Die BGU gründet in Duisburg eine neue Klinik

Dr. Christian Schoepp leitet die neue Klinik für Arthroskopische Chirurgie, Sporttraumalogie und Sportmedizin an der Berufsgenossenschaftlichen Unfallklinik in Buchholz.
Dr. Christian Schoepp leitet die neue Klinik für Arthroskopische Chirurgie, Sporttraumalogie und Sportmedizin an der Berufsgenossenschaftlichen Unfallklinik in Buchholz.
Foto: WAZFotoPool
Was wir bereits wissen
MSV-Mannschaftsarzt Dr. Christian Schoepp wird Chefarzt der neuen Klinik für Arthroskopische Chirurgie und Sportmedizin an der BGU in Duisburg.

Duisburg.. Eine neue Klinik für Arthroskopische Chirurgie, Sporttraumatologie und Sportmedizin gründet die Berufsgenossenschaftliche Unfallklinik Duisburg (BGU) zum 1. Juni. Ihr Chefarzt wird Dr. Christian Schoepp, der bisher bereits die Anfang 2009 gegründete Sektion für dieses Fachgebiet an der BGU leitete. Die Leistungen der neuen Klinik steht allen Patienten, nicht nur BG-Versicherten, offen.

Die arthroskopische Chirurgie ist ein minimalinvasives, besonders schonendes Operationsverfahren. Die sogenannte „Schlüsselloch-Chirurgie“ eignet sich besonders bei der Therapie von Gelenkverletzungen an Armen, Beinen und Hüften zum Einsatz. „Gerade bei Sportverletzungen ist diese Methode häufig das Mittel der Wahl, um schnellstmöglich wieder Sport machen zu können“, so Schoepp, der auf eine langjährige Erfahrung in der Sporttraumatologie zurückblicken kann und auch beim MSV als Mannschaftsarzt gefragt ist.

Fokus liegt auf Prävention

Er erinnert daran, dass neben der erfolgreichen Operation der sich daran anschließende Rehabilitationsprozess mit Physiotherapie und schrittweiser Belastungssteigerung mindestens genauso wichtig ist.

Mit der Gründung der neuen Klinik will die BGU ihr Leistungsspektrum und die Expertise im sportmedizinischen Bereich zukünftig weiter ausbauen. Neben der arthroskopischen Chirurgie und der Sporttraumabehandlung liegt der Fokus dabei zukünftig auch auf der Prävention.

„Viele Sportverletzungen entstehen durch ein Missverhältnis zwischen sportlichem Anspruch und körperlicher Voraussetzung. Eine gezielte Leistungsdiagnostik und gezieltes Training können die Gefahr einer Sportverletzung deutlich reduzieren. Hier wollen wir in den nächsten Monaten ein Angebot für Breitensportler und Sportvereine aufbauen“, kündigt Schoepp an.