Das aktuelle Wetter Duisburg 4°C
Stadtentwicklung

CDU warnt vor Stillstand rund um den Bahnhof

25.01.2013 | 18:52 Uhr
CDU warnt vor Stillstand rund um den Bahnhof
Blick auf den ehemaligen Güterbahnhof mit den alten Hallen und der A 59 in Richtung Duisburg-Süd.Foto: Stephan Eickershoff

Duisburg. Vor einem Stillstand bei wichtigen Innenstadt-Projekten wie der Bahnhofsplatte und der „Duisburger Freiheit“ auf dem früheren Güterbahnhofsgelände warnte CDU-Fraktionsvorsitzender Rainer Enzweiler beim Neujahrsempfang der CDU-Stadtmitte in der Cubus-Kunsthalle.

„So kann es nicht bleiben“, mahnte Enzweiler mit Blick auf die inzwischen zwar zugängliche, aber immer noch nicht gestaltetet Autobahnabdeckung über der A 59 vorm Hauptbahnhof . Der Chef der CDU im Stadtrat kann sich für eine Übergangszeit auch eine „Schlicht-Version“ vorstellen. Mit einem Baubeginn im laufenden Jahr sei jedenfalls zu rechnen.

Land soll in Hochfeld helfen

Noch mahnender Enzweilers Worte zum geplanten Möbelzentrum südlich vom Hauptbahnhof. Investor Kurt Krieger plant inzwischen auch im Düsseldorfer Norden. Die Frage, ob er an beiden Standorten, nur rund 20 Kilometer voneinander entfernt, ähnliche Projekte umsetzen will oder wird, macht Planer und Politiker derzeit etwas unsicher. „Es wäre eine absolute Katastrophe, wenn dieses Vorhaben scheitert“, ist Enzweilers Einschätzung: „Großvorhaben brauchen ihre Zeit, aber irgendwann muss etwas passieren.“

Etwas passieren muss nach Enzweilers Einschätzung auch in Hochfeld, wo ähnlich wie in Rheinhausen oder Marxloh Zuwanderer aus Südosteuropa Probleme bereiten. Der CDU-Fraktionschef sprach sogar von einer „Ballung krimineller Energie“. Wenn es mit der Integration von Zuwanderern nicht klappe, drohe eine „Abstimmung mit den Füßen“, also mit der Abwanderung der bisherigen Bewohner. Folge sei weiterer Leerstand von Wohnungen, wodurch noch mehr Zuzügler angezogen würden. „Damit es besser wird, brauchen wir Geld“, forderte Enzweiler Unterstützung durch die Landesregierung: „Hier muss gehandelt werden.“

Kein Drehen an der Steuerschraube

Geld war überhaupt das bestimmende Thema von Enzweilers Vortrag vor Vertretern der CDU-Ortsverbände Duissern/Stadtmitte-Nord, Hochfeld/Wanheimerort, Neudorf und Zentrum sowie von weiteren Vereinen und Verbänden aus den Stadtteilen. Für die CDU waren die örtlichen Bezirksvertreter dabei, ebenso viele Ratsmitglieder und die Landtagsabgeordnete Petra Vogt. Gebag, Klinikum, Umbau der Stadtwerke- wie der Wirtschaftsbetriebeführung – überall werde, so Enzweiler, von der rot-rot-grünen Ratsmehrheit mit dem städtischen Geld „geaast“.

 Sein Vorschlag: Die städtischen Strukturen, also etwa die Verwaltung, der schrumpfenden Größe der Stadt anpassen. „Hier muss in nächster Zeit der Rotstift angesetzt werden.“ Auf keinen Fall könne weiter an der Steuerschraube gedreht werden. Auch verböten sich weitere Kürzungen, etwa beim Sport oder im Kulturbereich. Enzweiler: „Das geht nicht.“

Von Willi Mohrs


Kommentare
27.01.2013
19:10
CDU warnt vor Stillstand rund um den Bahnhof
von hercules150 | #17

Ja so wird es wohl sein, dem Typ ist nicht zu trauen.

