Bosse spielten nach der Pfeife vom „Boss“

Zwei Bosse und der „Boss“ – welch Staraufgebot für ein Fußballspiel: 1974, wenige Wochen nach dem zweiten WM-Triumph einer deutschen Elf, spielten Thyssen-Vorstand gegen Betriebsrat. Mit dabei: Vorstandschef Dieter Spethmann als Libero und sein Nachfolger Heinz Kriwet im Tor. Für Ordnung auf dem Platz sorgte als Schiedsrichter „Boss“ Helmut Rahn, der die deutsche Elf 1954 zum WM-Titel schoss. Zu sehen ist die Szenerie in einem der historischen Filme, die Thyssen-Krupp wegen großen Publikumsinteresses noch einmal zeigt.

Weiter im Programm: der Industriefilm „Nur der Nebel ist grau“ von 1965 über das Werk Beeckerwerth und „Kein Tag wie jeder andere“ über den Besuch von Präsident Charles de Gaulle bei Thyssen. Zwei Termine gibt’s im Besucher-Centrum, Kaiser-Wilhelm-Straße 100: 3. März, 19 Uhr, und 5. März, 17 Uhr.