Die Drüens auf großer Tour

Die Ansage des Kutschers war freundlich, aber unmissverständlich: „Sie brauchen bestimmt keinen Schirm, Sie haben doch ein Dach. Außerdem regnet es an diesem Tag nicht.“ Johannes Litjes sollte Recht behalten an diesem nahezu sonnigen Mittag in Friemersheim. In der Stunde, die er Hans-Hermann und Elfriede Drüen mit der NRZ-Kutsche durch Friemersheim und Umgebung fuhr, kam selbstverständlich kein einziger Tropfen Regen vom Himmel.

„Eigentlich ist eine solche Kutschfahrt ja Brautleuten vorbehalten, die etwa zur Kirche gefahren werden. Wir sind ein Goldenes Hochzeitspaar und haben uns einfach mal für eine Tour beworben“, sagt Elfriede Drüen. Sie seien ausgewählt worden und somit das erste Goldhochzeits-Paar, das der Weezer Kutscher Litjes und seine Begleiterin Monika Jansen in der schmucken NRZ-Kutsche im wahrsten Wortsinn kutschieren.

Enkelin Katja (12) begleitete das Goldie-Paar auf ihrer kleinen Reise über die Krefelder Straße in Richtung Bachstraße nach Friemersheim. An der historischen Dorfkirche fuhr das Gespann mit den beiden Friesen „Frieda“ und „Frauke“ vorneweg ebenso vorbei wie an der Kirche an der Sedanstraße. Hier haben die Drüens vor 50 Jahren geheiratet. „Damals hat es eine große Feier mit 80 Leuten gegeben, beim Polterabend waren sogar über 100 Leute da“, erzählt Hans-Hermann. Was es damals nicht gab, war eine Fahrt mit einer Kutsche. Das haben die beiden gestern freudestrahlend nachgeholt.

Kennengelernt haben sich Elfriede (69) und Hans-Hermann (72) bei ihrem Lieblingssport Badminton. Dem blieben sie über Jahre treu, boten unter anderem beim Turnerbund Rheinhausen Kurse für Kinder an, Elfriede war als Geschäftsführerin beim Badminton-Landesverband tätig. Ihr Mann Hans-Hermann hat eine Laufbahn bei Krupp hinter sich, beginnend als Schlosser, arbeitete er später als Technischer Angestellter, wechselte nach dem Hüttenwerk-Aus zu Thyssen nach Bruckhausen. Das Paar hat eine Tochter, zwei Enkel und eine Urenkelin.

Nach einer kleineren Feier gestern ist eine größere Party für Samstag geplant. 30 Gäste tummeln sich dann im Garten der Drüens...