27.01.2013
15:10
CDU warnt vor Stillstand rund um den Bahnhof
von RainerNonsens | #16

Das Herr Enzweiler warnt ist doch klar.
Er verdient ja an den baulichen Aktivitäten. Ist er doch berufsbedingt mit der rechtlichen Abwicklung von Bauprojekten befasst. Siehe z.B das Einkauszentrum (geplant) in Marxloh! Oder auch am Mattlerbusch.
Von daher sollte und/ oder kann man den Äußerungen dieses Herrn nicht allzuviel Vertrauen entgegenbringen.

26.01.2013
20:06
CDU warnt vor Stillstand rund um den Bahnhof
von hercules150 | #15

Der Punkt ist doch das dieses gegenseitige Bekämpfen Duisburg nach unten gebracht hat
und da hat die CDU genauso ihren Anteil daran wie die SPD, Die Grünen und Sonstige.
Das Schlimme daran ist doch das wir die Bürger die Zeche dafür bezahlen. Und hohle Sprüche dreschen hilft Duisburg einfach nicht weiter(reines Schmierentheater) und Greulich war ein Busenfreund von Sauerland doch ein Stadtdirektor sollte keiner Partei angehören genauso wenig ein OB, ein Baudezernent und sonstige gehobenen Posten und Pöstchen, denn das kostet uns immer eine Menge Geld die Pöstchenschafferei an der unterm Strich jede Partei mit Verantwortlich ist und wir sind die Doofen und müssen das alles bezahlen.

1 Antwort
CDU warnt vor Stillstand rund um den Bahnhof
von kikimurks | #15-1

Das mit der Parteizugehörigkeit sehe ich anders. Es handelt sich um politische Beamte und da wird man eine Parteizugehörigkeit nicht verhindern können. Ich erwarte allerdings, dass die Einstellung ausschließlich nach fachlicher Qualifikation geht und nicht, wie es so üblich ist, zunächst über das Parteibuch.

26.01.2013
19:23
CDU warnt vor Stillstand rund um den Bahnhof
von Nix-wird-besser | #14

Schon lustig irgendwie - seit Wochen regen sich haufenweise Kommentatoren über den Selbstbedienungsladen, insbesonder die halbe Million für die 3 Weisen aus den Wirtschaftsbetrieben, auf. Zeigt ein Oppositionspolitiker dies auf, kommen gegenteilige Kommentare. Schaue ich mir an, wie lange die SPD diese Stadt regiert hat, so ist es schon eigenartig, dem kurzen CDU-Intermezzo mehr ""Schuld" zu geben. Stadtteile wie Hochfeld oder Marxloh gehen schon seit vielen Jahren den beklagenswerten Weg, da gab es noch keinen Sauerland. Ich kann mich noch sehr gut erinnern, dass eine Frau Zieling (SPD, nicht vergessen!) satt abgewählt wurde weil die Stadt unter ihr zu dem geworden war, was keiner wollte.

1 Antwort
CDU warnt vor Stillstand rund um den Bahnhof
von kikimurks | #14-1

Das ist längst nicht Alles. Denken Sie an die Probleme des Karl-Lehr-Brückenzuges, an die Hochstraße am Marientor. Die Liste des Nichtstuns der SPD ist schier endlos. Dafür gab es dann auch schon mal gerne ein Leuchtturmprojekt wie das TAM. Was die SPD nur von der CDU unterscheidet ist, dass die Kosten des Leuchturms erst jetzt anfallen und nicht schon zu Zeiten Zielings.

26.01.2013
13:25
CDU warnt vor Stillstand rund um den Bahnhof
von ulrics | #13

Und warum wäre das eine Katastrophe, wenn Krieger nicht kommt? So wie der sich verhält kann der ruhig von Duisburg wegbleiben.

5 Antworten
Was wünschen Sie sich denn?
von Finnjet | #13-1

Soll dort eine Moschee hingebaut werden? Und die Freifläche dann für Trödelmärkte genutzt werden?

CDU warnt vor Stillstand rund um den Bahnhof
von Nix-wird-besser | #13-2

Ja, am besten alle vergraulen die noch einen Cent in Duisburg investieren wollen - bei DEM Heckmeck, den Investoren in Duisburg mitmachen dürfen wundert es eh, dass nicht mehr direkt woanders hin gehen. Man kann sich nur noch wundern...

CDU warnt vor Stillstand rund um den Bahnhof
von kikimurks | #13-3

Das Trümmergrundstück die nächsten hundert Jahre an der Zufahrt zur Stadt zu haben ist doch auch ganz schön.

