Das aktuelle Wetter Duisburg 12°C
Festival

Die nächste "Traumzeit" kommt - im Juni 2013

26.10.2012 | 17:16 Uhr
Im vergangenen Jahr musste das Weltmusikfestival in Duisburg ausfallen. Hier ein Archivbild aus dem Jahr 2011: Bubble Beatz auf der Bühne am Gasometer.Foto: Tanja Pickartz / WAZ FotoPool

Duisburg.  Das Festival "Akzente" entfällt, aber die "Traumzeit" geht im kommenden Jahr weiter. Wie die Veranstalter jetzt erklärte haben, geht das Weltmusik-Festival im Duisburger Landschaftspark Nord Ende Juni nächsten Jahres in die 16. Auflage. Der Eintritt dürfte teurer werden.

Der Termin fürs 16. Traumzeit-Festival steht. Als Termin für das Weltmusik-Festival steht nun das Wochenende, 21. bis 23. Juni, fest. Dann werden auf fünf Bühnen rund 30 Bands aus Stilrichtungen wie Indie-Rock, Singer/Songwriter, Neo-Folk, Electro und Jazz zu hören sein. Heimat des Festivals ist wieder der Landschaftspark Nord.

Wie Frank Jebavy, Leiter des Festivalbüros sagte, konzentriere man nach dem Festivalausfall in diesem Jahr die Finanzmittel 2013 ganz auf die Traumzeit, wie vom Rat beschlossen. Das Festival Akzente entfällt. „Die finanzielle Grundlage steht“, so Jebavy.

Zelten im Schatten stillgelegter Hochöfen

Rund 320.000 Euro werden aus dem Etat von Stadt und DMG gebündelt, dazu rechne er mit 80.000 Euro von Sponsoren. So habe die Sparkasse eine weitere Förderung zugesagt. Außerdem sollen die Einnahmen aus dem Eintrittsgeld auf 100.000 Euro erhöht werden. Die künstlerische Leitung übernehme eine Programmredaktion, so Jebavy.

Auch im kommenden Jahr können Festivalgäste wieder direkt im Schatten der stillgelegten Hochöfen auf dem idyllischen Gelände des Ingenhammshofes zelten.

Traumzeit 2011



Kommentare
26.10.2012
17:27
Kommerz vs Kultur
von graphos | #1

Indie-Rock, Singer/Songwriter, Neo-Folk, Electro und Jazz... Das ist ja was richtig Originelles. Da haben sich die Duisburger Stadtkulturverantwortlichen ein richtiges Alleinstellungsmerkmal erarbeitet, das es so in der weiteren Umgebung noch nicht gibt. Hut ab! Das wird quasi das Matjesfest für 20-30jährige...

Aus dem Ressort
Flüchtlingsrat Duisburg übergibt Unterschriften gegen Zelte
Asylbewerber
Der Duisburger Flüchtlingsrat hat rund 1100 Unterschriften gegen das Zeltlager in Walsum gesammelt. Diese überreichten sie nun Duisburgs OB Link. Der Flüchtlingsrat fordert den Abbau der Zeltstadt. Proteste hagelt es weiter. Duisburg war aufgrund der Zeltstadt in die Schlagzeilen geraten.
Stadt Duisburg sperrt einsturzgefährdete Garage samt Auto
Posse
Heinz Josef Heistermann hat für sein Auto einen ziemlich sicheren Stellplatz. So sicher, dass niemand an das schicke Audi Cabrio kommt - dummerweise auch er nicht. Denn die Stadt Duisburg hat die Tiefgarage an einem der Weißen Riesen in Hochheide gesperrt. Sie soll hochgradig einsturzgefährdet sein
CDU-Wahlnomaden in Duisburg beschäftigen nun das Landgericht
Wahlnomaden
Die Affäre um die Wahlnomaden der CDU im Duisburger Süden kommt nach mehr als fünf Jahren wohl vor Gericht. Nach dem Weg durch die parteiinterne Gerichtsbarkeit hat der Huckinger Ralf Bauerfeld jetzt Klagen eingereicht gegen die Neuwahl des Ortsvorstandes 2011.
Betreten des Duisburger Waldes auf eigene Gefahr erlaubt
Sturmschäden
Am Montag hat die Landesforstbehörde die Sperrung der ausgebauten, breiten Wege der Waldkomplexe in Duisburg Mitte und Süd wieder freigegeben. Davon abgesehen gilt aber immer noch strengstes Betretungsverbot. Dicke, abgebrochene Äste hängen in den Baumkronen und können jederzeit herunterfallen.
Imbiss in Duisburger Innenstadt wurde in Brand gesetzt
Brandstiftung
Mitten in der Nacht stand plötzlich ein Imbiss auf der Hohe Straße in Duisburg in Flammen. Ein Zeuge alarmierte die Feuerwehr. Zwei Personen zogen sich Verletzungen zu. Warum das Lokal in Flammen aufging, untersucht jetzt die Polizei. Der Imbissbetrieb hatte bis zum 31. August Betriebsferien.
Umfrage
Es stinkt, es ist dreckig und oben am Gleis tropft es kontinuierlich. Nicht nur Reisende nehmen die Bahnhöfe an Rhein und Ruhr als einige der schlechtesten Bahnhöfe Deutschlands wahr. Wie zufrieden oder wie unzufrieden sind Sie mit dem Duisburger Hauptbahnhof?

Es stinkt, es ist dreckig und oben am Gleis tropft es kontinuierlich. Nicht nur Reisende nehmen die Bahnhöfe an Rhein und Ruhr als einige der schlechtesten Bahnhöfe Deutschlands wahr. Wie zufrieden oder wie unzufrieden sind Sie mit dem Duisburger Hauptbahnhof?

 
Fotos und Videos
MSV gegen SGS Essen
Bildgalerie
Frauenfußball