Besondere Architektur erkunden

Bei der Sonntagsführung am 18. Januar, 11.30 Uhr, steht diesmal das Gebäude des Lehmbruck-Museums im Mittelpunkt, dessen 50-Jähriges im letzten Jahr groß gefeiert wurde.

1964 eröffnet und entworfen von Manfred Lehmbruck, dem Sohn des berühmten Duisburger Bildhauers Wilhelm Lehmbruck, ist das Lehmbruck-Museum heute eine der herausragenden Sehenswürdigkeiten der Stadt. Und dies nicht nur wegen der Kunstsammlung, sondern auch wegen seiner einzigartigen, modernen Architektur.

Hervorzuheben ist dabei insbesondere der gerade renovierte Lehmbruck-Flügel. Dieser ist nun wieder so eingerichtet wie vor 50 Jahren. Manfred Lehmbruck entwarf speziell für die Arbeiten seines Vaters einen einzigartigen Ausstellungsraum, der die spezifische Wirkung der Werke unterstreicht und hervorhebt. Kunstvermittlerin Friederike Winkler wird in ihrer Führung auf diese Besonderheiten eingehen und den Besuchern die einzigartige Symbiose von Kunst und Architektur erläutern.