BDKJ Duisburg unterstützt das „Bündnis für Freiräume“

Der Bund der Deutschen Katholischen Jugend (BDKJ) Duisburg beteiligt sich an dem Bündnis des Landesjugendrings NRW zum Thema Freiräume für Kinder und Jugendliche. Das „Bündnis für Freiräume“ formuliert die Forderung der Jugendverbände nach Entschleunigung, Zeit und Räume.

Es sei wichtig, dass neben Schule, Ausbildung und Universität auch Zeit bleibt für freies Spiel, Lesen, sportliche Aktivitäten und das „Nichtstun“, so der BDJK. „Junge Menschen brauchen Zeit, um Erfahrungen zu sammeln, sich eine eigene Meinung zu bilden und sich zu engagieren.“ Die meisten Duisburger Kinder und Jugendliche haben wenig freie Zeit für sich und müssen schon eine Menge Stress mit Uni und Schule bewältigen, so Jennifer Jonczyk, Vorsitzende des BDKJ-Duisburg. „Ein ehrenamtliches Engagement ist aus zeitlichen Gründen oft nicht mehr möglich.“

Zum Thema hat der BDKJ Duisburg eine Postkartenaktion ins Leben gerufen, in der Kinder und Jugendliche befragt wurden, welche Forderungen sie an die Politik haben. 3000 Postkarten hat der BDKJ an seine Mitglieder verteilt. Die ausgefüllten Karten wird der BDKJ nun an die verantwortlichen Duisburger Politiker auf Landesebene weiterleiten und mit ihnen über die Ergebnisse im Landtag diskutieren.