Das aktuelle Wetter Duisburg 18°C
Polizei

Bewaffneter Überfall auf Zeitarbeitsfirma in Duisburg

03.08.2012 | 17:21 Uhr
Bewaffneter Überfall auf Zeitarbeitsfirma in Duisburg
Die Polizei fahndet nach dem entkommenen Täter.

Duisburg. Bewaffneter Raubüberfall in Neudorf : Am Freitagmittag drang ein maskierter Täter gegen 12.30 Uhr in die Geschäftsräume einer Zeitarbeitsfirma auf der Derfflinger Straße ein. Er bedrohte mit einer Schusswaffe vier Angestellte, fesselte sie und durchwühlte die Büroschränke. Mit zwei Geldtaschen verließ er den Tatort und flüchtete zu Fuß in unbekannte Richtung.

Die Angestellten blieben unverletzt, konnten sich selbst befreien und alarmierten die Polizei. Trotz sofort eingeleiteter Tatortfahndung mit mehreren Streifenwagen blieb der Räuber verschwunden.

Zeugen gesucht

Beschreibung: 20 bis 30 Jahre, 1,75 bis 1,80 m. Bekleidet war er mit einer schwarzen Jacke, dunkelblauer Jeanshose und schwarz-roten Adidas-Sportschuhen. Trotz einer schwarzgrauen Sturmhaube, die der Täter über dem Kopf trug, konnte einer der Überfallenen einen Drei-Tage-Bart erkennen.

Die Polizei sucht Zeugen, die die Flucht des Täters beobachtet haben oder Angaben zu seiner Identität machen können. Hinweise nimmt das Kriminalkommissariat 13 entgegen unter: 0203/2800.


Kommentare
09.08.2012
10:59
Hallo!
von bearny | #3

War wohl ein Besuch bei Kollegen?

06.08.2012
12:13
Bewaffneter Überfall auf Zeitarbeitsfirma in Duisburg
von funkydellek | #2

Ein Krimineller überfällt Kriminelle....

04.08.2012
08:02
Blockierter Kommentar.
Name von Moderation entfernt | #1

Dieser Kommentar wurde von einem Moderator blockiert.

Aus dem Ressort
Jetzt wird Cölve-Brücke am Moerser Stadtrand noch enger
Verkehr
Nach erneutem Unfall begrenzt die Stadt Moers ab 16. Juli das marode Bauwerk auf zwei Meter. Die bereits dort stehenden „Verkehrswächter“ werden entsprechend zusammen geschoben. Zu breite Jeeps und Vans können dann die Brücke nicht mehr passieren, zumindest nicht ohne Kratzer.
Zahl der Asylbewerber in Duisburg steigt
Zuwanderung
In diesem Jahr kamen bisher monatlich rund 100 Flüchtlinge nach Duisburg. Zusätzlich zu den bereits beschlossenen sieben Unterkünften müssen voraussichtlich drei bis fünf weitere Standorte gefunden werden.
Das Kunst-Verbot von OB Sören Link bleibt umstritten
Lehmbruck-Museum
Jetzt meldet sich auch der Freundeskreis des Lehmbruck-Museums mit deutlicher Kritik zu Wort. Das Kuratorium war ebenfalls nicht informiert.
Ansturm auf deutsche Fantrikots in Duisburg
Fußball-WM
Die deutsche Mannschaft eilt bei der Fußball-Weltmeisterschaft von Sieg zu Sieg, steht nun im Finale. Von der WM-Euphorie profitiert auch der Einzelhandel in Duisburg. Alles, was schwarz-rot-gold ist, zieht. Vor allem deutsche Fantrikots sind vor dem Endspiel besonders begehrt.
Schon wieder Unfälle an der Pelles-Kurve
Verkehr
Eine Frau leicht verletzt und jede Menge Sachschaden. Am Mittwoch hat es erneut zweimal in der Pelles-Kurve in Rheinhausen geknallt. Da der Regen an dieser Stelle womöglich nicht richtig abfließen konnte, soll die Stadt nun den Straßenbelag prüfen.
Fotos und Videos
Autokorsos und Jubelfeiern in Duisburg
Bildgalerie
Fußball-WM
Die besten Orte am Niederrhein
Bildgalerie
Ferien
Beach-Soccer
Bildgalerie
Fotostrecke
Fan-Jubel und Autokorso in Duisburg
Bildgalerie
Public Viewing