Das aktuelle Wetter Duisburg 14°C
Sozialdezernent

Diensthandy in Dubai – Dezernent zahlte 2500 Euro nicht

26.05.2012 | 09:15 Uhr
Diensthandy in Dubai – Dezernent zahlte 2500 Euro nicht
Der Duisburger Sozialdezernent Reinhold Spaniel. Foto: Friedhelm Geinowski

Duisburg. In die Handy-Falle tappte auch Duisburgs Sozialdezernent Reinold Spaniel. 2500 Euro standen plötzlich auf seiner Diensthandy-Rechnung, die ihm die Nachrichtentechnik-Stadttochter DU-IT präsentierte. Wo die Stadt doch jeden Cent zusammenhalten muss.

Böse Überraschung nach dem Urlaub

Im Februar hatte Spaniel seine in Dubai lebende Tochter besucht. Das iPhone in der Tasche. Ganz im Urlaub ist so ein Spitzenbeamter freilich nie, zudem waren die Zeiten im Rathaus damals hochgradig unruhig, so dass Spaniel mit seinem Büro telefonierte und zum Datentransfer online war. Die böse Überraschung kam dann daheim. Die satte Rechnung von rund 2500 Euro. Und die wollte Spaniel weder selber von seinem Diensthandy-Konto zahlen noch seinem klammen Sozialdezernat aufbürden. Also zahlte er nicht. „Ich habe seitdem nichts mehr gehört“, sagt er.

Dass das Telefonieren im Ausland teuer ist, das ist hinlänglich bekannt. Doch die Gefahren drohen im Verborgenen, wenn man denn das Roaming am Handy nicht deaktiviert hat. Denn dann können einmal aktivierte Dienste und Datenleitungen im Hintergrund kostenträchtig online weiterlaufen. Hätte der Dezernent das wissen müssen?

DU-IT beharrt auf die Rechnung

Das hätte man ihm bei der Einweisung sagen müssen, meint Spaniel und schickte die Rechnung empört zurück. Ein Privatkunde hätte da bei Telekom & Co. schlechtere Karten. Bei DU-IT ist man leicht pikiert. Man habe den Dezernenten unterwiesen, heißt es und beharrt auf der Begleichung der Rechnung. Irgendwo im städtischen Etat werden also die 2500 Euro herumgeistern.

Oliver Schmeer

Kommentare
29.05.2012
17:34
Diensthandy in Dubai – Dezernent zahlte 2500 Euro nicht
von stoffel747 | #30

Eigentlich wurde hier schon alles gesagt. Einen habe ich noch. Das ist diesen politischen Personen total egal. Ich bin, also zahlt, ihr Bürger. Ich...
Weiterlesen

Funktionen
Aus dem Ressort
Großer Unmut bei MSV-Fans über Ticketverkauf für Pokalspiel
Fan-Ärger
Das DFB-Pokalspiel des MSV Duisburg gegen Schalke 04 ist so gut wie ausverkauft. Der Unmut über das Ticketsystem hält weiter an. Einige Reaktionen.
Großer Unmut bei MSV-Fans über Ticketverkauf für Pokalspiel
Fan-Ärger
Das DFB-Pokalspiel des MSV Duisburg gegen Schalke 04 ist so gut wie ausverkauft. Der Unmut über das Ticketsystem hält weiter an. Einige Reaktionen:
Bissiger Rottweiler hätte einen Maulkorb tragen müssen
Hunde-Angriff
Kleinkind wurde in Duisburg von Rottweiler angefallen und schwer verletzt. Ordnungsamt hatte nur der Hundehalterin selbst Ausnahmegenehmigung erteilt.
Braucht die Duisburger City wirklich vier neue Hotels?
Baupläne
Am Duisburger Hauptbahnhof sind vier neue Hotels geplant. Der Hotel- und Gaststättenverband warnt vor Preisverfall und Verdrängung.
MSV-Aufstiegsdoku läuft zweimal im Duisburger Filmforum
Kino
Es gibt einen neuen Dokumentarfilm, der den Fall und Aufstieg des MSV Duisburg in den vergangenen zwei Jahren nachzeichnet. Das Filmforum zeigt ihn.
Fotos und Videos
Viel Geduld für Pokal-Karten
Bildgalerie
MSV Duisburg
BSV 1856 Walsum
Bildgalerie
Schützenfest
Weisse Bescheid - Was ist ein Bollesch?
Video
Ruhrgebiets-Sprache
Hitze im Westen
Bildgalerie
Wetter
article
6695187
Diensthandy in Dubai – Dezernent zahlte 2500 Euro nicht
Diensthandy in Dubai – Dezernent zahlte 2500 Euro nicht
$description$
http://www.derwesten.de/staedte/duisburg/diensthandy-in-dubai-dezernent-zahlte-2500-euro-nicht-id6695187.html
2012-05-26 09:15
Duisburg, DU-IT, Spaniel, Sozialdezernent, Diensthandy-Konto, Dubai
Duisburg