

Es stinkt, es ist dreckig und oben am Gleis tropft es kontinuierlich. Nicht nur Reisende nehmen die Bahnhöfe an Rhein und Ruhr als einige der schlechtesten Bahnhöfe Deutschlands wahr. Wie zufrieden oder wie unzufrieden sind Sie mit dem Duisburger Hauptbahnhof?

 
Fotos und Videos
Tag des offenen Denkmals
Bildgalerie
Historisches