Blackmore’s Night spielt im TaM

Deep-Purple-Gründer Ritchie Blackmore und Candice Night – zusammen als Blackmore’s Night bekannt – kommen für zwei Konzerte nach Deutschland. Eines davon spielen sie am 3. Juli im Theater am Marientor. Der Kartenverkauf ist gestartet.

Blackmore’s Night ist ein Renaissance- und Folk-Rock-Projekt, das Gitarrist Blackmore mit der preisgekrönten Sängerin und Songwriterin Candice Night und ihrer Band of Minstrels (Deutsch: die Hofsänger) auf die Beine gestellt hat. Damit kreierten die Musiker in den vergangenen Jahren ein eigenes Musik-Genre, das die Melodien der Renaissance, die Klänge des Mittelalters und den Rhythmus der europäischen Volksmusik in ein modernes Sound-Design setzt. Mittlerweile wird das Genre mit dem Synonym „Fantasy“ gleichgesetzt, denn inspiriert von jahrhundertealten Songs komponieren Blackmore’s Night neue Passagen und Arrangements, um der Originalmelodie einen neuen Drive zu geben. Blackmore spielt dabei akustische Gitarre, Mandoline, Mandola und natürlich seine Stratocaster. Karten kosten im Vorverkauf etwa 55 Euro.