Das aktuelle Wetter Duisburg 3°C
Staatsbesuch

Bundespräsident Joachim Gauck besucht Duisburg

13.11.2012 | 09:00 Uhr

Duisburg.  Bundespräsident Joachim Gauck kommt nach Duisburg. Am 26. November besucht das Staatsoberhaupt Einrichtungen in Hochfeld. Anschließend ist ein Empfang der Landesregierung im Landschaftspark Nord geplant. Offiziell ist das Programm jedoch noch nicht bestätigt.

Der Antrittsbesuch von Bundespräsident Joachim Gauck in Nordrhein-Westfalen am 26. November, führt das Staatsoberhaupt auch nach Duisburg. Der hohe Besuch wird hier weiterhin als geheime Kommandosache vorbereitet.

Bestätigt hat sich nach WAZ-Informationen, dass das Staatsoberhaupt Einrichtungen in Hochfeld einen Besuch abstatten wird. An dem Montagabend soll es nach den bisherigen Planungen einen Empfang der Landesregierung mit dem Bundespräsidenten und geladenen Gäste in der Gebläsehalle des Landschaftsparks Nord geben.

Düsseldorfer Staatskanzlei und Duisburger Rathaus hüllen sich in Schweigen

Solange das Berliner Bundespräsidialamt das Besuchsprogramm von Gauck nicht offiziell abgesegnet hat, hüllen sich Düsseldorfer Staatskanzlei und auch das Duisburger Rathaus in Schweigen und wird der Besuch im Stillen vorbereitet. Nach dem bisherigen Planungsstand soll Gauck von Bottrop aus am Nachmittag nach Duisburg kommen und in einem straff organisierten Programm unter anderem mit Sozialarbeitern sprechen, mit Eltern zusammenkommen und Betreuungseinrichtungen besuchen.

Gauck ist Bundespräsident

Schwerpunkt sollen multikulturelle Projekte sein. Wie es heißt wird es umfangreiche Straßensperren geben. In mehrsprachigen Faltblättern sollen Anwohner informiert werden.

 

Oliver Schmeer


Kommentare
14.11.2012
07:47
Besichtigungsvorschläge
von jojo2008 | #11

Hab da noch ein paar Besichtigungsvorschläge für die Landesregierung für Herrn Gauck:

- Zinkhüttenplatz
- Bruckhausen
- Landesarchiv
- Erweiterung Küppers Mühle
- Königsgalerie
- Mercatorhalle
- Bahnhofsvorplatte
- Stadtrat
- Dezernenten
- Städtische Gesellschaften
...

Naja, wird alles sehr eng, aber vielleicht kommt er ja nochmal wieder, die Chancen dafür jedoch schlecht stehen. Warum? Na, hat doch so ein berühmter Dichter schommal gesacht: Duisburg sehen und sterben. -

JOJO.

14.11.2012
07:30
Antrittsbesuch?
von jojo2008 | #10

Hat Herr Gauck jetzt in NRW ein Amt übernommen und macht jetzt seinen Antrittsbesuch? Man wees et niet, is ja auch geheime Kommandosache. Klingt nach einem militärischen Posten. -

Gott sei Dank weiß Hofberichterstatter Schmeer mehr, aber: Pst!, nicht weitersagen: Er kommt aus Bottrop und abends gibts was mit geladenen Gästen. -

Ich bin auch geladen, nur leider kein Gast. -

JOJO.

13.11.2012
19:36
Ansich ...
von AxelKrause | #9

... ist Duisburg schon durch die Kommunalpolitiker gestraft genug.
Auch das jetzt noch. Beweihräucherung brauchen wir hier nicht.

13.11.2012
18:49
Bundespräsident Joachim Gauck besucht Duisburg
von JulieBergmann | #8

...ein Staatsbesuch in DUI-Potemkin...

Naja - der 11.11. 11:11 Uhr ist zwar schon gewesen, deshalb gilt ab sofort Narrenfreiheit.
De Gauckzug kütt...

13.11.2012
14:59
Bundespräsident Joachim Gauck besucht Duisburg
von wimmel | #7

Hält der auch eine seiner Reden ...... !!??

13.11.2012
12:57
Scheinheiliger
von wohlzufrieden | #6

Hält er dort einen gut bezahlten Vortrag über die Freiheit? ( ...der Ausbeutung...)

