Das aktuelle Wetter Duisburg 10°C
Duisburg

Die fünf Stimmgewaltigen

23.01.2015 | 00:11 Uhr

Tenorgesang in hoher Vollendung: In diesen Genuss kamen die Besucher des Theaters am Marientor am Mittwochabend. „Die Nacht der fünf Tenöre“ lud zu einem klassischen Abend großer Arien und Opern ein.

Fünf brillante Stimmgewaltige aus den renommiertesten Opernhäusern der Welt verzückten an diesem Abend die Zuhörer in Duisburg. Die italienischen Tenöre Vincenzo Sanso, Luigi Frattola, Orfeo Zanetti und ihre bulgarischen Kollegen Stoyan Daskalov und Georgi Dinev haben bereits auf den bekannten Bühnen der Mailänder Scala, Oper in Rom oder Arena di Verona gestanden. In Duisburg widmeten sie sich größtenteils Stücken der italienischen Oper und huldigten somit großen Meisterkomponisten wie Verdi, Puccini oder Leoncavallo.

Für die musikalische Unterstützung sorgte das Symphonieorchester Plovdiv aus Bulgarien unter der Leitung von Nayden Todorov. Der bulgarische Dirigent hat bereits Orchester in Europa und Amerika dirigiert und ist in Deutschland für die musikalische Leitung der Opern-Aufführungen von „Aida“ und „Carmen“ bekannt.

Moderatorin sang auch selbst

Ergänzt wurde das männliche Quintett an diesem Abend durch eine weibliche Moderatorin. Doch Sopranistin Andrea Hörkens leitete nicht nur sachkundig und charmant durch das Programm, sondern sie überzeugte auch selbst mit einigen gefühlvollen Gesangseinlagen. Gemeinsam mit Stoyan Daskalov gab sie zum Ende des zweiten Aktes das finale Duett von Radames und Aida aus Verdis „Aida“ zum Besten und beeindruckte das Publikum mit einer traurig-romantischen Darbietung.

Insgesamt überzeugte das präsentierte Programm durch eine gut durchdachte Auswahl an Broadwaynummern über dramatische Klassiker bis hin zu erheiternden Stücken. So animierte das Trinklied „Brindisi“ aus der Oper „La Traviata“ das Publikum zum Mitklatschen und sorgte für eine aufgelockerte Atmosphäre.

Neben der gesanglichen Glanzleistung überraschten die Tenöre auch mit viel Witz, Charme und Esprit. Dass der mehrfach ausgezeichnete Vincenzo Sanso seinem Kollegen erst mit einer Banane das Mundwerk stopfen musste, um endlich selbst zum Zuge zu kommen, erntete viele Lacher. Bei der erwünschten Zugabe rundeten bekannte Melodien wie „Nessun Dorma“ oder „Time To Say Goodbye“ diesen mit Klassikern gespickten Opernabend ab. Das Publikum verabschiedete die Startenöre mit tosendem Applaus.

Désirée Hens

Kommentare
Funktionen
Fotos und Videos
article
10265679
Die fünf Stimmgewaltigen
Die fünf Stimmgewaltigen
$description$
http://www.derwesten.de/staedte/duisburg/die-fuenf-stimmgewaltigen-aimp-id10265679.html
2015-01-23 00:11
Duisburg