Das aktuelle Wetter Duisburg 9°C
Junge Politiker

Die-Linke-Politiker will mehr Geld für Arbeitslose

30.04.2013 | 09:00 Uhr
Die-Linke-Politiker will mehr Geld für Arbeitslose
Lukas Hirtz tritt für die Partei Die Linke zur Bundestagswahl an.Foto: Stephan Eickershoff

Duisburg.   Lukas Hirtz (23) aus Duisburg für Die Linke Kandidat bei der Bundestagswahl. Er will das Arbeitslosengeld erhöhen und fordert höhere Zuwendungen für klamme Kommunen wie Duisburg.

Die Parteien befinden sich mitten in den Vorbereitungen zum Wahlkampf für die diesjährige Bundestagswahl. Dabei rücken auch neue Politiker in den Fokus. Die Linken etwa schicken den Studenten Lukas Hirtz ins Rennen. Der junge Politiker stellt sich diesmal den Fragen zur Bundestagswahl.

Wie bereiten Sie sich auf die Bundestagswahl vor?

Lukas Hirtz: Die Linke bietet Trainings- und Themenlehrgänge an. Die habe ich schon und werde ich noch wahrnehmen.

Mit welchen politischen Zielen wollen Sie Wähler überzeugen?

Hirtz: Es hat sich gezeigt, dass Die Linke die einzige Partei im Bundestag ist, die gegen die Bankenrettungspakete gestimmt und Kürzungspakete abgelehnt hat. SPD und Grüne haben im Zweifel immer mit CDU und FDP gestimmt. Einen Politikwechsel kann es also nur mit der Linken geben. Wir sind auch die einzige Partei, die konsequent für Frieden steht.

Auf einem Blick
Zahlen und Fakten zu Lukas Hirtz

Alter: 23

Berufsausbildung: Abitur, derzeit Student

Familienstand: ledig

In der Partei: seit 2009

Parteiamt: OV-Sprecher Homberg/Ruhrort/Baerl, Direkt- und Listenkandidat für Die Linke

Wie viele Mitglieder haben Sie?

Hirtz: Ende des Jahres 2012 waren es 63 741 Mitglieder.

Wie ist der Altersdurchschnitt? Warum kommen keine neuen Mitglieder nach?

Hirtz: Der Altersdurchschnitt liegt wegen der Parteigeschichte relativ hoch. Viele junge Leute haben keine Zeit, sich politisch zu engagieren. Will die Politik für Nachwuchs sorgen, muss sie das Turbo-Abitur und die Bologna-Reform umgestalten.

Wie erreichen Sie junge Menschen? Interessiert sich die Jugend für politische Themen?

Hirtz: Umfragen zu Folge sind junge Menschen politisch interessiert. Am besten erreicht man junge Menschen daher bei persönlichen Gesprächen oder übers Internet.

Artikel auf einer Seite lesen
  1. Seite 1: Die-Linke-Politiker will mehr Geld für Arbeitslose
    Seite 2: Lukas Hirzt (Die Linke) tauscht sich über Facebook mit Wählern aus

1 | 2

Kommentare
16.09.2013
03:15
Linke: Armutsbekämpfung durch Armutseinwanderung !?
von Klamarro | #7

Was die Linke und der Herr Hirzt unter Armutsbekämpfung verstehen, erfährt man...
Weiterlesen

Funktionen
Aus dem Ressort
Musicals kehren ins TaM nach Duisburg zurück
Theater am Marientor
Bis zum Herbst 2016 läuft alles wie bisher. Neue Eigentümer wollen auch das Foyer und den Platz beleben und streben bessere Anbindung an die...
Lautstarker Protest gegen den Kita-Streik
Kita-Streik
Aktion von Eltern und Kindern führt zum Sitzungsabbruch im Rathaus. Viele Mütter und Väter klagen über Schwierigkeiten bei der Kinderbetreuung.
MSV-Arzt leitet die neue Sport-Klinik der BGU in Duisburg
Medizin
Dr. Christian Schoepp setzt auch auf Zusammenarbeit mit Breitensportlern und Vereinen.
Musical-Premiere im TaM soll im Herbst 2016 kommen
Kultur
Das Theater am Marientor soll dann wieder durchgehend mit einer Produktion bespielt werden. Doch wer steckt eigentlich hinter den neuen Eigentümern?
Duisburger Polizei schnappt Dealer mit 21 Tütchen Marihuana
Drogendealer
Eine Duisburger Zivilstreife hat bei einem mutmaßlichen Drogendealer 21 Tütchen Marihuana sichergestellt. Dazu fanden die Beamten noch Bargeld.
Fotos und Videos
Wolfgang Brandt kocht Kaninchen
Bildgalerie
Das isst der Pott
Lohmühle
Bildgalerie
Fotostrecke
article
7897089
Die-Linke-Politiker will mehr Geld für Arbeitslose
Die-Linke-Politiker will mehr Geld für Arbeitslose
$description$
http://www.derwesten.de/staedte/duisburg/die-linke-politiker-will-mehr-geld-fuer-arbeitslose-id7897089.html
2013-04-30 09:00
Die Linke, Politik, Duisburg, Wahl, bundestag,
Duisburg