Bürgerverein schmiedet Pläne fürs neue Jahr

Kaßlerfeld..  In gemütlicher Runde bei einer Tasse Kaffee trafen sich nun die Mitglieder des Kaßlerfelder Bürgervereins im DRK-Zentrum „Mittendrin“, um das alte Jahr Revue passieren zu lassen und Pläne für 2015 zu schmieden.

„Die Fahrten zu den Weihnachtsmärkten nach Würzburg und Rothenburg waren Höhepunkte des vergangenen Jahres“, erzählt Sascha Westerhoven, der Vorsitzende des Bürgervereins, mit einem Lächeln. Aber auch der Maibaum sowie der Erntedankkranz seien wunderschön gewesen. Viele der 80 Mitglieder, die an dem Treffen teilnahmen, konnten dem nur begeistert zustimmen.

Aber auch für das nächste Jahr steht noch das Eine oder Andere auf dem Plan. „In Kaßlerfeld geschieht eine Menge und wir wollen mit unseren nächsten Projekten dazu beitragen, dass es für die Menschen, die hier leben, noch schöner wird“, erklärt Westerhoven.

Eines der großen Projekte ist es, die Unterführung an der Ruhrorterstraße/Ecke Schifferstraße zu restaurieren. „In letzter Zeit haben einige diese Unterführung sehr stark mit Graffitis beschmiert. Das kann so nicht bleiben“, betont Westerhoven erbost.

Eine weitere Aufgabe wird es sein, die Hundefreilauffläche, die an der A 40 entlangführt, einzuzäunen. „Viele Besitzer gehen dort gerne mit ihren Hunden spazieren und spielen, weil es einfach genug Platz gibt. Dennoch ist gerade dort große Vorsicht geboten, weil sich die Hunde im Eifer des Gefechtes auch ganz schnell auf der Autobahn wiederfinden können“, benennt Westerhoven das Problem.

Der Bürgerverein möchte in diesem Anliegen eine gemeinsame Lösung mit der Politik finden, da solch eine Entscheidung, ob ein Zaun aufgestellt wird, nicht im Alleingang entschieden werden kann. „Zumal uns dafür derzeit auch die finanziellen Mittel fehlen“, so Westerhoven.

Zum Abschluss wurden dann auch noch die erfreulichen Themen besprochen. Auch in diesem Jahr wird es gesellig: Am 26. April wird der Maibaum am Roten Kreuz aufgestellt und die ersten Tagesausflüge, zum Beispiel zur Laurenzi-Messe in Marktheidenfeld (Bayern), sind auch schon geplant. Dort erwartet die Mitglieder des Bürgervereins ein großes Fest direkt am Mainufer mit vielen Marktständen und einem großen Festzelt.