Dreck weg per Handy-App

Foto: WAZ FotoPool

„Die allerbesten Erfahrungen“ habe er mit den Wirtschaftsbetrieben Duisburg gemacht, lobt ein Facebook-Nutzer. Der Grund: die Smartphone-App der Entsorger. Diese mache es möglich, Bilder von Dreckecken samt Standort an die städtischen Saubermänner zu senden. Die Erfahrung des WBD-Kunden: „Entweder am gleichen Tag oder am Folgetag ist das weg. Das habe ich schon mehr als zehn Mal gemacht.“

Kostenlos ist das Programm fürs Mobiltelefon schon seit gut einem Jahr erhältlich, und zwar für I-Phones wie für Android-Handys.

Das Serviceangebot geht weit über die Möglichkeit, wilde Müllkippen aufzudecken, hinaus. Wer seine Adresse eingibt, kann sich beispielsweise Tage oder Stunden vor der Leerung von Hausmülltonne, Gelber oder Bio-Tonne „vorwarnen“ lassen. Das gleiche gilt für die Papiersammlung oder die Touren des Schadstoffmobils.

Auch ein pralles Informationspaket rund um das Thema Abfall ist mit einem kleinen Tipp des Fingers auf das Smartphone-Display zugänglich: Die Hotline-Verbindungen zu den Wirtschaftsbetrieben lassen sich so finden oder auch ein Abfall-ABC mit Angaben zur Entsorgung der unterschiedlichesten Materialien oder die Standorte und Öffnungszeiten der vier Recyclinghöfe im Duisburger Stadtgebiet. Ebenfalls in Sekundenbruchteilen zu ermitteln ist der nächste Standort eines Altglas- oder Altpapier-Containers.

Wichtig für Hundehalter: Auch die Standorte der „Wuffi-Bags“, also der Behälter mit Tütchen für die Hinterlassenschaften der Vierbeiner, lassen sich auf den Bildschirm des Mobiltelefons zaubern. Ein echter Not-Dienst!

Das Echo auf den Smartphone-Service der Duisburger Entsorger ist bisher durchweg positiv: „Wir haben bisher nur gute Rückmeldungen“, berichtete gestern Silke Kersken, die Sprecherin der Wirtschaftsbetriebe. Es gebe sehr viel Lob, unter anderem, weil die App sehr übersichtlich und einfach zu bedienen sei. Und: Rund 4500 Duisburger haben sie bereits auf ihrem Handy installiert.