Das aktuelle Wetter Duisburg 22°C
Widerstand

Drei Angriffe auf Duisburger Polizisten - sechs betrunkene Randalierer festgenommen

23.07.2012 | 16:22 Uhr
Drei Angriffe auf Duisburger Polizisten - sechs betrunkene Randalierer festgenommen
Sechs betrunkene Randalierer verbrachten eine Nacht im Polizeigewahrsam, nachdem sie den Aufforderungen der Polizei nicht Folge geleistet haben.Foto: Ingo Otto

Duisburg.  Alkoholisierte junge Männer haben die Duisburger Polizei zum Wochenende hin reichlich auf Trab gehalten. Innerhalb von nur zwei Stunden nahmen die Beamten sechs Randalierer fest, die sich tweils heftig gegen die Polizisten wehrten. Bei den Einsätzen wurde auch ein Polizist leicht verletzt.

Mit randalierenden jungen Männern, die sogar vor einem Angriff auf Polizisten nicht Halt machen, hatten es zum Wochenende gleich mehrere Streifenbesatzungen der Duisburger Polizei zu tun. Innerhalb von zwei Stunden nahmen die Beamten sechs betrunkene Randalierer fest, die sich auch bald wegen Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte vor der Justiz verantworten müssen. Bei den Einsätzen wurde auch ein Polizist leicht verletzt.

Auf der Emscherstraße in Hamborn randalierten gegen halb eins in der Nacht drei junge Männer im Alter von 18-20 Jahre, als die Polizei ihre Personalien überprüfen wollte. Die Streifenwagenbesatzung war zu einer Schlägerei mit mehreren Personen im Landschaftspark gerufen worden. Das Trio beleidigte und beschimpfte die Beamten und leistete heftigen Widerstand. Die drei mussten zur Blutprobe auf die Wache, da sie Alkohol getrunken hatten. Zwei von ihnen verbrachten die Nacht zur Ausnüchterung im Präsidium, der 18-Jährige konnte nach Personalienfeststellung nach Hause.

Strafverfahren wegen Widerstandes gegen Vollstreckungsbeamte

In Homberg randalierten gegen 1.45 Uhr mehrere Jugendliche auf der Duisburger Straße. Als die Polizei die jungen Männer nach Hause schicken wollte, zeigte sich ein 18-jähriger zunehmend aggressiver und wollte nicht gehen. Bei seiner Festnahme trat und schlug der alkoholisierte junge Mann um sich und beleidigte die Einsatzkräfte. Dabei verletzte sich ein Polizist an Hand und Knie, der Beamte blieb jedoch dienstfähig. Auch dieser Widerständler verbrachte die Nacht zur Ausnüchterung im Gewahrsam.

Kurze Zeit später, gegen 2.15 Uhr, rückte die Polizei schließlich nach Neumühl aus. Dort hatten sich Anwohner über zwei Brüder beschwert, die lautstark auf der Ruprechtstraße stritten. Als die beiden Beamten die erhitzten Gemüter beruhigen wollte, wurden die 20 und 22 Jahre alten Männer plötzliche aggressiv. Das betrunkene Duo setzte jetzt die Fäuste gegen die Polizisten, die die Angriffe jedoch mit dem Schlagstock abwehren konnten. Das Ende der Nacht verbrachten beide dann im Polizeigewahrsam. Gegen den 20-jährigen Duisburger bestand zudem noch Haftbefehl.

Die sechs Männer erwartet jetzt ein Strafverfahren wegen Widerstandes gegen Vollstreckungsbeamte.


Kommentare
27.07.2012
10:28
Drei Angriffe auf Duisburger Polizisten - sechs betrunkene Randalierer festgenommen
von Harry.Hirsch | #8

Also wenn ich den Artikel so lese fällt mir eines auf. die Männer waren bis zum eintreffen der Polizei vielleicht laut, aber nicht agressiv. Und diese Männer hatte sich, bis zum eintreffen der Polizei auch nicht kriminell Verhalten. Allensfalls Ruhestörung, was ich so aber auch nicht sehen kann. Samstags ist es schon mal länger laut. Das ist eben so. Und was hat die Schlägerei im Landschaftspark mit dem Trio auf der Emscherstr zu tun? Will man hier einen falschen Eindruck erwecken?

Dazu kommt, das man sich an die neue Kluft der Polizei erst gewöhnen muss. Ich erkenne sie zumindest kaum auf der Straße, was ja eigentlich der Sinn einer Uniform sein sollte. Und ich habe mich selbst dabei erwischt, wie ich dachte: Achja, das ist ja die Polizei. Hier ist Respekt angesagt.
Sowas geschieht ganz unterbewusst, ob man will oder nicht.
Da hat die Polizei wohl noch richtig arbeit vor sich........!
Ich sage nicht das die neue Kleidung allein schuld ist, sie trägt aber dazu bei!!

1 Antwort
Drei Angriffe auf Duisburger Polizisten - sechs betrunkene Randalierer festgenommen
von Gruenkohl7 | #8-1

Man liest oftmals echt blöde Kommentare, aber das hier, lieber Harry, ist der Mount Everest der Blödheit! Das ist geistige Inkontinenz in Reinform! Keine weiteren Fragen. Danke!

24.07.2012
08:59
Drei Angriffe auf Duisburger Polizisten - sechs betrunkene Randalierer festgenommen
von ewigermahner | #7

Aber, aber. So sind die jungen Leute halt schon mal. Das kann ja mal passieren. Die muss man wegen so einer Kleinigkeit ja nicht gleich kriminalisieren....

1 Antwort
Drei Angriffe auf Duisburger Polizisten - sechs betrunkene Randalierer festgenommen
von SarahOB | #7-1

Ich hoffe, Ihr Kommentar ist ironisch gemeint.......

