Chöre aus fünf Kirchen singen ihre Lieder

Chöre und Musikgruppen aus fünf Kirchen präsentieren am Sonntag, 23. Oktober, um 15.30 Uhr in der Kirche St. Joseph am Dellplatz einen kurzweiligen Ausschnitt ihrer musikalischen Gemeindetradition. Zusammengefunden haben sie sich über die Duisburger Arbeitsgemeinschaft Christlicher Kirchen, die mit dem „musikalischen Kaleidoskop“, so der Titel des Konzertes, zeigen will, wie vielfältig Kirche klingt.

So singt der Chor der evangelisch-lutherischen Auferstehungskirchengemeinde Lieder in altkirchlicher Tradition, aber auch von Bach. Mitglieder der griechisch-orthodoxen Kirche intonieren Lieder zum Thema „100 Jahre Flucht und Vertreibung“, Mitglieder der rumänisch-orthodoxen Kirche singen kirchliche A-cappella-Lieder aus dem Raum ihres Glaubens. „Capella Palestrina“, der Chor der katholischen Gemeinde Liebfrauen, hat unter der Leitung von Andreas Pieper Werke von Jakob Handl, Scarlatti und Palestrina im Programm. In der Gospel-Tradition stehende Lieder wie „You raise me up“ singt das „Cantate Ensemble“ der evangelisch-freikirchlichen Gemeinde Gottes Marxloh unter der Leitung von Leitung Lutz Peller. Gast des Konzerts ist der Chor der jüdischen Gemeinde.