Das aktuelle Wetter Duisburg 6°C
Einbrecher-Bande

Deutliche Strafen für Serien-Einbrecher

30.11.2012 | 18:04 Uhr
Deutliche Strafen für Serien-Einbrecher
Im Amts- und Landgericht Duisburg.Foto: Friedhelm Geinowski

Duisburg. Mit deutlichen Urteilen gegen vier Angeklagte endete vor dem Landgericht Duisburg eine Serie von Verfahren um die kriminellen Aktivitäten einer Diebesbande.

Vier 29 bis 38 Jahre alte Männer aus Duisburg, Wuppertal und Mönchengladbach wurden zu Gefängnisstrafen zwischen anderthalb und drei Jahren verurteilt.

Ursprünglich waren zehn Angehörige der Bande angeklagt gewesen. In einem ersten Anlauf hatten die Richter im Juni versucht, gegen alle zehn gleichzeitig zu verhandeln. Allerdings erwies sich das Verfahren als kaum handhabbar. Im Saal drängelten sich zehn Angeklagte, 20 Verteidiger und eben so viele Wachtmeister.

Neun Täter verurteilt

Nachdem der Prozess wegen der Erkrankung eines Schöffen geplatzt war, hatten die Richter die Angeklagten auf mehrere Verfahren verteilt. Im Oktober und November waren bereits fünf geständige Bandenmitglieder zu Haftstrafen zwischen 15 Monaten und drei Jahren und drei Monaten verurteilt worden. Gegen einen Täter wurde das Verfahren eingestellt.

An der Schuld der letzten vier aus dem Kosovo stammenden Angeklagten hatte das Gericht keine Zweifel. Die Bande hatte zwischen 2008 und 2011 in wechselnder Beteiligung rund 30 Einbrüche im Großraum Duisburg begangen. Zunächst erbeutete sie aus Baumärkten, Juwelier- und Handwerksgeschäften Zigaretten, Schmuck und Bargeld. Später verlegten sich die Täter auf Einbrüche in Privatwohnungen. Während ein Täter das Fluchtfahrzeug steuerte und den Tatort sicherte, räumten andere die Objekte aus oder legten zuvor Alarmanlagen lahm. Einer der Haupttäter kümmerte sich danach um den Absatz des Diebesgutes. Gesamtschaden: rund 180.000 Euro.

Bodo Malsch


Kommentare
30.11.2012
22:14
Deutliche Strafen für Serien-Einbrecher
von xxyz | #2

180000 EUR Beute bei einer Aufklärungsrate von unter 10 Prozent.
Auf der Basis gibt es eine Verurteilungsquote x.
Maximal gibt es 3 Jahre, wenn DEUTLICHE Strafen verhängt werden.

Abschreckend wirkt das nicht.

30.11.2012
20:50
Deutliche Strafen für Serien-Einbrecher
von RainerNonsens | #1

Mal so nebenbei - DEUTLICH sieht anders aus. Die sind doch schneller draussen als unsere Ortnungshüter ein Blaulich einschalten. Zumal unsere "Knäste" für die doch eher Erholungsanstalten sind. War ist es geregelt Futter gibt´s und der Rest ist nach nem halben Jahr wegen guter Führung gegessen.
Über ihre Opfer macht man sich jedoch keinerlei Gedanken. Die können sehen wie sie mit denm Einbruch fertig werden.
Es ist noch immer so: Täterfürsorge geht vor Opferhilfe.

Aus dem Ressort
Stadt Duisburg sagt den Dreckecken weiter den Kampf an
Dreck-Weg-Garantie
8860 wilde Müllkippen wurden seit Herbst 2012 in Duisburg aufgrund der „48-Stunden-Dreck-weg“-Garantie beseitigt, 435 Tonnen Müll dort aufgesammelt, wo er nicht hingehört. Um auf illegals Müllberge aufmerksam zu machen, hat die Stadt für Bürger sogar eine eigene Müll-Hotline eingerichtet.
Marina-Markt im Innenhafen startet Sonntag in die Saison
Markt
Nach einem halben Jahr Abstinenz ist er wieder da: Der Marina-Markt startet am Wochenende in die Saison. Die Händler locken Ostersonntag und Ostermontag mit einer bunten Meile aus Wochenmarkt, Kunsthandwerk und Gastronomie in den Duisburger Innenhafen.
Neunjähriger bei Verkehrsunfall in Duisburg schwer verletzt
Unfall
Weil er einen herannahenden Pkw übersehen haben soll, wurde ein Neunjähriger Junge bei einem Verkehrsunfall in Duisburg schwer verletzt. Auf der Duissernstraße erfasste der VW einer 49-jährigen Frau den Schüler. Mit einem Rettungswagen kam er ins Krankenhaus.
Lkw mit zwei Containern kippt auf A42 in Duisburg-Beeck um
Lkw-Unfall
Hinter dem Kreuz Duisburg-Nord ist am Morgen ein Lkw auf der A42 umgekippt und behinderte den ohnehin schon durch eine Baustelle beeinträchtigten Verkehr in Richtung Kamp-Lintfort. Die Bergung dauerte bis zum Nachmittag. So lange war der rechte Fahrstreifen gesperrt.
Stadt Duisburg stimmt gegen mehr Flüge in Düsseldorf
Flughafen
Wegen der geplanten Kapazitätserweiterungen des Düsseldorfer Flughafens hatte ein Mann aus Großenbaum die Stadt Duisburg dazu aufgefordert, sich bereits im Vorfeld offiziell gegen die Pläne zu stellen. Entgegen vorheriger Berichterstattung stimmten Umwelt- und Verkehrsausschuss der Aufforderung zu.
Fotos und Videos
Lkw kippt auf A42 um
Bildgalerie
Unfall
Brillenbär erkundet Außengehege
Bildgalerie
Zoo-Nachwuchs