Das aktuelle Wetter Duisburg 6°C
Unfall

Betrunkener Radfahrer in Duisburg knallt gegen Polizeiauto

22.08.2013 | 15:07 Uhr
Betrunkener Radfahrer in Duisburg knallt gegen Polizeiauto
Die Polizei in Duisburg hat einen betrunkenen Radfahrer aus dem Verkehr gezogen.Foto: WAZ FotoPool

Duisburg.  Dieser Radfahrer hatte wohl ein Bier zu viel: In Schlangenlinien fuhr er über die Straße. Als die Polizei den Mann aus dem Verkehr ziehen wollte, rammte der Radler ihren Wagen. Die Beamten prüften den Weg, den der Betrunkene zuvor abgefahren war - und merkten, dass dies nicht sein erster Unfall war.

Polizisten haben in Neudorf einen stark betrunkenen Radfahrer aus dem Verkehr gezogen. Der 43-Jährige war mit seinem Fahrrad in der Nähe des Ludgeriplatzes unterwegs. Wegen seiner wackligen Fahrweise haben Passanten die Polizei alarmiert.

Um den Schlangenlinien-Radler zu stoppen, stellten die Beamten ihren Streifenwagen quer auf die Straße. Offenbar hat der Betrunkene das nicht rechtzeitig bemerkt. Er geriet mit seinem Rad ins Straucheln und schepperte gegen das Polizeiauto. Glück im Unglück: Verletzt hat er sich bei dem Zusammenstoß nicht. Der Wagen hat jedoch ein bisschen was abbekommen.

Gegen drei weitere Autos gefahren

Als die Polizisten den Mann fragten, wo er gerade herkomme, sagt dieser: "Von meinem Bruder". Dann fuhren die Beamten den Weg dorthin ab - und bemerkten, dass der Radfahrer vorher schon gegen drei weitere Autos gefahren war.

Die Folge: Ein Arzt hat dem Mann erst Blut für einen Alokohol-Test abgenommen. Und dann haben ihm die Beamten den Führerschein abgenommen. Außerdem kommt auf den Radler jetzt ein Strafverfahren zu.



Kommentare
22.08.2013
23:13
Betrunkener Radfahrer in Duisburg knallt gegen Polizeiauto
von k-hanni | #2

Die Herren hätten vielleicht das Blaulicht einschalten sollen, um nicht übersehen zu werden.
Besonders gefällt mir der "Alokohol-Test" ;-)

1 Antwort
Betrunkener Radfahrer in Duisburg knallt gegen Polizeiauto
von Meinlieberscholli_0 | #2-1

Kennste nich den Alokohol Test?
Gut is auch der hier:
http://www.derwesten.de/panorama/australier-steckt-sich-zehn-zentimeter-lange-gabel-in-penis-id8337798.html
Einfach Kommentar #1 lesen! XD

22.08.2013
15:28
Betrunkene scheinen sich in Duisburg zum Dauerthema zu entwickeln.... :-)
von Ein_Duisburger_0 | #1

Erst die Pipi Delle vom Autodach, nun der rasende Crashtestbiker....


Ziemlich erheiternd die Beiden, wenn die beiden mal ein Duett abgegeben wollen, dann gibbet nochmehr zum lachen!

2 Antworten
Betrunkener Radfahrer in Duisburg knallt gegen Polizeiauto
von Meinlieberscholli_0 | #1-1

Nicht zu vergessen, die hobby Baggerfahrer in Walsum.
Mensch, bei Euch is ja watt los... ;-)

Betrunkener Radfahrer in Duisburg knallt gegen Polizeiauto
von Ein_Duisburger_0 | #1-2

Jep- aber da is plötzlich der Kommentar nebst Kommentierfunktionnnich mehr da...

Aus dem Ressort
Polizei kommt bei Suche nach Vermisster nicht weiter
Vermisstensuche
Seit fast acht Wochen gibt es kein Lebenszeichen von Dagmar Eich. Warum die Mordkommission im Fall der vermissten Dinslakenerin auch nach Vernehmung aller ermittelten Internet-Bekanntschaften im Dunkeln tappt und welche Parallelen es zu einem Fall der Krefelder Kollegen gibt.
Antony Gormley in Duisburg
Lehmbruck-Museum
Die Ausstellungsreihe „Skulpture 21st“ im Lehmbruck-Museum endet mit der Skulptur „Loss“ des britischen Künstlers. Damit waren im Jubiläumsjahr insgesamt fünf Positionen zeitgenössischer Skulptur zu sehen.
Buch erzählt die Geschichte der Popolskis und der Pop-Musik
Comedy
Nach der Auflösung der Familie Popolski wird ihr verrücktes Treiben auf den Bühnen und im Fernsehen in Buchform festgehalten. Pavel Popolski alias Achim Hagemann erzählt die frei erfundene „wahre Geschichte“ der Pop-Musik. Noch ein Medium, das die Popolskis mit ihrer schrägen Story besetzen.
Neue Landes-Flüchtlingsunterkunft in Duisburg verzögert sich
Flüchtlinge
Der Mietvertrag für das ehemalige St. Barbara-Hospital in Duisburg-Neumühl ist noch nicht unterschrieben, der Umbau dauert länger als geplant. Bei der Bezirksregierung rechnet man jetzt mit einer Nutzung im Dezember. Der Unterbringungsdruck hat sich indes weiter verschärft.
Steuererhöhung ist „ein Angriff auf den Standort Duisburg“
Stadtfinanzen
Verbände und Wirtschaft reagieren entsetzt auf die angekündigte vierte Erhöhung der Grundsteuer innerhalb von fünf Jahren. Sie werde Kaufkraft abziehen und Investoren abschrecken. Steuerzahlerbund ruft Bürger auf, sich dagegen zu wehren.
Mit dem Rad unterwegs in Duisburg
Macht Radfahren in Duisburg Spaß ? Das will der ADFC gerade in einer großen Online-Umfrage herausfinden. Wir fragen uns das natürlich auch:

Macht Radfahren in Duisburg Spaß ? Das will der ADFC gerade in einer großen Online-Umfrage herausfinden. Wir fragen uns das natürlich auch:

 
Fotos und Videos