Das aktuelle Wetter Duisburg 11°C
Neue Verkehrsführung

Behelfsbrücken im Duisburger Mercatorkreisel sind in Betrieb

22.04.2012 | 20:02 Uhr
Seit Sonntag fahren die Autos über die neue Behelfsbrücke im Mercatorkreisel. Wer weiter auf der Mercatorstraße fahren will, die vor dem Hauptbahnhof entlang führt, muss sich an der Linksabbieger-Ampel einordnen.Foto: Stephan Eickershoff/WAZFotoPool

Duisburg. Die beiden je zweispurigen Behelfsbrücken im Mercator-Verteiler, die in den letzten Wochen errichtet wurden, wurden am Sonntagmorgen in Betrieb genommen. Der Verkehr wird nun auf diese provisorischen Fahrbahnen geleitet.

Damit beginnt eine weitere Bauphase zur Umgestaltung des ehemaligen Mercatorkreisverkehrs. Nun können die alten Brücken abgerissen und mit dem Neubau der endgültigen Brücke begonnen werden.

Bei der Umlegung der Fahrspuren könne es zu kleinen Behinderungen kommen, heißt es in einer Mitteilung der Stadt. Für den Fahrradverkehr wurde bereits seit Beginn der Großbaumaßnahme eine Umleitung unter anderem über die Neudorfer Straße ausgeschildert. Fußgängern in Richtung Neudorf wird empfohlen, durch den Bahnhof zu gehen.

Umbau des Mercatorkreisel
Großbaustelle Mercatorkreisel

 



Kommentare
24.04.2012
18:57
Behelfsbrücken im Duisburger Mercatorkreisel sind in Betrieb
von wattearvolt | #4

TomTom 009, wenn man keine Ahnung hat wie Sie, sollte man einfach mal die Finger von der Tastatur lassen. Aktuell: der Stau auf der Koloniestr. beginnt 100 Meter vor dem Tunnel, die Mercatorstr. aus Richtung Kremerstr. ist auch dicht.

24.04.2012
10:18
Behelfsbrücken im Duisburger Mercatorkreisel sind in Betrieb
von tom009 | #3

wie würdet ihr es denn machenKULLERBALL UND STEFAN KAEHLER???

was würdet ihr denn ändern oder wie????

ihr seit am maulen wenn nichts getan wird.
wird was getan maul ihr auch.

das man aber dann mal früher losfahren könnte und sollte das kommt ja nicht in frage.
oder mal eine andere strecke.

ne da wird dann lieber gemault.

das ist typisch deutscher autofahrer.

23.04.2012
06:22
Behelfsbrücken im Duisburger Mercatorkreisel sind in Betrieb
von kullerball | #2

Oh Mann! Das wird was geben!

22.04.2012
21:10
Behelfsbrücken im Duisburger Mercatorkreisel sind in Betrieb
von stefankaehler | #1

Zwei kleine Kreuzungen mit Baustellenampeln regeln nun den ehemaligen Kreisel. Nachdem ich dort heute zwei Mal durchgefahren bin, prophezeie ich ein großes Verkehrschaos mit Staus in alle Richtungen.

1 Antwort
"Bei der Umlegung der Fahrspuren könne es zu kleinen Behinderungen kommen, heißt es in einer Mitteilung der Stadt."
von wattearvolt | #1-1

Wir werden sehen...:-)
Nachdem ich mir die Regelung heute Mittag vom Bürgersteig aus angeschaut habe, tippe ich wie #1 eher auf große Behinderungen, gaaanz große Behinderungen.

Aus dem Ressort
Alltours verlässt den Duisburger Innenhafen
Wirtschaft
Der Reiseveranstalter Alltours hat seine Koffer gepackt und endgültig seinen Firmensitz im Duisburger Innenhafen geräumt. Neuer Firmensitz für die 500 Mitarbeiter ist das Düsseldorfer Drei-Scheiben-Haus. Für den Wirtschaftsstandort Duisburg ist das ein schwerer Schlag.
Alltours verlässt den Duisburger Innenhafen
Wirtschaft
Der Reiseveranstalter Alltours hat seine Koffer gepackt und endgültig seinen Firmensitz im Duisburger Innenhafen geräumt. Neuer Firmensitz für die 500 Mitarbeiter ist das Düsseldorfer Drei-Scheiben-Haus. Für den Wirtschaftsstandort Duisburg ist das ein schwerer Schlag.
Stehende Ovationen für Comedian Ralf Schmitz in Duisburg
Comedy
Mit Fragen rund um das Thema Renovieren und Heimwerken beschäftigt sich Comedian Ralf Schmitz in seinem neuen Bühnenprogramm „Aus dem Häuschen – Wer Handwerker hat, braucht keine Feinde mehr“. Die Premiere war umjubelt. Am Ende gab es stehende Ovationen des Publikums im Theater am Marientor.
Duisburger Hochofen wieder unter Feuer
Wirtschaft
Thyssen-Krupp hat am Samstag seinen Hochofen Schwelgern 2 in Duisburg wieder unter Feuer genommen. Europas größter Roheisen-Kocher war über Monate instand gesetzt worden. Anwohner beklagten Rauchbelästigung durch die erste Holzbefeuerung des Giganten und kritisierten die Öffentlichkeitsarbeit des...
Zeitreise für Sammler und Schnäppchenjäger in Duisburg
Antik- und Designmarkt
Der neunte Antik- und Designmarkt nahm die Besucher mit auf eine Zeitreise und war ein Eldorado für Sammler und Schnäppchenjäger. Die Angebotspalette bei den über 60 Händlern aus Deutschland und den benachbarten Niederlanden war groß, vom historischen Sachbuch bis zum seltenen Teppich alles dabei.
Fotos und Videos
HistoriCar 2014 in Duisburg
Bildgalerie
Oldtimer
Vergessener Topf setzt Haus in Brand
Bildgalerie
Feuerwehr
Bahnstreik im Hauptbahnhof Duisburg
Bildgalerie
Bahnstreik
Rundgang durch Marxloh
Bildgalerie
Stadtrundgang