CDU warnt vor Stillstand rund um den Bahnhof
von parcelpanic | #13-4

@ Nix-wird-besser | #13-2
[...] Ja, am besten alle vergraulen die noch einen Cent in Duisburg investieren wollen [...]

es geht nicht darum, jeden zu vergraulen. es sind derzeit eher die Investoren im gerede, die auch woanders ihre probleme haben. z.B. der Holländer z.B. in Bonn.

wenn wir über die möbelbuden auf dem "Alten Güterbahnhof" reden, dessen macher hat nicht erst in Duisburg nichts geschenkt bekommen, schon garkeine 20% randsortiment für nopes.

die mär, er könne Duisburg den rücken kehren und hätte deswegen Düsseldorf als alternative im auge ist schon überholt.
http://www.immobilien-zeitung.de/119159/stadt-sorgt-fuer-aerger-um-krieger-projekt

CDU warnt vor Stillstand rund um den Bahnhof
von ulrics | #13-5

@ #13-1
Und was wäre so schlimm an einer Moschee mit guter Verkehrsanbindung?

@ #13-2
Also nur weil jemand etwas investieren will müssen wir uns vor dem verbeugen und alles machen was der will? Das mag vielleicht die Einstellung der Stadtspitze sein, aber bestimmt nicht meine. Investoren die sich daneben benehmen können gerne woanders bauen, denn kaufen werde ich bei denen ohnehin nicht.

@ #13-3
Wieso Trümmergrundstück?
Erstens würde es ja weiterhin Krieger gehören und er müsste dafür Grundsteuer zahlen, zweitens würde die Brach von der Natur erobert und ich kann mir schlimmeres vorstellen als ein Stück Natur nahe dem Stadtzentrum.

26.01.2013
11:34
CDU warnt vor Stillstand rund um den Bahnhof
von duisifan | #12

Sachte, sachte... sonst brennt was durch. Hört doch mal bitte auf zu polarisieren! Man hätte sie alle aus der Stadt jagen müssen - ALLE. Aber was nutz es jetzt, zurück zu blicken, da hat JEDER Dreck am stecken. Trotzdem muss die CDU dem demokratischen Oppositionsgedanken gerecht werden und das ist hier passiert, weil wir keine anderen haben. Es ist saudumm und kontrakproduktiv immer die Vergangenheit zu beschwören - das bringt keinen weiter und darf in Enzweilers Position keiner mehr etwas sagen? Müssen die jetzt kuschen und zu kreuze kriechen und alles absegenen, was die slebstherliche SPD so anzettelt oder darf man auch noch eine Meinung haben in Duisburg? Im Übrigen ist das Thema Integration unter CDU meines Erachtens wesentlich besser gelaufen, is aber mur eine Meinung, ich lasse auch andere gelten.

26.01.2013
11:11
CDU warnt vor Stillstand rund um den Bahnhof
von hercules150 | #11

Enzweiler sagt etwas und ich lach mich schlapp. Er und seine Freunde tragen einen großen Teil Mitschuld und hauen nun auf die Brause, so sieht also sein politisches Ehrenamt aus,:-)

26.01.2013
10:46
Meine halbe Verwandtschaft hat mir jetzt bestätigt.......
von Harry.Hirsch | #10

....das der Artikel wohl real ist! Muss also doch nicht zum DOC. Puuhhh, hatte echt Angst. War es nicht die CDU die ganz Duisburg seit 2010 in eine starre versetzt hat, einmal nichts mit intergration zu tun hat, 100tasuende von euros für irgendwelche schwachsinnigen Gefälligkeitsgutachten rausgeschmissen hat, die Gebag in den Ruin führte, total überflüssige Entwicklungsgesellschaften gegründet hat, damit alle auch nen schönen Posten bekommen, köbl und kruse nen tipp gab um das land um ein paar millionen zu schröpfen, einen mann auf teufel komm raus im posten hielt, für den Baupfusch in der Mercatorhalle verantwortlich ist(war auch nicht gerade billig), der auf einmal nach 2010 einfiel, das es ja Brandschutzvorschriften gibt und deswegen jedes zweite gebäude schließen und rnovieren ließ, die allein für die Planung der Bahnhofplatte geld rausgeworfen hat weil sich jemand verrechnet hat, und noch viel mehr dinge, die ich lieber nicht aufliste, weil sonst weiter in der antwort

1 Antwort
CDU warnt vor Stillstand rund um den Bahnhof
von Harry.Hirsch | #10-1

, weil sonst mein Herzschrittmacher nen Kabelbrand bekommt.
Das ist doch nicht zu fassen. Wie verpeilt sind die denn?

