Das aktuelle Wetter Duisburg 1°C
Unfallflucht

Corsa-Fahrer flüchtete nach Unfall mit Verletztem im Dellviertel

30.12.2012 | 12:27 Uhr
Funktionen
Corsa-Fahrer flüchtete nach Unfall mit Verletztem im Dellviertel
Die Polizei Duisburg erbittet Hinweise auf zwei Unfallflüchtige. Foto: Reiner Kruse

Duisburg.  Zwei Unfallfluchten registrierte die Duisburger Polizei allein am Samstag im Stadtgebiet. Im Dellviertel wurde ein Kradfahrer verletzt, in Aldenrade ein geparkter Wagen beschädigt. In beiden Fällen sucht das Verkehrskommissariat noch den Verursacher.

Die Duisburger Polizei sucht nach zwei Unfällen im Dellviertel und in Aldenrade nach den Verursachern. Auf der Straße Am Driesenbusch im Stadtnorden hatte der Fahrer eines roten Kleinwagens gegen kurz vor halb drei in der Nacht die Kontrolle über seinen Wagen verloren. Das Heck des Autos schleuderte daraufhin gegen einen Pkw, der auf dem Parkstreifen abgestellt war.

Der junge Mann, er soll zwischen 20 und 25 sein, hielt an und stieg aus, schaute sich den Schaden kurz an, machte sich dann aber aus dem Staub. In seinem Wagen soll zum Zeitpunkt des Unfalls eine junge Frau gesessen haben.

Einen dunkelblauen oder grünen Opel Corsa B sucht die Polizei nach einem Unfall am Samstagabend im Dellviertel. Gegen 19.48 Uhr wollte sich der Fahrer dieses Wagens auf der Düsseldorfer Straße vom Fahrbahnrand in den fließenden Verkehr einfädeln. Dabei hatte er aber nicht auf einen 21 Jahre alten Kradfahrer geachtet, der bei dem Wendemanöver in den Corsa krachte.

Fahrer hielt zunächst an - fuhr dann aber weiter

Zunächst hielt der Fahrer seinen Wagen an, setzte dann jedoch seine Fahrt fort, ohne sich um den Verletzten zu kümmern, der bei dem Unfall gestürzt war. Das Auto muss durch den Zusammenstoß vorne links beschädigt sein, so die Polizei.

Hinweise zu beiden Fällen werden unter der Rufnummer 0203 / 2800 erbeten.

Kommentare
31.12.2012
11:22
und Ramsauer,...
von derLabbecker | #1

.... will bei der Punktereform die Strafen für Unfallflucht verringern.....

Aus dem Ressort
Polizeipräsidentin: „Pegida ist rechtsradikal dominiert“
Pegida-Protest
Nur noch 300 Anhänger auf der Straße. 950 Gegendemonstranten stellen sich Aufmarsch entgegen. Hundertschaften sichern Kundgebungen in der Innenstadt.
Pegida-Demo in Duisburg - Ein Drittel waren Hooligans
Pediga
Der Pegida-Protest in NRW ebbt offenbar schon ab, der Gegenprotest in Duisburg und Düsseldorf aber auch. Drohungen gegen WDR-Team in Duisburg.
Nicht gegen Pegida auf die Straße zu gehen ist falsch
Kommentar
Duisburger „Bündnis für Toleranz und Zivilcourage“ will nicht jede Woche gegen Pegida auf die Straße gehen. Das ist die falsche Entscheidung.
Pegida-Gegner wollen nicht jeden Montag auf die Straße
Pegida-Protest
Statt jeden Montag zu demonstrieren, will das „Bündnis für Toleranz und Zivilcourage“ in Duisburg eine Veranstaltungsreihe gegen Pegida auflegen.
237 Verstöße gegen Gewichts-Limit auf Duisburger A40-Brücke
A40-Rheinbrücke
Während der Brückensanierung am Wochenende durften nur Fahrzeuge unter 3,5 Tonnen über die Brücke fahren. Die Fahrer, die dagegen verstoßen haben,...
Fotos und Videos
Pegida-Demo in Duisburg
Bildgalerie
Pegida
Was ist ein "Tacken" - Weisse Bescheid!?
Video
Ruhrgebiets-Sprache
Moscow Circus on Ice
Bildgalerie
Zirkus
Duisburg unter einer Schneedecke
Bildgalerie
Winterzauber
article
7432949
Corsa-Fahrer flüchtete nach Unfall mit Verletztem im Dellviertel
Corsa-Fahrer flüchtete nach Unfall mit Verletztem im Dellviertel
$description$
http://www.derwesten.de/staedte/duisburg/corsa-fahrer-fluechtete-nach-unfall-mit-verletztem-im-dellviertel-id7432949.html
2012-12-30 12:27
Duisburg