24.07.2012
08:58
Drei Angriffe auf Duisburger Polizisten - sechs betrunkene Randalierer festgenommen
von mar.go | #6

Da gibt es bestimmt wieder eine strenge richterliche Verwarnung (nach Jugendstrafrecht) und vielleicht ein paar Sozialstunden!

24.07.2012
08:54
Drei Angriffe auf Duisburger Polizisten - sechs betrunkene Randalierer festgenommen
von SarahOB | #5

Mein Vorschlag wäre auch, dass die Randalierer erst nach Zahlung der entstandenen Kosten für diese Übernachtungsmöglichkeit entlassen werden. Und wie schon denkstewohl geschrieben hat, sind sie natürlich auch für die Sonderreinigung zuständig. Aber leider ist das nicht durchführbar, wäre aber mal ein Denkanstoss für die Politiker.

23.07.2012
19:39
Drei Angriffe auf Duisburger Polizisten - sechs betrunkene Randalierer festgenommen
von denkstewohl | #4

Jeden Randalierer erst mal pauschal und gebührenpflichtig bis zum nächsten Tag aus dem Verkehr ziehen - bei notwendiger "Sonderreinigung" der Zelle mit angemessenem Aufschlag.

23.07.2012
18:23
Drei Angriffe auf Duisburger Polizisten - sechs betrunkene Randalierer festgenommen
von babilon | #3

Das ist mal ne Aufgabe für die Polizei,besser als den Allturs-Chef 30m vor seinen Parkplatz die Zufahrt zu verhindern und dann noch die Dreistigkeit zuhaben er hätte ihn angefahren.

2 Antworten
Drei Angriffe auf Duisburger Polizisten - sechs betrunkene Randalierer festgenommen
von SarahOB | #3-1

Ihr Kommentar ist einfach nur voll daneben.
Aber wahrscheinlich sind Sie verwandt mit dem "Alltours-Chef".

Drei Angriffe auf Duisburger Polizisten - sechs betrunkene Randalierer festgenommen
von Mosquito62 | #3-2

Wie dumm kann ein Mensch eigentlich noch sein?
eine Verwandtschaft zum AlltOurs Chef kann man ja wohl ausschliessen?

23.07.2012
17:19
Drei Angriffe auf Duisburger Polizisten - sechs betrunkene Randalierer festgenommen
von akaz | #2

@ grandmastr, Sie scheinen ein(e) unverbesserliche(r) Optimist(in) zu sein.
Lesen Sie nur den Artikel "Gericht ahndete Widerstand großmütig mit Bewährung", der sinnigerweise unter "RUND UMS THEMA" gleich mitgeliefert wird.

23.07.2012
16:52
Drei Angriffe auf Duisburger Polizisten - sechs betrunkene Randalierer festgenommen
von grandmastr | #1

Schulferien halt...

man sollte seine Grenzen kennen. Ich hoffe, dass auch wegen Körperverletzung ermittelt und angezeigt wird. Einige Leute lernen es wohl nicht anders

Aus dem Ressort
Duisburg gedenkt der Opfer der Loveparade-Katastrophe
Loveparade
Mit einer bewegenden Gedenkfeier erinnerte sich Duisburg am Mahnmal an den Jahrestag des Loveparade-Unglücks: In den vier Jahren nach dieser Katastrophe seien die Stadt Duisburg, ihre Bürger, die Hinterbliebenen und die Verletzten „zu einer Art Schicksalsgemeinschaft“ geworden, sagte OB Sören Link.
Schwuler Aktivist vor Abflug zum CSD in Moskau festgenommen
Homophobie
Ein russischer Schwulen-Aktivist ist offenbar am Moskauer Flughafen verhaftet worden. Der junge Mann wollte zum Christopher Street Day nach Duisburg. Bei einer Durchsuchung des Gepäcks sollen Sicherheitskräfte eine Regenbogenfahne entdeckt haben. Es ist nicht die erste Verhaftung des Russen.
Duisburger Tierheim muss Aufnahmestopp für Katzen verhängen
Fundtiere
Das Tierheim in Duisburg-Neuenkamp zieht zum zweiten Mal die Notbremse. Zu viele Fundtiere und eine Sicherstellung von über 40 Katzen und Katern aus einer Wohnung haben die Kapazitäten erschöpft. Einige der Tiere könnten Besitzer haben, die ihre Katzen als vermisst meldeten.
Blick hinter die Kulissen des DVG-Betriebshofs in Duisburg
WAZ-Aktion
In einer weiteren Folge der Serie „WAZ öffnet Pforten“ durften Leser bei einer Führung exklusiv hinter die Kulissen des DVG-Betriebshofs Grunewald an der Düsseldorfer Straße in Duisburg blicken, die Werkstatthallen inspizieren und in einer Straßenbahn ganz vorne sitzen.
Schlag ruinierte Weihnachtsfrieden
Prozess
In Hochfeld gab es in der Heiligen Nacht Ärger, weil Heteros nicht in eine von Homosexuellen besuchte Kneipe durften. Jetzt landete der Fall vor Gericht.
Duisburg und die A59-Sperrung
Fast drei Monate ist die A59 nun schon gesperrt, noch einmal drei Monate werden sehr wahrscheinlich folgen. Wie hat sich die Sperrung der Nord-Süd-Achse auf Sie persönlich ausgewirkt?

Fast drei Monate ist die A59 nun schon gesperrt, noch einmal drei Monate werden sehr wahrscheinlich folgen. Wie hat sich die Sperrung der Nord-Süd-Achse auf Sie persönlich ausgewirkt?

 
Fotos und Videos
Nacht der tausend Lichter
Bildgalerie
Loveparade
Leser besuchen das Landesarchiv
Bildgalerie
WAZ-Serie