Das aktuelle Wetter Duisburg 12°C
Einbrecher-Bande

Deutliche Strafen für Serien-Einbrecher

30.11.2012 | 18:04 Uhr
Deutliche Strafen für Serien-Einbrecher
Im Amts- und Landgericht Duisburg.Foto: Friedhelm Geinowski

Duisburg. Mit deutlichen Urteilen gegen vier Angeklagte endete vor dem Landgericht Duisburg eine Serie von Verfahren um die kriminellen Aktivitäten einer Diebesbande.

Vier 29 bis 38 Jahre alte Männer aus Duisburg, Wuppertal und Mönchengladbach wurden zu Gefängnisstrafen zwischen anderthalb und drei Jahren verurteilt.

Ursprünglich waren zehn Angehörige der Bande angeklagt gewesen. In einem ersten Anlauf hatten die Richter im Juni versucht, gegen alle zehn gleichzeitig zu verhandeln. Allerdings erwies sich das Verfahren als kaum handhabbar. Im Saal drängelten sich zehn Angeklagte, 20 Verteidiger und eben so viele Wachtmeister.

Neun Täter verurteilt

Nachdem der Prozess wegen der Erkrankung eines Schöffen geplatzt war, hatten die Richter die Angeklagten auf mehrere Verfahren verteilt. Im Oktober und November waren bereits fünf geständige Bandenmitglieder zu Haftstrafen zwischen 15 Monaten und drei Jahren und drei Monaten verurteilt worden. Gegen einen Täter wurde das Verfahren eingestellt.

An der Schuld der letzten vier aus dem Kosovo stammenden Angeklagten hatte das Gericht keine Zweifel. Die Bande hatte zwischen 2008 und 2011 in wechselnder Beteiligung rund 30 Einbrüche im Großraum Duisburg begangen. Zunächst erbeutete sie aus Baumärkten, Juwelier- und Handwerksgeschäften Zigaretten, Schmuck und Bargeld. Später verlegten sich die Täter auf Einbrüche in Privatwohnungen. Während ein Täter das Fluchtfahrzeug steuerte und den Tatort sicherte, räumten andere die Objekte aus oder legten zuvor Alarmanlagen lahm. Einer der Haupttäter kümmerte sich danach um den Absatz des Diebesgutes. Gesamtschaden: rund 180.000 Euro.

Bodo Malsch



Kommentare
30.11.2012
22:14
Deutliche Strafen für Serien-Einbrecher
von xxyz | #2

180000 EUR Beute bei einer Aufklärungsrate von unter 10 Prozent.
Auf der Basis gibt es eine Verurteilungsquote x.
Maximal gibt es 3 Jahre, wenn DEUTLICHE Strafen verhängt werden.

Abschreckend wirkt das nicht.

30.11.2012
20:50
Deutliche Strafen für Serien-Einbrecher
von RainerNonsens | #1

Mal so nebenbei - DEUTLICH sieht anders aus. Die sind doch schneller draussen als unsere Ortnungshüter ein Blaulich einschalten. Zumal unsere "Knäste" für die doch eher Erholungsanstalten sind. War ist es geregelt Futter gibt´s und der Rest ist nach nem halben Jahr wegen guter Führung gegessen.
Über ihre Opfer macht man sich jedoch keinerlei Gedanken. Die können sehen wie sie mit denm Einbruch fertig werden.
Es ist noch immer so: Täterfürsorge geht vor Opferhilfe.

Aus dem Ressort
Duisburger Stadtmuseum suspendiert Münzexperten vom Dienst
Suspendierung
Die Stadt Duisburg hat offenbar den nächsten Fall, in dem einer ihrer Bediensteten massiv gegen die Dienstvorschriften verstoßen hat: Nach NRZ-Informationen ist ein leitender Mitarbeiter des Kultur- und Stadthistorischen Museums vom Dienst suspendiert worden.
Duisburgs OB lädt zum „Runden Tisch Asyl“
Flüchtlinge
Duisburgs Oberbürgermeister Sören Link will an einem Runden Tisch Asyl“ im Rathaus am Donnerstag auf eine breit getragene Lösung bei der Frage der Asyl-Unterbringung drängen. Außerdem soll es einen Koordinator im Rathaus geben, der alle Hilfsangebote und Fragen aufnimmt.
A59-Sperrung vermiest Duisburger Wurstverkäufer das Geschäft
A59-Sperrung
Die A59-Sperrung hat sehr wohl negative Auswirkungen auf Unternehmer in Duisburg. Einer von ihnen ist Marco Peters. Er verkauft am Kreisverkehr in Kaßlerfeld Currywurst - und seit der A59-Sperrung viel weniger davon. Mit einem ungewöhnlichen Video nominiert er OB und Marketing-Chef zum Wurstessen.
Targobank in Duisburg: Rohbau steht
Stadtentwicklung
Drei Wochen Vorsprung gegenüber der Terminplanung habe man derzeit, erklärte gestern Tim Heyser, Projektmanager der Bank. Der Rohbau sei „weitgehend abgeschlossen“, in der nächsten Woche beginne man mit den Ausbauarbeiten wie Installationen und Gebäudetechnik.
Zuweisung von Flüchtlingen an Duisburg wird nicht gestoppt
Flüchtlinge
Verwirrung um die Zeltstadt in Duisburg-Walsum. Einige Medien hatten am Mittwoch berichtet, dass die für die Zuweisung der Flüchtlinge verantwortliche Bezirksregierung Arnsberg, die Zuweisung an Duisburg "storniert" habe. Das ist falsch. Die Unterbringung in den Zelten soll dennoch vermieden werden.
Umfrage
Es stinkt, es ist dreckig und oben am Gleis tropft es kontinuierlich. Nicht nur Reisende nehmen die Bahnhöfe an Rhein und Ruhr als einige der schlechtesten Bahnhöfe Deutschlands wahr. Wie zufrieden oder wie unzufrieden sind Sie mit dem Duisburger Hauptbahnhof?

Es stinkt, es ist dreckig und oben am Gleis tropft es kontinuierlich. Nicht nur Reisende nehmen die Bahnhöfe an Rhein und Ruhr als einige der schlechtesten Bahnhöfe Deutschlands wahr. Wie zufrieden oder wie unzufrieden sind Sie mit dem Duisburger Hauptbahnhof?

 
Fotos und Videos
MSV tritt auf der Stelle
Bildgalerie
6.Spieltag
Bernhard Brink
Bildgalerie
Fotostrecke
Beecker Kirmes 2014
Bildgalerie
Fotostrecke
Trümmer von Haus Gerdt fallen auf die Rheindeichstraße
Bildgalerie
Abrissarbeiten