Betrunkener fährt in Gegenverkehr – 19-Jährige schwer verletzt

Bei einem Verkehrsunfall am Donnerstagabend wurde eine 19-jährige Opel-Fahrerin in Duisburg-Meiderich schwer verletzt.
Bei einem Verkehrsunfall am Donnerstagabend wurde eine 19-jährige Opel-Fahrerin in Duisburg-Meiderich schwer verletzt.
Foto: WAZ FotoPool
Was wir bereits wissen
Ein 57-Jähriger fuhr am Donnerstagabend mit seinem Golf durch Meiderich, obwohl er zuvor Alkohol getrunken hatte. Gegen 22.40 Uhr geriet sein Wagen in den Gegenverkehr, wo er mit dem Corsa einer 19-jährigen Frau frontal zusammenstieß. Sie liegt auf der Intensivstation, er wurde wegen fahrlässiger Körperverletzung angezeigt.

Duisburg.. Am Donnerstagabend wurde eine junge Autofahrerin bei einem Verkehrsunfall in Meiderich schwer verletzt: Ein 57-jähriger Mann war gegen 22.40 Uhr mit seinem Golf auf der Emmericher Straße frontal in den entgegenkommenden Corsa der 19-Jährigen gekracht. Der Unfallfahrer hatte Alkohol im Blut.

Der 57-Jährige war zunächst nach rechts von der Straße abgekommen und mehrere hundert Meter auf dem Grünstreifen gefahren. Als er wieder zurück auf die Fahrbahn wollte, geriet sein Wagen in den Gegenverkehr und fuhr frontal in den Opel der jungen Frau. Die Feuerwehr musste die eingeklemmte Autofahrerin aus ihrem Auto herausschneiden. Sie kam mit schweren Verletzungen auf die Intensivstation. Die Polizisten vor Ort bemerkten, dass der Golf-Fahrer Alkohol getrunken hatte und nahmen ihn mit zur Blutprobe. Den Mann erwartet jetzt ein Strafverfahren wegen Trunkenheit am Steuer und fahrlässiger Körperverletzung.

An beiden Autos entstand Totalschaden in einer Gesamthöhe von 12.000 Euro. Für die Dauer der Unfallaufnahme sperrte die Polizei die Emmericher Straße zwischen Ruhrdeich und Obermeidericher Straße.