13.11.2012
12:23
Bundespräsident Joachim Gauck besucht Duisburg
von unwitz | #5

"Staatsbesuch" ist keine schlechte Bezeichnung für einen Besuch in Hochfeld.

13.11.2012
12:09
Bundespräsident Joachim Gauck besucht Duisburg
von oldswenske | #4

Dem wird wahrscheinlich nur der Rheinpark und der Grünzug Hochfeld gezeigt, oder fährt er etwa auch durch die Hochfeldstr und umgebung?
Vieleicht sollte er dann auch noch nach Marxloh fahren, lohnt sich ja.
Aber ihm wird nur höflich zugewunken, wenn das überhaupt einer mitbekommt das er da ist, und dann fährt er wieder, sagt es war schön und denkt sich:" Ich muss ja hier nicht wohnen".

1 Antwort
Bundespräsident Joachim Gauck besucht Duisburg
von fricko76 | #4-1

so wirds wohl sein, die Hochfeldstr. wird er bestimmt nicht zu sehen bekommen

13.11.2012
11:58
Bundespräsident Joachim Gauck besucht Duisburg
von AusHamborn | #3

Schön!

13.11.2012
10:07
Bundespräsident Gauck besucht Hochfeld
von Kannitverstaan | #2

Es wäre schön,wenn Herr Gauck dann auch die "bittere Wahrheit" zu sehen bekommen würde.Allerdings wird wahrscheinlich schon jetzt alles blitzeblank gemacht.Präsentiert Herrn Gauck doch bitte das Hochfeld, wie wir es jeden Tag erleben.Solange wir alle in Wolkenkuckuksheim leben, wird sich nie etwas ändern.

1 Antwort
Bundespräsident Gauck besucht Hochfeld
von herb630 | #2-1

Hochfeld bekommt man nicht mehr blitzeblank. So schnell ist kein Müllwerker.
Zitat "Solange wir alle in Wolkenkuckuksheim leben,",... da ist kein Platz mehr, das ist überfüllt mit ahnungslosen und blinden Politikern.

Aus dem Ressort
Zu Ostern jede Menge ungelegte Eier im Duisburger Westen
Stadtentwicklung
Wer sich mit Stadtentwicklung befasst, muss offenbar einen langen Atem haben. Es gibt unzählige öffentliche wie private Projekte. Manches läuft, anderes lahmt. Eine Rundfahrt durch Duisburgs Westen.
Neue Weiche in  Duisburg-Großenbaum - RE2 und RE3 fallen aus
Bahnverkehr
Am Osterwochenende baut die Bahn am Haltepunkt Duisburg-Großenbaum eine neue Weiche ein. Von Samstagfrüh bis Sonntagmittag fallen deshalb die Regionalexpresslinien RE2 und RE3 zwischen Duisburg und Düsseldorf aus. Reisende sollen auf die Linie RE6 ausweichen. Auch die S1 wird umgeleitet.
Bei der Stadt Duisburg sind exakt 100 Osterfeuer angemeldet
Brauchtum
Ab Ostersamstag raucht es wieder mächtig an allen Ecken und Enden der Stadt. Von Walsum bis Serm, von Rumeln bis Duissern werden dann die traditionellen Osterfeuer entzündet. Exakt 100 Feuerstellen sind in diesem Jahr bei der Stadt angemeldet.
Mädchen aus Duisburg stirbt bei Verkehrsunfall in der Eifel
Tödlicher Unfall
Eine Duisburger Familie ist am Karfreitag bei einem Unfall in der Eifel verunglückt. Die 11-jährige Tochter kam bei der Kollision auf der Bundesstraße 51 bei Dahlem ums Leben. Der Wagen der Familie war von der Straße abgekommen und gegen einen Baum geprallt.
Rats-Bewerber will von Kandidatur zurücktreten - zu spät!
Kommunalwahl
Aus der Partei ist Ralf Welters, der für Bündnis 90/Grüne bei der Kommunalwahl antritt, schon ausgetreten. Nun will er auch seine Kandidatur für den Rat zurück ziehen - geht aber nicht, sagt die Duisburger Stadtverwaltung.
Fotos und Videos
Baustellen-Rundfahrt im Duisburger Westen
Bildgalerie
Stadtentwicklung
Lkw kippt auf A42 um
Bildgalerie
Unfall