Das aktuelle Wetter Duisburg 12°C
Staatsbesuch

Bundespräsident Joachim Gauck besucht Duisburg

13.11.2012 | 09:00 Uhr

Duisburg.  Bundespräsident Joachim Gauck kommt nach Duisburg. Am 26. November besucht das Staatsoberhaupt Einrichtungen in Hochfeld. Anschließend ist ein Empfang der Landesregierung im Landschaftspark Nord geplant. Offiziell ist das Programm jedoch noch nicht bestätigt.

Der Antrittsbesuch von Bundespräsident Joachim Gauck in Nordrhein-Westfalen am 26. November, führt das Staatsoberhaupt auch nach Duisburg. Der hohe Besuch wird hier weiterhin als geheime Kommandosache vorbereitet.

Bestätigt hat sich nach WAZ-Informationen, dass das Staatsoberhaupt Einrichtungen in Hochfeld einen Besuch abstatten wird. An dem Montagabend soll es nach den bisherigen Planungen einen Empfang der Landesregierung mit dem Bundespräsidenten und geladenen Gäste in der Gebläsehalle des Landschaftsparks Nord geben.

Düsseldorfer Staatskanzlei und Duisburger Rathaus hüllen sich in Schweigen

Solange das Berliner Bundespräsidialamt das Besuchsprogramm von Gauck nicht offiziell abgesegnet hat, hüllen sich Düsseldorfer Staatskanzlei und auch das Duisburger Rathaus in Schweigen und wird der Besuch im Stillen vorbereitet. Nach dem bisherigen Planungsstand soll Gauck von Bottrop aus am Nachmittag nach Duisburg kommen und in einem straff organisierten Programm unter anderem mit Sozialarbeitern sprechen, mit Eltern zusammenkommen und Betreuungseinrichtungen besuchen.

Gauck ist Bundespräsident

Schwerpunkt sollen multikulturelle Projekte sein. Wie es heißt wird es umfangreiche Straßensperren geben. In mehrsprachigen Faltblättern sollen Anwohner informiert werden.

 

Oliver Schmeer



Kommentare
14.11.2012
07:47
Besichtigungsvorschläge
von jojo2008 | #11

Hab da noch ein paar Besichtigungsvorschläge für die Landesregierung für Herrn Gauck:

- Zinkhüttenplatz
- Bruckhausen
- Landesarchiv
- Erweiterung Küppers Mühle
- Königsgalerie
- Mercatorhalle
- Bahnhofsvorplatte
- Stadtrat
- Dezernenten
- Städtische Gesellschaften
...

Naja, wird alles sehr eng, aber vielleicht kommt er ja nochmal wieder, die Chancen dafür jedoch schlecht stehen. Warum? Na, hat doch so ein berühmter Dichter schommal gesacht: Duisburg sehen und sterben. -

JOJO.

14.11.2012
07:30
Antrittsbesuch?
von jojo2008 | #10

Hat Herr Gauck jetzt in NRW ein Amt übernommen und macht jetzt seinen Antrittsbesuch? Man wees et niet, is ja auch geheime Kommandosache. Klingt nach einem militärischen Posten. -

Gott sei Dank weiß Hofberichterstatter Schmeer mehr, aber: Pst!, nicht weitersagen: Er kommt aus Bottrop und abends gibts was mit geladenen Gästen. -

Ich bin auch geladen, nur leider kein Gast. -

JOJO.

13.11.2012
19:36
Ansich ...
von AxelKrause | #9

... ist Duisburg schon durch die Kommunalpolitiker gestraft genug.
Auch das jetzt noch. Beweihräucherung brauchen wir hier nicht.

13.11.2012
18:49
Bundespräsident Joachim Gauck besucht Duisburg
von JulieBergmann | #8

...ein Staatsbesuch in DUI-Potemkin...

Naja - der 11.11. 11:11 Uhr ist zwar schon gewesen, deshalb gilt ab sofort Narrenfreiheit.
De Gauckzug kütt...

13.11.2012
14:59
Bundespräsident Joachim Gauck besucht Duisburg
von wimmel | #7

Hält der auch eine seiner Reden ...... !!??

13.11.2012
12:57
Scheinheiliger
von wohlzufrieden | #6

Hält er dort einen gut bezahlten Vortrag über die Freiheit? ( ...der Ausbeutung...)

