Das ehemalige Einrichtungshaus Nölgen

Nur ein paar Reste des Sortiments stehen noch im trostlosen Schaufenster.
Nur ein paar Reste des Sortiments stehen noch im trostlosen Schaufenster.
Foto: Lars Heidrich / Funke Foto Services
Was wir bereits wissen
„Nölgen – der feine Unterschied“ steht noch immer über dem Eingang des ehemaligen Einrichtungshauses „Nölgen“, doch der Laden steht (fast) leer.

Duisburg.. 113 Jahre lang gab es das Duisserner Möbelhaus, bevor Inhaber Wilfried Nölgen vor zwei Jahren sein Geschäft aus Altersgründen schließen musste. Es gab keinen Interessenten, der die Nachfolge antreten wollte.

"Zeitlos modern“ und „zeitlos klassisch“ war die Ware. Vieles ist beim Räumungsverkauf weggangen. Nur ein paar Reste des Sortiments stehen noch im trostlosen Schaufenster. Goldrand-Porzellan mit floralen Mustern, ein paar Ölgemälde, ein Tisch ist noch zu haben. Daneben der Hinweis: Interessenten für die Schmuckstücke können sich unter einer Rufnummer melden.