Stimmt, die sollten echt mal das Valium weglassen, dann bekommt man auch mit, was so los ist, rund um einen selbst.

Das gibt es doch garnicht.

CDU go home. Am besten schlafen gehen. Dann könnt ihr wenigstens keinen Blödsinn verzapfen. Aber wie ich unsere CDU kenne, kriegen die es hin im schlaf zu wandeln und noch einen drauf zu setzten.

Naja, dummheit kann eine echte Gnade sein.....!

26.01.2013
10:32
CDU warnt vor Stillstand rund um den Bahnhof
von GregoryHouse | #9

Endlich wird mal wieder die populistische Tröte ausgepackt. Ich frage mich, wer denn jetzt was bewegen soll, Herr Enzweiler? Vielleicht der Stadtrat? In dem Sie übrigens Mitglied sind? Man sollte der Duisburger Stadtspitze das Valium mal streichen.

26.01.2013
10:28
Hab ich Halluzinationen.........
von Harry.Hirsch | #8

.........oder war in der Pilzsuppe vorhin nen Fliegenpilz oder steht das jetzt wirklich hier im netz? Also der Artikel da oben. Ich habe den Schleppi jetzt dreimal runter und wieder rauf gefahren und bin immer auf derwesten.de gegangen und da steht immer der selbe komische artikel, wo drin steht, das die CDU rotrotgrün vorwirft, sie würde mit geld aasen.

Ääääääähhhhhh, ich gehe jetzt erstmal zum Arzt, mir muss irgendeiner heimlich was in den Kaffee getan haben.

Aus dem Ressort
Zu Ostern jede Menge ungelegte Eier im Duisburger Westen
Stadtentwicklung
Wer sich mit Stadtentwicklung befasst, muss offenbar einen langen Atem haben. Es gibt unzählige öffentliche wie private Projekte. Manches läuft, anderes lahmt. Eine Rundfahrt durch Duisburgs Westen.
Neue Weiche in  Duisburg-Großenbaum - RE2 und RE3 fallen aus
Bahnverkehr
Am Osterwochenende baut die Bahn am Haltepunkt Duisburg-Großenbaum eine neue Weiche ein. Von Samstagfrüh bis Sonntagmittag fallen deshalb die Regionalexpresslinien RE2 und RE3 zwischen Duisburg und Düsseldorf aus. Reisende sollen auf die Linie RE6 ausweichen. Auch die S1 wird umgeleitet.
Bei der Stadt Duisburg sind exakt 100 Osterfeuer angemeldet
Brauchtum
Ab Ostersamstag raucht es wieder mächtig an allen Ecken und Enden der Stadt. Von Walsum bis Serm, von Rumeln bis Duissern werden dann die traditionellen Osterfeuer entzündet. Exakt 100 Feuerstellen sind in diesem Jahr bei der Stadt angemeldet.
Mädchen aus Duisburg stirbt bei Verkehrsunfall in der Eifel
Tödlicher Unfall
Eine Duisburger Familie ist am Karfreitag bei einem Unfall in der Eifel verunglückt. Die 11-jährige Tochter kam bei der Kollision auf der Bundesstraße 51 bei Dahlem ums Leben. Der Wagen der Familie war von der Straße abgekommen und gegen einen Baum geprallt.
Rats-Bewerber will von Kandidatur zurücktreten - zu spät!
Kommunalwahl
Aus der Partei ist Ralf Welters, der für Bündnis 90/Grüne bei der Kommunalwahl antritt, schon ausgetreten. Nun will er auch seine Kandidatur für den Rat zurück ziehen - geht aber nicht, sagt die Duisburger Stadtverwaltung.
Fotos und Videos
Baustellen-Rundfahrt im Duisburger Westen
Bildgalerie
Stadtentwicklung
Lkw kippt auf A42 um
Bildgalerie
Unfall