13.11.2012
12:23
Bundespräsident Joachim Gauck besucht Duisburg
von unwitz | #5

"Staatsbesuch" ist keine schlechte Bezeichnung für einen Besuch in Hochfeld.

13.11.2012
12:09
Bundespräsident Joachim Gauck besucht Duisburg
von oldswenske | #4

Dem wird wahrscheinlich nur der Rheinpark und der Grünzug Hochfeld gezeigt, oder fährt er etwa auch durch die Hochfeldstr und umgebung?
Vieleicht sollte er dann auch noch nach Marxloh fahren, lohnt sich ja.
Aber ihm wird nur höflich zugewunken, wenn das überhaupt einer mitbekommt das er da ist, und dann fährt er wieder, sagt es war schön und denkt sich:" Ich muss ja hier nicht wohnen".

1 Antwort
Bundespräsident Joachim Gauck besucht Duisburg
von fricko76 | #4-1

so wirds wohl sein, die Hochfeldstr. wird er bestimmt nicht zu sehen bekommen

13.11.2012
11:58
Bundespräsident Joachim Gauck besucht Duisburg
von AusHamborn | #3

Schön!

13.11.2012
10:07
Bundespräsident Gauck besucht Hochfeld
von Kannitverstaan | #2

Es wäre schön,wenn Herr Gauck dann auch die "bittere Wahrheit" zu sehen bekommen würde.Allerdings wird wahrscheinlich schon jetzt alles blitzeblank gemacht.Präsentiert Herrn Gauck doch bitte das Hochfeld, wie wir es jeden Tag erleben.Solange wir alle in Wolkenkuckuksheim leben, wird sich nie etwas ändern.

1 Antwort
Bundespräsident Gauck besucht Hochfeld
von herb630 | #2-1

Hochfeld bekommt man nicht mehr blitzeblank. So schnell ist kein Müllwerker.
Zitat "Solange wir alle in Wolkenkuckuksheim leben,",... da ist kein Platz mehr, das ist überfüllt mit ahnungslosen und blinden Politikern.

Aus dem Ressort
Halloween - Hier steigen die besten Grusel-Partys der Region
Halloween
Schon längst ist Halloween nicht mehr nur ein komischer Brauch, der irgendwann mal aus den USA zu uns geschwappt ist. Die Grusel-Nacht hat sich zum willkommenen Partyanlass gemausert. Locations in der ganzen Region locken mit aufwendiger Deko, um bei lauter Musik die bösen Geister zu vertreiben.
Casino-Betreiber Westspiel hält an Warhol-Versteigerung fest
Warhol
Kunstverkauf zur Sanierung eines landeseigenen Unternehmens: Die Empörung in Kunst und Politik in NRW über die geplante Versteigerung von zwei Warhol-Bildern ist groß. Der Duisburger Casino-Betreiber Westspiel will seinen Plan trotzdem durchziehen.
Stadt Duisburg hat weniger Einnahmen trotz hoher Steuersätze
Gewerbesteuer
Die umstrittene Anhebung bei der Gewerbesteuer erweist sich für den Haushalt der Stadt Duisburg bisher als kontraproduktiv. Der Steuersatz für ansässige Firmen wird ab 2015 sogar auf 510 Punkte, ab 2016 dann auf 520 Punkte — Duisburg ist dann Spitzenreiter in NRW. Offenbar hat das abschreckende...
Linke: Kürzungen trotz höherer Zuschüsse „unverantwortlich“
Stadt-Haushalt
Duisburgs Kämmerer Peter Langner will die neuesten Zahlen zur Finanzsituation der Stadt erst kurz vor der Haushaltsverabschiedung vorlegen. Die Fraktionen im Stadtrat reagieren erbost. Trotz unerwarteter Mehreinnahmen will Langner an dem strikten Sparkurs festhalten.
Müll türmt sich auf den Dächern in Duisburg-Marxloh
Verschmutzung
Den Anwohnern der Grillostraße im Ortsteil Duisburg-Marxloh reicht’s: Sie sind nicht bereit, die Zustände im Hinterland eines Abschnitts der Kaiser-Wilhelm-Straße weiter hinzunehmen. Dort türmen sich Müllberge, sogar auf den Dächern. Anwohner beklagen Rattenbefall. Jetzt werden die Behörden tätig.
Fotos und Videos
Notfallübung im U-Bahn-Tunnel
Bildgalerie
Feuerwehr
HistoriCar 2014 in Duisburg
Bildgalerie
Oldtimer